Kurzportrait über Modedesigner Michael Kors

Der berühmte Modedesigner Michael Kors hat viel erlebt, an Höhen und Tiefen gab es in seinem Leben keinen Mangel. Eines seiner Zitate: „Ich weiss, worin Frauen gut aussehen. Ich glaube, die Regeln dafür ändern sich nie.“ Geboren wurde Michael Kors am 9. August 1959 auf Long Island, New York. Bei seiner Geburt hiess er noch Karl Anderson Jr. Als seine Mutter erneut heiratete, nahm er nicht nur den Nachnamen seines Stiefvaters an, sondern entschied sich auch gleich für einen neuen Vor- und Zweitnamen; fortan nannte er sich Michael David Kors. Da er sich schon früh für Mode interessierte, designte er auch das Hochzeitskleid seiner Mutter.

Weiterlesen

Was sich hinter dem Namen „Bill Blass“ verbirgt

„Bill Blass“ ist eine bekannte Modemarke, die sich ebenso durch hochwertiges Design wie durch Hochpreisigkeit auszeichnet. Doch wissen Sie auch, was oder wer sich hinter dem Namen Bill Blass verbirgt? Nein – dann können wir diese Wissenslücke schliessen helfen. Bill Blass war ein amerikanischer Modeschöpfer, der eine bemerkenswerte Karriere hingelegt hat. Am 22. Juni 1922 wurde William Ralph - kurz Bill – Blass in Fort Wayne, Indiana geboren. Sein Vater war Verkäufer, seine Mutter Schneiderin. Schon früh entdeckte Blass sein Interesse an Mode. In der Schule nutzte er die Freistunden, um Modezeichnungen anzufertigen – inspiriert vom Glamour Hollywoods, einem Lichtblick in den Zeiten der Depression. Besonders gerne zeichnete er elegante Damen in Roben und Cocktailkleidern.

Weiterlesen

Anja Gockel – Mode mit dem Hahnenkamm

Die deutsche Modedesignerin Anja Gockel wurde am 16. Mai 1968 in Mainz geboren. Schon früh machte sich ihr künstlerisches Talent bemerkbar.  Nach ihrem Schulabschluss studierte Gockel in Hamburg und London Modedesign. Währenddessen absolvierte sie mehrere Praktika bei Verlagen, in der Industrie und in Ateliers. Anschliessend arbeitete sie ein Jahr lang für Vivienne Westwood, bis sie 1996 ihr eigenes Label für Damenmode gründete: Anja Gockel London. Das Logo stellt einen roten Hahnenkamm dar. Da sie auf die Aufnahme von Krediten verzichtet hatte, entwickelte sich das Unternehmen nur langsam, aber stetig. Nach sechs Jahren zog Anja Gockel schliesslich zurück nach Mainz, wo sie 2012 ihren ersten Monolabel-Store eröffnete. Auch heute noch lebt die Designerin mit ihrer Familie in ihrer Heimatstadt.

Weiterlesen

Azzedine Alaïa - einer der letzten grossen Couturiers

Der tunesische Designer Azzedine Alaïa wurde am 1940 bei Monastir (Tunesien) geboren und wuchs in Tunis auf. Sein genaues Geburtsdatum ist nicht bekannt. Zu Anfang studierte Alaïa Bildhauerei in Tunis, absolvierte jedoch parallel auch eine Schneiderlehre; das Nähen hatte ihm zuvor seine Schwester beigebracht. 1957 zog Azzedine Alaïa nach Paris und ergatterte Anstellungen als Assistent von Christian Dior, Guy Laroche und Thierry Mugler.

Weiterlesen

Brigitte Bardot – eine lebende Legende

Die französische Schauspielerin und Stilikone Brigitte Bardot wurde am 28. September 1934 in Paris geboren. Ihre Eltern entstammten der oberen Mittelklasse; sie selbst besuchte eine Privatschule und nahm nebenbei Ballettunterricht. Später wurde sie an einer Ballettschule angenommen. 1949 wurde die junge Französin als Model entdeckt und zierte im zarten Alter von 15 das Cover der Elle. Auch die Filmindustrie wurde auf sie aufmerksam: Von 1952 bis 1956 spielte Brigitte Bardot in 17 Filmen mit, die zwar keine grossen kommerziellen Erfolge wurden, die junge Brigitte jedoch aufgrund ihrer Rollen als verführerische Blondine bekannt machten.

Weiterlesen

Sonia Rykiel – die Queen of Knits

Geboren wurde die französische Modeschöpferin Sonia Rykiel am 25. Mai 1930 als Sonia Flis in Paris. Ihre Mutter hatte russische Wurzeln, der Vater stammte aus Rumänien. Als junge Frau arbeitete Sonia als Schaufensterdekorateurin. 1953 heiratete sie den Boutiqueinhaber Samuel Rykiel. Als sie mit ihrem Sohn schwanger war, suchte die junge Frau vergeblich nach elastisch-weichen und modischen Pullovern. Kurzentschlossen entwarf sie mit Hilfe eines italienischen Geschäftspartners ihres Mannes eine eigene Strickkollektion, die auch in der Boutique angeboten wurde.

Weiterlesen

Talent (nicht nur) fürs Tanzen: Josephine Baker

Josephine Baker war eine Tänzerin und Stilikone, die sich in den 20er-Jahren auf dem Höhepunkt ihrer beispiellosen Karriere befand. Die dunkelhäutige Baker wurde am 3. Juni 1906 als Freda Josephine Baker in St. Louis, Missouri in ärmlichen Verhältnissen geboren. Mit 15 Jahren heiratete sie bereits in zweiter Ehe und behielt auch nach der Trennung den Nachnamen ihres Ehemanns Willie Baker.

Weiterlesen

Designer Yohji Yamamoto im Portrait

Die Redewendung „etwas in die Wiege gelegt bekommen“ könnte für Modemacher Yohji Yamamoto besser nicht passen: Die Mutter des 1943 geborenen Japaners war Schneiderin. Doch die Fachfrau wünschte sich für ihren Sohn die Karriere eines Juristen, er folgte dem Rat seiner Mutter und machte seinen Juraabschluss an der Keio Universität in Tokio. Nachdem der Pflichtteil seiner Ausbildung abgearbeitet war, schrieb Yamamoto sich 1966 am Bunka Fukuso Gakuin Fashion College in Tokio für Modedesign ein, der Modeschule, an der zuvor Kenzo als erster Mann studierte.

Weiterlesen

Sportliche Mode war sein Markenzeichen – Emilio Pucci

Der italienische Adelige Marchese Emilio Pucci di Barsento und späterer Modemacher wurde 1914 in Neapel geboren. Obwohl sein Studium der Landwirtschaft, Politik und Sozialwissenschaften in Mailand und den USA nichts mit Mode zu tun hatte, nutzte er dabei schon seine Kreativität. So designte er die Teamkleidung seine Collegemannschaft, auch von seiner Mitgliedschaft im italienischen Skiteam liess er sich inspirieren.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});