Wie wirken sich Nahrungsergänzungsmittel aufs Gehirn aus?

Lässt sich der alterungsbedingte Verfall des Gehirns durch bestimmte Nahrungsergänzungsmittel verlangsamen? Diese Frage wird Dr. Lorenza Colzato, Forscherin am Institute for Psychological Research an der Universität Leiden, gemeinsam mit einigen europäischen Forschungskollegen untersuchen. Hierzu erhalten die Wissenschaftler Finanzmittel von knapp unter einer Million Euro von der Joint Programming Initiative "A Healthy Diet for A Healthy Life" (JPI HDHL, Gemeinschaftliche Programminitiative "Eine gesunde Ernährung für ein gesundes Leben").

Weiterlesen

Lecker und gesund: Spezialitäten der Nordseeküste geniessen

Eine Reise an die deutsche Nordseeküste verheisst Entspannung in einem einzigartigen Klima. Zwischen Watt, Meer und Strand hat die Region zwischen Emden und Sylt auch kulinarisch viel zu bieten und lädt zum Genuss fangfrischer Fische, Krabben und weiterer Meerestiere ein. Während hierzulande Fisch selten aus heimischen Gewässern stammt und auf einzelne Arten beschränkt ist, können diese in Restaurants an der Nordsee frisch und direkt genossen werden. Neben dem kulinarischen Genuss steht bei vielen Reisenden auch der gesunde Charakter von Fisch, Garnelen & Co. im Vordergrund, um dem Körper wertvolle Nährstoffe zuzuführen.

Weiterlesen

Den Säure-Basen-Haushalt sinnvoll regulieren

Für eine gesunde Lebensweise spielt der sogenannte Säure-Basen-Haushalt eine oftmals unterschätzte Rolle. Medizinisch nachweisbar wirkt sich eine Über- oder Untersäuerung des menschlichen Blutes negativ auf das körperliche Wohlbefinden aus und kann im schlimmsten Fall lebensgefährlich werden. Durch die Ernährungsgewohnheiten in der westlichen Zivilisation leidet ein Grossteil der Bevölkerung unter einer mehr oder weniger starken Unterschreitung des empfohlenen PH-Wertes des Blutes, was zur Azidose als Krankheitsbild mit vielerlei Symptomen führt. Eine Umstellung der Ernährung ist ein wesentlicher Schlüssel zur Besserung dieser Symptome. Doch auch mit Nahrungsergänzungsmitteln lässt sich ein gezielter Beitrag gegen die Übersäuerung leisten.

Weiterlesen

Nahrungsergänzungsmittel - sinnvoll für eine gesunde Ernährung?

Wie wichtig eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit diversen Vitaminen und Mineralstoffen ist, ist unstrittig und trägt entscheidend zu einem langen und gesunden Leben bei. Genauso verbreitet ist jedoch die Einsicht, dass der tägliche Stress und die hiermit verbundenen Ernährungsgewohnheiten nur selten zu einer ausreichenden Versorgung mit diesen Nahrungsbausteinen führen. Der Griff zu sogenannten Nahrungsergänzungsmitteln liegt nahe, die in einer kleinen Kapsel viele Vitamine und andere Inhaltsstoffe zusammenfassen.

Weiterlesen

Moringa - “Baum des Lebens”

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Moringa ist die Antwort für alle, die EIN Lebensmittel für eine komplette Vitalstoff-Versorgung suchen. Eine natürliche Quelle mit allen wichtigen Nährstoffen, die uns Gesundheit, körperliche und mentale Leistungsfähigkeit sowie Schönheit schenken. Der Wunderbaum, wie Moringa oleifera auch genannt wird, hat seinen Ursprung in der Himalaya-Region Nordwestindiens und gedeiht heute in vielen tropischen und subtropischen Zonen der Erde. Laborbestätigte Rekordwerte an Antioxidantien, Chlorophyll, essenziellen Aminosäuren und Vitaminen lassen darauf schliessen, dass die wohlklingende Pflanze die optimalsten Lebensvoraussetzungen auf der Kanareninsel Teneriffa vorfindet.

Weiterlesen

Schrecksymptom Haarausfall – Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten für Frauen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Jede Frau erschrickt, wenn sie in der Haarbürste plötzlich mehr Haare findet als sonst: Haarausfall droht. Häufig tritt die Erscheinung in den Wechseljahren zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr auf; manchmal sind jedoch auch jüngere Frauen von der Symptomatik betroffen. Doch wer die Ursachen des Haarausfalls kennt, kann mit einer gezielten Therapie häufig eine deutliche Besserung erreichen. Haarausfall – Hormonelle Ursachen Dem erblich bedingten Haarausfall liegt eine hormonelle Ursache zugrunde: Hierbei handelt es sich um eine Überempfindlichkeit gegenüber männlichen Hormonen, dem Testosteron. Hinzu kommt noch eine Stammzellenschwäche. Dabei präsentiert sich der so verursachte Haarausfall bei Männern und Frauen durchaus unterschiedlich; während bei männlichen Patienten allmählich oft alle Haarwurzeln verkümmern, schrumpfen bei Frauen nicht alle Follikel; aus diesem Grund bekommen weibliche Patienten im Gegensatz zu Männern auch keine Vollglatze. Allerdings wird das Haar auch hier lichter und an den Seiten und am Oberkopf kürzer.

Weiterlesen

Heilende Lebensmittel, Teil 2: Gesundheitskraft durch Gewürze – Obst, Gemüse und Co. aus der Kapsel

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Gewürze geben unterschiedlichsten Speisen den letzten "Pfiff" und werden deshalb in der Küche mannigfaltig eingesetzt. Doch Knoblauch, Petersilie oder Muskat runden Gerichte nicht nur geschmacklich ab, sondern entfalten darüber hinaus auch zahlreiche heilende Wirkungen. Knoblauch passt zu vielen verschiedenen Gerichten und verleiht den Speisen ein charakteristisches Aroma. Den hohen gesundheitlichen Wert entfaltet die Knolle aufgrund ihres schwefelhaltigen Wirkstoffes Allicin, welcher die Adern elastisch hält und – insbesondere bei regelmässigem Verzehr – einen optimalen Schutz gegen Schlaganfall und Herzinfarkt darstellt. Auch klassischer Lauch, der zu den Zwiebelgewächsen gehört und wirksame Senföle enthält, fördert die Gesundheit, besonders im Darm.

Weiterlesen

Aloe vera – heilsame Wunderpflanze

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Aloe vera gilt als wahres Wundermittel: Extrakte der Wüstenpflanze dienen nicht nur als Pflegelotion, sondern sollen als Nahrungsergänzungsmittel ganz besondere Wirkungen entfalten. Was ist dran an der Wüstenlilie, die bereits die ägyptischen Herrscherinnen Kleopatra und Nofretete zur Schönheitspflege verwendet haben sollen? Aufgrund der dicken fleischigen Blätter hat die Aloe sehr viel Ähnlichkeit mit einem Kaktus, zumal sie in Wüstenregionen Yucatans, der Kanarischen Inseln oder Brasiliens heimisch ist. Dennoch gehört die Aloe vera zur Familie der Liliengewächse – der Name leitet sich von der arabischen Bezeichnung ab und bedeutet übersetzt "bitter". Die karge Wüstenumgebung, in der die Pflanze heimisch ist, zwingt sie zur Bildung eigener Nährstoffe und Anlage eigener Feuchtigkeitsspeicher in den spitz zulaufenden Blättern.

Weiterlesen

Glucosamin: 8 Jahre länger leben mit Nahrungsergänzungsmittel?

Diät ohne Verzicht - und dabei seine Lebenserwartung verlängern? Was wie die Quadratur des Kreises klingt, könnte wirklich funktionieren. Einige vielversprechende Tierversuche hat das Nahrungsergänzungsmittel Glucosamin immerhin schon hinter sich. Tests mit Mäusen deuten darauf hin, dass Glucosamin sogenannte Low-Carb-Diäten überflüssig macht und gleichzeitig die Lebenserwartung erhöht.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});