23 Juli 2014

Sonnenschutz bei Allergien: Damit der Tag nicht erst nachts beginnt

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Wer unter einer seltenen Lichtallergie (Photodermatose oder Urticaria solaris) leidet, muss das Sonnenlicht meiden. Das ist leichter gesagt als getan, denn bei einigen Betroffenen reicht bereits das normale Tageslicht aus, um die Beschwerden zu verursachen. Die Haut reagiert auf UVA- und UVB-Licht mit Rötungen, Juckreiz, Schwellungen und Quaddelbildung. Doch nicht jede allergische Hautreaktion im Sommer ist gleich eine Sonnenallergie. Oft reagiert die Haut empfindlich auf Duftstoffe, polyzyklische Moschusverbindungen und Parabene als Konservierungsstoffe, die zu gern von den Herstellern als hautverträglich und unbedenklich deklariert werden. Empfindliche Kinderhaut mit physikalischen Sonnencremes schützen Vor allem Kinder und Babys reagieren auf die chemischen Inhaltsstoffe vieler Sonnencremes allergisch. Die Beschwerden tauchen meist am Abend auf und werden anfänglich mit einem Sonnenbrand verwechselt. After-Sun-Lotionen und weiteres Eincremen mit den auslösenden Produkten können die Symptome verstärken. Schlimmstenfalls kommt es zu einer toxisch-allergischen Reaktion. Wenn es vorher keine Anzeichen auf eine Lichtallergie gab und trotz kurzem Aufenthalt im Freien bei ausreichendem Sonnen-Schutz Hautreizungen auftreten, kann es sich um eine allergische Reaktion auf handelsübliche Sonnencremes handeln. Auch eine photoallergische Kontaktdermatitis, die durch Pflanzensäfte (zum Beispiel Bärenklau) hervorgerufen wird, sollte geprüft werden. Die Symptome allein geben noch keinen Aufschluss, erst ein Allergietest beim Hautarzt bringt Sicherheit, ob und welche Allergie vorliegt, sodass Sie entsprechend reagieren können.

Weiterlesen

Der Umstieg von konventionell zu BIO ist leichter, als Sie denken!

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Sie möchten keine Silikone, Paraffine oder Parabene mehr an Ihren Körper heranlassen? Sie möchten sich in Zukunft ausschliesslich grün pflegen? Ein prima Entschluss! Allerdings kann es passieren, dass Haut und Haare zunächst undankbar reagieren. Was viele nicht wissen: Die Umstellung sämtlicher Beauty-Produkte klappt zumeist nicht von heute auf morgen. Sie haben genug von Pestiziden, Tierversuchen, Klimaveränderung, Plastikmüll in den Ozeanen und entscheiden sich bewusst zur Veränderung. Mit Naturkosmetik möchten Sie zukünftig nicht nur gepflegt und schön aussehen, sondern auch Ihren persönlichen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Viele Beautys mussten allerdings bereits die bittere Erfahrung machen, dass während der Umstellung auf BIO-Creme & Co ihre Haut verrückt spielte. Kein Grund zur Panik! Womit müssen Sie rechnen? Wie gelingt das Happy-End?

Weiterlesen

Mit Gute-Laue-Kosmetik und Spass trainieren

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Sie lieben Sport? Klar! Ob Joggen oder Schwimmen – Ihre Gesundheit und Figur danken es Ihnen. Erreichen Sie ab sofort Ihre persönliche Topform mit noch mehr Freude! Gönnen Sie sich schönes, praktisches Zubehör und legen Sie gleich morgen mit unseren Pflegetipps und frischer Energie los. Kosmetik und schöne Accessoires beeinflussen in grossem Masse unser Lebensgefühl. Ein angenehmer Duft, eine beruhigende Creme oder ein prickelndes Duschgel tragen entscheidend dazu bei, wie wir unseren Körper wahrnehmen. Das gilt natürlich nicht nur zu Hause oder im Büro, sondern auch beim Sporttreiben. Unser Bericht nimmt beliebte Freizeitaktivitäten etwas genauer unter die Lupe.

Weiterlesen

Frisuren-Pannen ade – die passenden Haarschnitte für jede Gesichtsform

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Wenn der Friseur kein Meister seines Fachs ist und bei der Wahl des Haarschnitts keine Rücksicht auf das individuelle Aussehen seiner Kundin nimmt, kann das gewaltig schiefgehen. Frauen können diesem Malheur allerdings entgegenwirken, indem sie zumindest ihre Gesichtsform kennen und dazu die passende Frisur auswählen. Um zu erfahren, ob das Gesicht oval, rund, eckig, herzförmig oder lang ist, streicht man alle Haare aus dem Gesicht, blickt frontal in den Spiegel und zeichnet darauf mit einem wasserlöslichen Stift die Konturen nach.

Weiterlesen

Schminken ohne Reue – Kosmetikartikel unter ethischen Gesichtspunkten

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Schmink- und Kosmetikartikel gehören für eine Frau einfach dazu. Doch immer mehr Kosmetikanwenderinnen wünschen sich Produkte, die ohne Tierversuche auskommen, keine künstlichen Zusätze enthalten oder vegan sind. In der Praxis stehen dann aber viele Frauen etwas verunsichert vor dem Kosmetikregal: Welche Bedeutung verbirgt sich eigentlich hinter den einzelnen Gütesiegeln, mit denen die Produkte ausgestattet werden? Und welche Vorzüge enthalten derart ausgezeichnete Produkte? Wer sich etwas näher mit den einzelnen Siegeln befasst, erkennt schnell, welche Kosmetikartikel für den individuellen Bedarf am besten passen – und welche besser im Regal bleiben. Zurück zu den Wurzeln – Naturkosmetik wird immer beliebter Naturkosmetik liegt im Trend – immer mehr Menschen wünschen sich Pflegeartikel und Kosmetika, die komplett ohne künstliche Wirkstoffe auskommen und stattdessen auf die Kraft von Pflanzenstoffen setzen. Mit Produkten, die das Bio-Siegel tragen, stellt man sicher, dass ausschliesslich natürliche Zutaten verwendet wurden und keinerlei Chemikalien oder synthetische Stoffe in den Produkten enthalten sind; häufig wird dieses Siegel auch mit der Zusatzbezeichnung "Fair Trade" kombiniert. Dann kann die Anwenderin sicher sein, dass die Inhaltsstoffe sogar aus kontrolliert biologischem Anbau gewonnen werden und die unterschiedlichen Pflanzen aus Produktionsstätten stammen, bei denen ein faires Handelsabkommen herrscht. Naturkosmetika eignen sich insbesondere für Frauen, die zu Allergien neigen oder besonders empfindliche Haut haben. Wer sich für den Kauf von Naturkosmetik entscheidet, sollte allerdings wissen, dass bei solchen Produkten die allgemeine Haltbarkeit nicht besonders lange ist; es lohnt sich hier also nicht, auf Vorrat zu kaufen.

Weiterlesen

Farbige Kontaktlinsen – ein vielseitiger Modetrend

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Viele Menschen hierzulande sind mit der Notwendigkeit einer Sehhilfe unzufrieden und entscheiden sich für eine Laserbehandlung und ähnliche Methoden, um Brille oder Kontaktlinsen zu umgehen. Doch auch das Gegenteil ist der Fall: Mit dem Tragen farbiger Linsen besteht eine moderne und vielseitige Möglichkeit, dem eigenen Augenpaar ein besonderes Styling zu verleihen. Gerade junge Menschen begeistern sich dafür, mit einer anderen Augenfarbe in die Clubnacht oder zu ähnlichen Anlässen aufzubrechen, wobei neben der reinen Einfärbung der Iris sogar mit Mustern und Motiven gearbeitet werden kann. Die natürliche Augenfarbe ist von Geburt bis Tod die Gleiche und kann nicht permanent geändert werden. So sehr modernes Make-up die Augenpartie einer Dame in einen echten Blickfang verwandeln kann oder Augenringe kaschiert, lässt sich die Einfärbung der Iris mit reiner Kosmetik nicht beeinflussen. Farbige Kontaktlinsen sind über das letzte Jahrzehnt zur perfekten Alternative geworden, wobei nicht der farbliche Effekt der Linsen alleine zu einer ästhetischen Aufwertung beiträgt. Vielmehr entstehen durch die Abänderung der Augenfarbe neue Möglichkeiten, mit attraktivem Gesichts-Make-up zu arbeiten und neue Trends und Farben auszuprobieren.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});