Schöne Träume im perfekten Bett

Acht Stunden Schlaf braucht der Mensch pro Tag – das sagt der Arzt. Unter dem Strich bedeutet das, dass der Mensch ein Drittel seines Lebens im Bett verbringt. Deshalb sollte das Schlafzimmer mit Liebe eingerichtet werden, wobei das Bett im Zentrum stehen sollte, denn ein erholsamer Schlaf ist für den Körper durchaus wichtig. Daher sollte das Bett nicht billig, sondern ruhig auch vom Designer sein – denn das ist nicht der Moment zum Sparen.

Weiterlesen

Mit dem passenden Bett Ihren eigenen Stil

Ob in einer neuen Wohnung oder bei einer Renovierung des Schlafzimmers kann man sich neu für die Gestaltung entscheiden. Welcher Stil passt am besten zu Ihnen? Die Farbe sollte zum Stil des Zimmers passen. Während man zu einem Himmelbett keine knalligen Farben wählen sollte, passen Pastell-Töne nicht zu einer modernen Einrichtung. Wer eher romantisch veranlagt ist, mag vielleicht Blumenmuster und sanfte Farben – so kann man prima im Landhausstil arbeiten.

Weiterlesen

Nie mehr schlecht gelaunt am frühen Morgen – hellwach und fit in fünf Schritten

Die meisten Menschen werden morgens nicht auf Anhieb richtig munter, gähnen ständig vor sich hin und kommen nur sehr langsam auf Touren. Diese übliche Morgenmüdigkeit, die im Schnitt zwischen zwei und zehn Minuten lang dauert, ist ganz normal und gesundheitlich unbedenklich. Sie kann im Normalfall schlicht auf das plötzliche Ende des Schlafs zurückgeführt werden. Andere Ursachen sind genereller Schlafmangel, Überlastung oder eine Party mit Freunden am Vorabend, die zu lange dauerte und bei der ein paar Cocktails zu viel getrunken wurden. Hat man krankheitsbedingte Gründe dafür, dass man in der Früh nicht aus dem Bett kommt, ausgeschlossen, kann mit dem Programm "Hellwach und fit in fünf Schritten" gestartet werden. Und es bedarf nur ein paar kleiner Änderungen im Tagesablauf, um morgens flott putzmunter zu sein.

Weiterlesen

Ein Bett ist mehr als bloss ein Schlafplatz

Das Bett ist eines der zentralsten und wichtigsten Möbelstücke einer Wohnung. Hier schlafen wir, ruhen uns aus, kuscheln oder erholen uns von einer Krankheit. Das Bett ist heute mehr als eine blosse Schlafstätte. Früher nächtigten die Menschen auf Stroh oder einem mit Stroh gefülltem Sack. Nach der Erfindung des Möbelbaus wurden einfache Gestelle gebaut, die fortan als Unterlage dienten. Strohsäcke oder auch Tierfelle wurden als Unterlage sowie Decke verwendet. Dabei konnte sich die arme Bevölkerung meist nur ein sehr einfach gestaltetes Bett leisten. Doch die Ägypter haben schliesslich neue Massstäbe gesetzt – sie verfügten bereits über sehr prunkvolle Liegen, die sowohl zum Schlafen und Ausruhen als auch zum Essen verwendet wurden. Damals herrschte noch keine Trennung zwischen Schlaf- und Wohnraum vor.

Weiterlesen

Ein schönes Bett macht das Schlafzimmer zur Wohlfühl-Oase

Das Bett bildet den Mittelpunkt eines jeden Schlafzimmers und sollte daher mit einer gewissen Vorsicht ausgewählt werden. Bei der Vielzahl an angebotenen Modellen ist es nicht immer leicht, eine Entscheidung zu treffen. Sie haben hier die Wahl zwischen klassischen Betten, Himmelbetten, Futon-, Boxspring- oder Wasserbetten. Die gängigen Grössen eines Bettes sind 90, 120, 140 und 180 cm. Die Grösse des Bettes sollte von der Anzahl der darin schlafenden Personen abhängig gemacht werden. Breitere Betten werden meist als gemütlicher empfunden, denn hier können Sie sich so richtig ausstrecken.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});