07 Juni 2014

Raue Hände waren gestern: So werden Ihre Hände weich und geschmeidig

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Wasser entzieht der Haut Feuchtigkeit. Wenn Sie also häufig mit Wisch- oder Spülwasser in Verbindung kommen oder es im Job gar mit chemischen Produkten zu tun haben, zum Beispiel im Friseur- oder Kosmetikhandwerk oder in der Baubranche, dann sind raue Hände keine Seltenheit. Diese Tipps sorgen garantiert für zarte, weiche Hände, die sich sehen lassen können. Raue Haut fühlt sich nicht nur unangenehm an, sondern wird mit der Zeit auch rissig und spröde. Leider ist es dabei nicht immer ausreichend, einzig auf die Verwendung einer Handcreme zu setzen. Vielmehr ist bei einer Überbeanspruchung der Haut an den Händen eine intensivere Zuwendung gefragt.

Weiterlesen

Layering: Beautyprodukte geschickt miteinander kombinieren

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Der "Lagenlook" ist nicht nur ein trendiger Kleidungsstil, er ist auch bei der Hautpflege oftmals sehr sinnvoll. Damit das Kosmetik-Layering perfekt funktioniert, sind allerdings einige Grundkenntnisse über die Zusammensetzung und Wirkung der einzelnen Produkte notwendig. Der folgende Bericht widmet sich der Frage: Warum und vor allem in welcher Reihenfolge sollten Sie was auftragen, um das bestmögliche Ergebnis aus Ihren Schönheitsprodukten herauszuholen? Bestimmt waren Sie schon einmal in einem Kosmetiksalon und konnten die Kosmetikerin dabei beobachten, wie sie zuerst das Peeling, danach eine Maske, dann Serum oder Gesichtsöl und schliesslich die Gesichtscreme samt Make-up aufgetragen, wieder abgewaschen, eingeklopft und einmassiert hat. Oder war es andersherum? Dieses zunächst recht verwirrend erscheinende Spektakel bezeichnen Kosmetik-Experten und Dermatologen als Layering, was sinngemäss so viel wie "Schichten" bedeutet.

Weiterlesen

Haare färben in der Schwangerschaft problematisch?

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Für die meisten Frauen gehört koloriertes Haar so selbstverständlich zum guten Aussehen wie modisches Make-up. Viele von ihnen würden auch während einer Schwangerschaft nur sehr ungern darauf verzichten, fürchten allerdings, dass die in den Haarfärbemitteln enthaltenen chemischen Substanzen ihrem ungeborenen Baby schaden könnten. Wir wollten wissen: Entspricht der Mythos von der Gefährlichkeit des Haarefärbens während der Schwangerschaft der Wahrheit oder sind die Sorgen unbegründet? Welche Alternativen gibt es? Es gibt bis heute keine wissenschaftliche Studie, die belegt, ob die Verwendung von Haarfärbemitteln auf Basis chemischer Substanzen für das ungeborene Baby gefährlich ist oder nicht. Sicher ist, dass die in Haartönungen und Kolorationen verwendeten Stoffe nicht hochgiftig sind. Schliesslich sind alle Produkte strengen Tests unterworfen, bevor sie überhaupt verkauft werden dürfen. Dennoch verzichten viele werdende Mütter vor allem während des ersten Schwangerschaftsdrittels vorsichtshalber auf das Haarefärben. Obwohl bisher keine eindeutigen Beweise für negative Effekte auf Babys existieren, begrüssen die meisten Experten diese Entscheidung.

Weiterlesen

Sommerliche Modetrends: Total-White-Look, Dalmatiner Dots und Retro-Sneaker

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Drei Modetrends sind in diesem Sommer besonders angesagt: Der Total-White-Look setzt sich aus weisser Kleidung zusammen – allerdings sollten Sie die richtigen Tricks und Kniffe kennen, um nicht wie eine Ärztin auszusehen. Dalmatiner Dots wirken frech und verspielt und sind für unterschiedliche Anlässe geeignet. Auch Retro-Sneaker erleben eine erneute Blütezeit. In unserem Ratgeber erklären wir, worauf Sie achten müssen, damit die Modetrends auch bei Ihnen gut aussehen und alltagstauglich werden. So machen Sie am Strand, im Büro oder beim Stadtbummel eine stets ausgezeichnete Figur!

Weiterlesen

Haarentfernung: Vor- und Nachteile der sechs populärsten Methoden

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Es gibt unterschiedlichste Methoden zur Haarentfernung. Dieser Ratgeber gewährt einen Überblick darüber, welche sechs Haarentfernungsmethoden am populärsten sind und welche Vor- bzw. Nachteile sie haben. Durch den Vergleich der unterschiedlichen Haarentfernungsmethoden können Sie entscheiden, ob die klassische Rasur, das Waxing, Kaltwachsstreifen, das Sugaring oder Laser- und IPL-Techniken für Sie am geeignetsten erscheint. Die klassische Rasur: schnell, kostengünstig, effektiv – aber hautreizend und wenig nachhaltig Die klassische Rasur mittels Ein- oder Mehrwegrasierer zählt zu den beliebtesten Haarentfernungsmethoden überhaupt. Im Laufe der Zeit wurden die Rasierer immer fortschrittlicher, die Verwendung zunehmend hautschonender. Wenn Sie kurze, spärliche Haare entfernen möchten, eignet sich die Trockenrasur, da sie besonders einfach und schnell ist. Dichteres, längeres Haar sollte mittels Nassrasur entfernt werden, da diese gründlicher ist.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});