12 August 2014

Selbstbräuner: Lotion, Gel, Spray oder Tücher?

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Nicht jeder kann die sonnigen Tage im Freien verbringen – und dennoch wäre es schön, nicht gänzlich ohne gesunden Teint in die Ferien zu fahren. Da liegt der Griff zum Selbstbräuner nahe, der optimalerweise im Handumdrehen und ohne Solariumbesuch eine streifenfreie, natürliche Bräune auch auf die blasseste Haut zaubert. So weit der Wunsch. Leider machen viele Frauen im Umgang mit Selbstbräunern genau die gegenteilige Erfahrung. Der Hautton wird zu dunkel, das Ergebnis ist fleckig und unregelmässig, die Duftnote irritiert und das Produkt färbt kontinuierlich auf die Kleidung ab. Glücklicherweise muss nicht jede Nutzung eines Selbstbräuners zu so unbefriedigenden Ergebnissen führen. Wenn Sie nämlich genau das richtige Produkt für Ihre Haut benutzen, wird Ihre zarte Bräune nicht mehr von der sonnenverwöhnten Haut eines Langzeiturlaubers zu unterscheiden sein. Wir vergleichen für Sie die verschiedenen Anwendungsformen und ihre Vor- und Nachteile.

Weiterlesen

Wenn Töchter mit dem Schminken anfangen: Die besten Tipps für Teenager

Für Eltern ist es immer auch ein Abschied von der Kindheit der eigenen Tochter, wenn diese zum ersten Mal zum Make-up greift. Aber: Verhindern lässt es sich sowieso nicht! Da ist es doch besser, mit ein bisschen Rat und Tat zur Seite zu stehen. Das Beste daran: Während Teenager ja sonst eher zögerlich sind, Ratschläge von Erwachsenen anzunehmen, und häufig Rückzugstendenzen zeigen, freuen sich Töchter oft, gemeinsam mit der Mama die ersten Make-up-Utensilien einzukaufen und auszuprobieren. Wir haben die drei besten Schminkanleitungen gesammelt, die Sie Ihren Teenager-Töchtern mit auf den Weg geben können (übrigens: An anderer Stelle in diesem Blog finden Sie fünf Tipps zum richtigen Ausgeh-Outfit, die weiterzugeben sich auch lohnt!). 1. Natürlichkeit ist immer Trumpf! Viele Teenager kämpfen mit unreiner Haut, die sie gerne kaschieren würden. Dann ist es tatsächlich ratsam, sich nach einer speziellen Foundation umzusehen, die die Haut gleichzeitig beruhigt, neuen Mitessern vorbeugt und für ein optisch regelmässiges Resultat sorgt, das auch das Selbstbewusstsein stärkt. Wenn aber die Haut jugendlich und einwandfrei ist, wäre es schade, sie zuzuschminken, nur weil Foundation ein scheinbares Muss ist.

Weiterlesen

Nägelbeissen ade – wie Sie mit dieser lästigen Gewohnheit brechen

Verhaltensmuster zu verändern, ist schon neurologisch eine der grössten Herausforderungen, vor denen Sie stehen können. Schlechte Gewohnheiten wie das Nägelbeissen eignet man sich meist in der Kindheit an, als Übersprungshandlung oder zur Stressbewältigung – und dann ist es sehr schwer, wieder damit aufzuhören. Dennoch: Es gibt Wege. Denn im Erwachsenenalter stehen uns Mittel zur eigenen Dekonditionierung zur Verfügung, auf die wir im Kindesalter einfach nicht zugreifen können. Allerdings haben Sie vielleicht auch schon einige Anläufe unternommen. Schiere Macht des Willens? Schwer aufrechtzuerhalten, da dieser Tick einfach zu emotional verankert ist. Schlechte Beispiele? Sind momentan abstossend, haben aber keinen langfristigen präventiven Einfluss. Bitterer Nagellack? Es ist erstaunlich, woran sich der Mensch alles gewöhnen kann. Handschuhe oder Binden? Wirken nur, solange sie getragen werden, aber führen selten zu nachhaltigen Ergebnissen.

Weiterlesen

Wie Glück entsteht

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Ist ein Mensch glücklich, kann das verschiedenste Ursachen haben: er wurde gerade befördert, hat sich frisch verliebt oder ist stolzer Elternteil geworden. Darüber hinaus stimmen auch bestimmte Tätigkeiten froh, etwa Wandern in der Natur, Sex oder Shoppen (Letzteres vermutlich fast ausschliesslich den weiblichen Teil der Bevölkerung). Eines jedoch ist sicher: Verspürt man ein Glücksgefühl, ist man im Hormon-Rausch, der durchaus süchtig machen kann. Denn Fakt ist: Nur wenn die für das Emotionshoch verantwortlichen biochemischen Stoffe in ausreichendem Mass im Gehirn ausgeschüttet werden und optimal miteinander harmonieren, ist man glücklich.

Weiterlesen

Vorbeugen ist besser! Schutz gegen Fusspilz

Gesunde Füsse schätzen viele erst, wenn es Probleme gibt. Während sich Schweissfüssen recht unkompliziert mit Salbeibädern vorbeugen lässt und spezielle Deodorants prima desinfizieren, sorgt viel frische Luft für regelrechtes Fuss-Wohlfühlglück. Ein Fussleiden, sei es ein entzündeter Nagel oder ein Fusspilz, schränkt dieses Glück drastisch ein. Lesen Sie im folgenden Bericht, was Sie aktiv dafür tun können, damit "Tinea pedis" (so lautet der lateinische Name des Pilzes) bei Ihnen gar nicht erst Fuss fasst.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});