Stillen – das Beste für ein Baby

Stillen mindert Krankheiten und stärkt nachhaltig die Gesundheit – von Säuglingen, Kleinkindern und deren Müttern. Keine Alternative kann da auch nur ansatzweise mithalten. Die wichtige Rolle des Stillens soll bei der Weltstillwoche vom 17. bis 24. September 2016 im Mittelpunkt stehen. Das Motto: "Stillen: ein Schlüssel für nachhaltige Ernährung". Dabei geht es auch um die Erreichung der UNO-Entwicklungsziele. Stillen ist eine ökologisch nachhaltige Ernährungsmethode im Vergleich zu Alternativen. Es trägt wesentlich zur öffentlichen Gesundheit bei und damit zu einer Vorbedingung für eine nachhaltige wirtschaftliche und soziale Entwicklung. Denn Stillen fördert das gute Wachstum und Gedeihen des Kindes und beeinflusst die Entwicklung der Immunabwehr positiv. Zudem sind stillende Mütter verschiedenen Gesundheitsrisiken weniger stark ausgesetzt, wie eine kürzlich in "Lancet" publizierte Studie zeigte.

Weiterlesen

Die erste Zeit mit Baby

Wenn du zum ersten Mal Mutter wirst, ist es wie ein Sprung ins kalte Wasser. Auch wenn du vorher noch so viele Ratgeber gelesen, dich mit Freundinnen und Verwandten unterhalten hast, ist es eine nie gekannte Erfahrung. Du wirst eine Liebe spüren, wie du sie noch nicht erfahren hast. Sie wird dich übermannen oder ganz leise um die Ecke kommen. Sicher ist, dass dieses kleine Wesen dein Dasein völlig neu definieren wird. Der Duft von Neugeborenen ist betörend und ihre kleinen Händchen möchtest du nie wieder loslassen. Doch neben all der Freude, wirst du schnell spüren, dass das selbstbestimmte Leben vorerst auf Eis liegt. Bei den einen kommt es schneller, bei den anderen später.

Weiterlesen

Baby- und Kinderpflege ist auch gut für Mamis Haut

In den ersten Wochen nach der Geburt dreht sich bei jungen Eltern alles nur ums Baby, eine wichtige Phase für Eltern und Kind. Junge Mütter finden währenddessen kaum Zeit für sich selbst, bekommen wenig Schlaf und müssen jede Ruhepause optimal ausnutzen. Da bleibt keine Möglichkeit für einen Termin bei der Kosmetikerin oder eine ausgedehnte Shoppingtour in der Beautyabteilung. Gut, dass sich viele Babyprodukte auch für die Schönheit der Mamas zweckentfremden lassen.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});