03 September 2014

Wir lassen den Herbst warten! Wie Sie Ihre Sommerschönheit lange bewahren

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Die Tage werden kürzer, der Teint blasser. Schon bald tauschen Sie Sonne und frische Luft gegen langärmlige Pullis aus Kuschelfleece und Strick. Die Farben scheinen aus der Welt zu verschwinden, Regen prasselt aufs Dach, und statt Grillenzirpen ist das Rascheln der herabgefallenen Blätter zu hören. Bitte werden Sie nicht melancholisch! Wir verraten Ihnen heute einige Tricks, mit deren Hilfe Sie den Sommer noch lange festhalten können. Jetzt beginnt die Zeit, in der wir den Sommer gern noch ein wenig verlängern würden. Jeder Sonnenstrahl streichelt die Seele, jedes laue Lüftchen beschert uns einen glücklichen Moment. Die Kunst, den Abschied des Sommers noch eine Weile hinauszuzögern, ist jedoch nicht nur allein eine Frage des Wetters.

Weiterlesen

Sommersprossen – Fluch oder Segen?

Sommersprossen – wer keine hat, findet sie toll, wer sie hat, versucht sie loszuwerden. Doch woher kommen die Sommersprossen, die schon Pippi Langstrumpf ein freches Aussehen verliehen, eigentlich? Einer Umfrage der "Apothekenumschau" zufolge findet jeder zweite Mann Sommersprossen bei Frauen attraktiv – umgekehrt mögen die Damen die Flecken bei Männern nicht so gern: Hier steht nur jede vierte Befragte auf die dunklen Pigmentflecken beim anderen Geschlecht.

Weiterlesen

Intimhygiene: Waschlotionen, Deos und Tonics – wichtig oder überflüssig?

Hygiene schön und gut. Doch was bringen moderne, speziell für den Intimbereich entwickelte Waschlotionen? Braucht frau die überhaupt? Eine regelrechte Reinigungsoffensive für Intim-Waschlotionen, -Deos und -Tonics gab es bereits in den 70er-Jahren des letzten Jahrhunderts. Viele Frauen meinten, es bestünde dringender Handlungsbedarf. Aus Schweizer Intimzonen wurden Schambereiche, die emsig gesäubert und desodoriert wurden. Wir haben recherchiert und berichten, welche aktuellen Erkenntnisse es zum Thema gibt.

Weiterlesen

Mit gesunden Bürosnacks Leistungstiefs vorbeugen

Wer kennt das nicht? Im Büro herrscht mal wieder Ausnahmezustand – zum Essen bleibt da wenig Zeit. Wenn es gerade einmal wieder richtig hektisch zugeht, greifen wir kurzerhand zum ungesunden Schokoriegel und einer Tasse Kaffee oder holen uns einen Burger aus dem nahegelegenen Fastfoodrestaurant und tappen prompt in die ungesunde Kalorienfalle. Bereiten Sie sich am besten schon zu Hause gesunde Zwischenmahlzeiten zu, die Sie einfach mit ins Büro nehmen. Damit vermeiden Sie Heisshungerattacken und lassen den Blutzuckerspiegel auf gesunde Weise ansteigen. Wenn Sie während der Arbeitszeit kleinere Mahlzeiten zu sich nehmen, bleibt der riesige Hunger aus und das Mittagessen fällt von ganz allein deutlich kleiner aus.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});