Shapewear – schummeln Sie Ihre Pfunde einfach weg!

08.08.2014 |  Von  |  Figur
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Shapewear – schummeln Sie Ihre Pfunde einfach weg!
Jetzt bewerten!

Mit der passenden Unterwäsche lassen sich leicht einige Pfunde weg mogeln – Shapewear ist figurformende Unterwäsche, mit der Sie Problemzonen perfekt kaschieren und eine schlanke Silhouette zaubern. Bekannt ist vor allem der amerikanische Hersteller Spanx, der superelastische Formwäsche anbietet. Inzwischen greifen sogar Männer zu formender Unterwäsche – sie modellieren vor allem Oberkörper oder Po.

Die Idee ist nicht neu: Bereits um das Jahr 1600 zwängte sich die Damenwelt in einengende Korsetts, um eine Wespentaille zu zaubern. Damals wurden die Korsetts vor allem durch Fischbein versteift.



Hollywoodstars schwören auf Shapewear

Wie so oft kommt der Trend aus den USA: Hollywoodstars schwören auf Shapewear und auch europäische Frauen greifen zunehmend auf die straffende Unterwäsche zurück. Experten bestätigen, dass durch Shapewear etwa eine Konfektionsgrösse weniger erreicht werden kann. Wer jetzt an eng geschnürte Mieder, in denen keine Luft zum Atmen bleibt oder unmoderne Unterwäsche denkt, liegt falsch! Shapewear gibt es in verschiedenen Ausführungen und innovativen Schnitten. Neben Modellen in Hautfarbe steht die Formwäsche in Schwarz oder Weiss auch spitzenverziert zur Verfügung. Experten raten jedoch von zu viel Verzierung ab, denn diese könnte vor allem unter eng anliegender Kleidung auffallen.

Vielfältiges Produktangebot

Die formende Miederwäsche besteht aus Latex, Gummi und Baumwolle, einige Modelle zaubern durch Silikoneinlagen einen perfekten Busen oder einen idealen Po. Verfügbar sind Bodys mit oder ohne Cup, breite Taillengürtel, Miederhosen, Slips, Hemdchen oder Leggings – die Vielfalt ist grenzenlos, mit der passenden Shapewear verschwindet jedes unangenehme Speckröllchen. Ein Blick auf die Webseite des Unternehmens Spanx zeigt die beliebtesten Produkte der Käufer: Vor allem straffende Shorts mit hoher Taille, die Bauch und Oberschenkel formen, liegen vorn. Dazu kommen bequem sitzende und stützende BHs. Die Modelle kommen vorwiegend in der Farbe Nude daher, sind aber auch in Schwarz verfügbar. Inzwischen gibt es nicht nur straffende Unterwäsche: Hosen, T-Shirts oder Kleider und Röcke mit formenden Anteilen sind ebenfalls von verschiedenen Herstellern erhältlich.

Anprobieren ist Pflicht!

Gerade unter einem enganliegenden Abend- oder Cocktailkleid wirkt Shapewear wahre Wunder: Die straffende Spanx-Wäsche formt eine wunderbare Silhouette und drückt störende Röllchen einfach weg – die Figur der Trägerin wird perfekt modelliert. Wer sich schon einmal in ein Shapewear-Stück gezwängt hat, weiss, dass es nicht so einfach ist, die einengende Wäsche anzuziehen. Das Anziehen sollte stets von oben erfolgen, klettern Sie einfach in die Wäsche hinein und ziehen sie über den Körper nach oben. Auch wenn die Formwäsche modellieren soll – ein bequemer und angenehmer Sitz ist dennoch Pflicht!



 

Oberstes Bild: © Andrey_Popov – Shutterstock.com

Über Andrea Hauser

Aus meinem langjährigen Hobby, dem Schreiben, ist im Jahr 2010 ein echter Job geworden - seitdem arbeite ich als selbständige Texterin. Davor war ich als gelernte Bankkauffrau im klassischen Kreditgeschäft einer Hypothekenbank tätig. Immobilien und Baufinanzierungen zählen noch immer zu meinen Steckenpferden. Angetrieben durch die Lust, Neues zu entdecken, arbeite ich mich gern in unbekannte Themengebiete ein und lasse mich schnell begeistern.

Mit meiner Familie erkunde ich in den Ferien fremde Metropolen oder lasse bei einem Badeurlaub einfach die Seele baumeln. Seit ich klein bin, sind Bücher meine große Leidenschaft, wenn es meine Zeit erlaubt, bin ich immer mit einem guten Buch anzutreffen. Mich fasziniert alles, was mit Kreativität zu tun hat: Von Acrylbildern, über Glasmalerei bis hin zu Loombands habe ich schon vieles ausprobiert.


Ihr Kommentar zu:

Shapewear – schummeln Sie Ihre Pfunde einfach weg!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.