Motivierte und fitte Mitarbeiter mithilfe von Laufevents

02.06.2019 |  Von  |  Fitness
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Motivierte und fitte Mitarbeiter mithilfe von Laufevents
Jetzt bewerten!

Ob im Stadtpark, im Wald, oder auf der Strasse – überall und zu fast jeder Tageszeit trifft man auf Jogger. Laufen ist schon lange eine der beliebtesten Sportarten. Es ist eine natürliche Art sich zu bewegen, man ist dabei an der frischen Luft und es werden keine Geräte benötigt.

Warum also nicht eine beliebte Sportart in ein Firmenevent umwandeln und damit gleichzeitig den Teamgeist stärken?

Motivation und Teambuilding durch ein Laufevent

Der Unternehmensalltag kann Mitarbeitern und Vorgesetzten ziemlich zusetzen. Viel Arbeit, wenig Zeit und Termindruck erhöhen den Stressfaktor und können auch den Teamgeist empfindlich stören. Ist das der Fall, kann ein Event helfen die Motivation und den Zusammenhalt im Team durch ein schönes, gemeinsames Erlebnis wieder zu stärken. Als Alternative zu klassischen Teambuilding Seminaren und Betriebsfeiern, eignet sich dafür ein Mitarbeiter-Laufevent.

Während des Events stehen Spass, Fitness und Teamgeist im Vordergrund. Der Büroalltag bleibt aussen vor. Schon während des Laufs bilden alle Mitläufer ein Team, auch wenn sie streng genommen in einem Wettkampf gegeneinander laufen. Die Tatsache, dass alle gemeinsam an der Startlinie stehen verbindet.


Ein Teamlauf Event deiner Firma kann den Zusammenhalt der Kollegen entscheidend stärken. [Bildquelle: hxdbzxy – shutterstock.com]


Mitarbeiter, die aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen, können trotzdem integriert werden. Sie können die laufenden Kollegen, durch Stände mit Getränken und kleinen Snacks entlang der Strecke, unterstützen und motivieren. Bei der gemütlichen Feier danach sind alle beisammen und können den verloren gegangenen Teamgeist gemeinsam wieder aufleben leben lassen.

Warum ausgerechnet Laufen?

Laufen eignet sich perfekt, weil wahrscheinlich viele Mitarbeiter auch privat joggen und dieser Sportart offen gegenüber stehen. Ausserdem ist ein solches Event sehr einfach umzusetzen. Es müssen weder Sportplatz noch Halle gemietet werden. Auch zusätzliches Equipment und eine Anreise mit einem gemieteten Bus sind dafür nicht notwendig.

Es kommen einfach alle zu ihrem Arbeitsplatz, oder in die Nähe und schon kann es losgehen.

Am besten eignen sich für den Lauf ein längerer Rundweg in einem Park oder ein einfacher Wanderweg im Wald. Alternativ kann der Lauf auch durch die Stadt führen und mit kleinen Aufgaben und Fragen zu Sehenswürdigkeiten, oder den einzelnen Stadtvierteln etwas interessanter gestaltet werden.

Je nach Fitnessgrad der Gruppe kann es auch ein entspannteres, eher schnitzeljagdmässiges Spassevent werden. Es geht nicht darum einen harten Wettkampf zu inszenieren. Im Gegenteil sollen die Kollegen zu Fitness bewegt werden, während gleichzeitig die Motivation und der Teamgeist wieder verbessert werden.

Muskelarbeit und Glückshormone

Laufen ist medizinisch betrachtet ein wahrer Alleskönner. Kondition, Muskulatur, Immunsystem, Leistungsfähigkeit und das seelische Gleichgewicht – von regelmässigem Laufen profitieren alle.

Bei jedem Lauf werden alle Muskelpartien des Körpers trainiert, keineswegs nur die Beine. Durch regelmässiges Joggen kann sogar das Lungenvolumen vergrössert werden. Besonders mit der richtigen Pulsfrequenz und in guter Umgebung mit frischer Luft, wie im Wald oder am See, kann die Sauerstoffversorgung des Körpers extrem verbessert werden. Gleichzeitig wird auch noch die Durchblutung verbessert, was wiederum den Stresslevel erheblich senkt. Positive Nebeneffekte des Laufens sind eine effektivere Muskelarbeit und gleichzeitig bessere Laune.

Laufen ist auch für Gelegenheitssportler und daher für ein Event geeignet. Bei jedem Lauf wird Fett verbrannt, die Durchblutung gefördert, alle Muskeln trainiert, Stress abgebaut und durch den erhöhten Glückshormonspiegel auch noch für gute Laune gesorgt. Wenn also ein Laufevent nicht prädestiniert um Mitarbeiter motivierter und fitter werden zu lassen und gleichzeitig auch noch das Betriebsklima zu verbessern, was dann?

Sportlicher Wettkampf mit Kollegen?

Wird durch einen Wettlauf nicht das Konkurrenzdenken zu stark in den Vordergrund gestellt? Entstehen Konflikte, wenn man schneller läuft als der Vorgesetzte, oder der Projektleiter?

Es liegt in den Händen der Organisatoren das Event so zu gestalten, dass ein Wir -Gefühl entsteht und kein Wettkampf. Auf die Tatsache wer am Ende als erster durchs Ziel geht sollte weniger Gewicht gelegt werden.

Das eigentliche Ziel ist, dass alle die Ziellinie passieren.



Der Gewinner sollte also nicht besonders herausgehoben, oder mit einem grossen Preis geehrt werden. Eher sollte es eine Urkunde und ein kleines Geschenk für alle geben. Auch eine Spende der Geschäftsleitung für jeden gelaufenen Kilometer kann eine Möglichkeit sein das Teamgefühl in den Mittelpunkt zu stellen, nicht das „Sieger sein“ wollen.

Das besondere Erlebnis – Fitness, Spass und Stockbrot

Die Laufstrecke sollte so gewählt werden, dass am Ende die Möglichkeit zu einer gemeinsamen Feier besteht. Also das Firmengelände, eine Grillhütte oder ein Platz im Park, der öffentlich nutzbar ist. Eine hübsche Dekoration, wie bei einem Sommerfest, sorgt für das besondere Ambiente. Für Laufevents eignen sich natürlich nur regenfreie Tage. Für kurzfristigen Regen sollte im Vorfeld ein Plan B erarbeitet werden.

Nach dem Lauf treffen sich dann sowohl Läufer als auch Nichtläufer zu einem gemütlichen Grillfest. Um den Fitnessgedanken hoch zu halten kann ein gesundes Buffet mit frischen Salaten, Fisch und Fleisch, Obstsalat und fruchtigen Cocktails oder Smoothies ein weiteres Highlight sein. Das hängt allerdings von der Gruppe ab und sollte dem mehrheitlichen Geschmack entsprechen.

Ein grosser Grill, ein Lagerfeuer, selbstgemachtes Stockbrot und vielleicht sogar noch ein paar Gitarre spielende Mitarbeiter, machen die Feier zu einem gemeinsamen Erlebnis.

 

Titelbild: Jacob Lund – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Motivierte und fitte Mitarbeiter mithilfe von Laufevents

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.