Flecken entfernen leicht gemacht mit diesen 6 Tipps

12.10.2019 |  Von  |  Allgemein, Mode
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Flecken entfernen leicht gemacht mit diesen 6 Tipps
Jetzt bewerten!

Ein Missgeschick passiert schnell! Flecken auf Kleidungsstücken, Polstermöbeln und Teppichen sind ärgerlich. Es ist nicht immer einfach, die Flecken zu entfernen. Manchmal bleiben Rückstände trotz mehrerer Entfernungsversuche zurück. So sind beispielsweise Fettflecken, Rotweinflecken und Schokoladenflecken besonders hartnäckig. 

Mit geeigneten Mitteln können auch diese sicher entfernt werden. Es ist also wichtig, zu wissen, mit welchen Mitteln ein bestimmter Fleck zu behandeln ist. Falsche Anwendungen durch Unkenntnis sind zu vermeiden, denn sie verschlimmern nicht selten die fleckige Stelle.

1. Tipp: Zunächst das Material testen

Vor jeder Fleckenentfernung sollte getestet werden, ob das Material unempfindlich und farbecht ist. Der Fleckentferner ist vorab an einer verdeckten Stelle auszuprobieren. Niemals sollten mehrere Mittel gleichzeitig verwendet werden. Erst nach einer abgeschlossenen Behandlung kann ein weiterer Versuch unternommen werden.



2. Tipp: Fettflecken entfernen

So lange das Fett noch nicht vollständig in das Material eingedrungen ist, kann es zumindest teilweise mit Löschpapier oder Küchenpapier abgetupft werden. Diese Papiere nehmen Fett sehr gut auf.

Für die Entfernung des verbliebenen Fetts oder älterer Fettflecke können einfache Hausmittel verwendet werden. Da Fett nicht wasserlöslich ist, bringt es jedoch nichts, sie mit heissem Wasser herauszureiben. Es wird zusätzlich ein Mittel benötigt, das Fett binden kann. Das kann Wasch- oder Spülmittel, Flüssigseife oder Shampoo sein. Wird warmes Wasser verwendet, löst sich das Fett noch besser. Am besten ist es also, Kleidungsstücke in eine Schüssel mit warmem Wasser und etwas Waschpulver einzuweichen und nach der Behandlung in der Maschine zu waschen.

Um Fettflecken in Teppichen oder auf Polstermöbeln zu entfernen, kann ein Schwamm benutzt werden. Die Stelle sollte anschliessend mit klarem Wasser nachbehandelt und mit einem Küchentuch getrocknet werden.

Alkohol und Waschbenzin sind in der Lage, Fett ohne Zusatz aus dem Material herauszulösen. Das gelingt auch bei alten Flecken. Eine Trockenbehandlung ist mit Trockenshampoo möglich, das nach einer Einwirkzeit, in der das Fett aufgenommen wird, ausgebürstet wird.

3. Tipp: Rotweinflecken entfernen

Wie schnell ist es passiert, dass eine Flasche oder ein Glas umkippt? Man kann zusehen, wie der Fleck sich immer weiter vergrössert. Schnelles Handeln ist erforderlich! Küchentücher sind meist schnell zur Hand, sodass zumindest ein Teil des Rotweins aufgesaugt werden kann. Am besten ist es, sofort die verbleibenden Flecken zu entfernen, noch bevor sie eingetrocknet sind. Bewährt hat sich hier Salz, das Flüssigkeit gut aufsaugt und nach dem Trocknen einfach ausgebürstet wird.

Backpulver, der Saft einer Zitrone, Essig oder Gallseife sind ebenfalls gut geeignet, um Flecken zu entfernen. Erweist sich der Fleck als hartnäckig oder ist älter, muss die Anwendung spezieller Mittel in Betracht gezogen werden.

4. Tipp: Schokoladenflecken

Sind Kinder im Haus, ist es nicht selten nötig Flecken zu entfernen, die durch Schokolade entstanden sind. Aber natürlich kann auch Erwachsenen ein Missgeschick passieren. Schokoladenkrümel sollten deshalb immer sofort aufgesammelt werden.

Schokolade ist fetthaltig. Deshalb kann heisses Wasser in Verbindung mit einem Wasch- oder Spülmittel helfen. Vorab sollte aber so viel wie möglich der Schokolade mit einem stumpfen Gegenstand abgekratzt werden. Das kann ein Messerrücken sein. Die Wassertemperatur richtet sich nach der Verträglichkeit des Kleidungsstückes. Das Waschmittel kann dann direkt mit den Fingern in den Fleck hineingerieben werden, sodass sich die Schokolade löst. Anschliessend wird der Stoff mit klarem Wasser ausgespült und in der Maschine gewaschen.


Wenn der Schokoladengenuss mal etwas ausgeartet ist, dann ist schnelles Handeln entscheidend um der Kleidung schnell wieder Glanz zu verleihen. (Bild: Lesterman – shutterstock.com)


Ist die Schokolade auf dem Sofa oder im Teppich, wird es schwieriger, die Flecken zu entfernen. Etwas Spülmittel muss dann direkt auf den Fleck gegeben werden, der dann nach einer kurzen Wartezeit mit einem in warmem Wasser getränkten Baumwolltuch vorsichtig herausgetupft wird. Mit einem trockenen Tuch wird das Schmutzwasser dann aufgesaugt. Der Vorgang muss mehrmals wiederholt werden. Am Ende wird die Stelle mit klarem Wasser gereinigt und getrocknet.

5. Tipp: Blutflecken entfernen

Es ist meist kein Problem, frische Flecken zu entfernen. Blut lässt sich gut mit kaltem Wasser auswaschen. Noch besser wirkt anschliessendes Einweichen in Salzwasser, bevor die Wäsche in der Maschine gewaschen wird. Auch ältere Blutflecken kann das Salzwasser entfernen.

Blutflecken auf Polstern und Möbeln können mit Speisestärke entfernt werden. Am besten eignet sich Kartoffelstärke. Die Stärke wird mit wenig Wasser vermischt und auf den Fleck aufgetragen. Nach dem Trocknen kann der Fleck mit einem Tuch und Salzwasser ausgewaschen oder mit einer Bürste ausgebürstet werden.

6. Tipp: Kaffeeflecken entfernen

Kaffeeflecken können jede Tischdecke unansehnlich machen. Deshalb ist schnelles Handeln erforderlich! Der Stoff wird mit Küchenpapier abgetupft, anschliessend ausgespült und dann unter Zugabe von Waschmittel in der Maschine gewaschen.

Ist der Kaffee eingetrocknet, ist mehr Aufwand erforderlich, um die Flecken zu entfernen. Als guter Fleckenlöser hat sich Gallseife erwiesen. Die Seife wird leicht angefeuchtet und in den Fleck hineingerieben. Nach einer Einwirkzeit kann die Tischdecke dann mit klarem Wasser ausgespült und in der Maschine gewaschen werden.

Diese Vorgehensweise kann zudem bei Kleidungsstücken angewendet werden. Eine Alternative zur Gallseife ist ein Spülmaschinentab, der in etwas warmem Wasser aufgelöst wird.

 

Titelbild: Andrey_Popov – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Flecken entfernen leicht gemacht mit diesen 6 Tipps

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.