Die traditionelle Rasur mit Rasierhobel oder Rasiermesser

26.11.2014 |  Von  |  Gesichtspflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die traditionelle Rasur mit Rasierhobel oder Rasiermesser
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Fragt man eine zufällig ausgewählte Männergruppe nach dem Rasiergerät ihrer Wahl, kann man die Antworten an zwei Fingern abzählen: Nassrasierer oder elektrischer Rasierer. Es existieren aber auch zwei Alternativen, mit denen durch ausreichende Übung durchaus Vorteile erzielt werden: das Rasiermesser und der Rasierhobel.

Rasierhobel sind mittlerweile ein wenig aus der Mode gekommen; dabei ist es noch gar nicht so lange her, dass sie in westlichen Gefilden das Rasierinstrument schlechthin waren. Der Rasierhobel wurde damals erfunden, um eine sichere Alternative zum Rasiermesser zu bieten. Um die Mitte des 20. Jahrhunderts galt er als das Standardinstrument für Männer, die eine glatt rasierte Haut im Gesicht bevorzugten.

Von der Prozedur her ähnelt die Rasur mittels eines Hobels der Vorgehensweise mit einem modernen Nassrasierer. Beim Hobel steht die eingesetzte Rasierklinge ungefähr einen Millimeter vor, was eine saubere Rasur ermöglicht und zugleich das Risiko für Schnittverletzungen minimiert. Zur Rasur selber empfiehlt sich die Verwendung von Rasierseife, die mit einem Rasierpinsel aufgetragen wird. Schaum aus der Dose ist zwar auch möglich, steht aber in Kontrast zu dem traditionellen Verfahren. Und er wird häufig als weniger schonend empfunden.

Da der Kopf des Hobels anders als bei vielen Nassrasierern nicht frei beweglich ist, muss unter der Rasur stets der perfekte Winkel eingehalten werden. Dieser beläuft sich auf ungefähr 30 Grad vom Hobel zur Haut und wird jeweils über die Bewegungen mit dem Handgelenk angepasst. Damit der Winkel dauerhaft gehalten und je nach Hautpartie neu ausgerichtet werden kann, ist dafür Übung notwendig. Die Vorteile gegenüber modernen Nassrasierern sind vorhanden, aber eher geringfügig.

Freunde des Hobels schätzen das traditionelle Arbeiten und die lange Haltbarkeit der rostfreien Stahlklingen. Vergleicht man ihn mit einem Rasiermesser, ist er zudem wesentlich sicherer. Der Hobelkopf macht nämlich schwere Schnittverletzungen nahezu unmöglich. Richtig angewandt, wird eine sehr saubere Rasur erzielt.

Fast vergessen: das Rasiermesser

Das Rasiermesser steht für die Urform eines Hilfsmittels zur Haarentfernung am Kopf. Heute fast nur noch in speziellen Barbershops erhältlich, erlaubt das Rasiermesser eine absolut einwandfreie, glatte Nassrasur. Langfristig gesehen ist das Rasiermesser zugleich die für das Portemonnaie günstigste Alternative, da es bei entsprechender Pflege quasi ein Leben lang hält und keine neuen Klingen nachgekauft werden müssen.



Dennoch werden Rasiermesser heutzutage nur noch selten genutzt. Da es ausgesprochen scharf ist, können bei ungeschickter oder falscher Anwendung besonders in der Halsregion fatale bis lebensbedrohliche Verletzungen hervorgerufen werden. Das Rasiermesser sollte daher nur langsam, mit viel Übung – oder direkt vom Fachmann eingesetzt werden.

 

Oberstes Bild: © Dmytro Zinkevych – shutterstock.com



Bestseller Nr. 1
Maybelline New York The Colossal Volum' Express Mascara Black Wimperntusche, 1er Pack (1 x 10,7ml)
  • Die Mega-Wimpernbürste polstert jede einzelne Wimper auf und sorgt für einen kolossalen Volumeneffekt - mit nur 1x Auftragen perfektes Volumen und Länge
  • Tiefschwarze Pigmente geben der Wimperntusche Volumen und Länge, die einzigartige Kollagen-Formel erzeugt eine noch kolossalere Wirkung - für ein intensives Schminkergebnis ohne Verkleben
  • Das Zusammenspiel der Mega-Wimpernbürste und der Volumen-Formel zaubert ultimativ voluminöse lange Wimpern in intensivem Schwarz
  • Mit verdichtetem Bienenwachs, dermatologisch und augenärztlich getestet - perfekt für empfindliche Augen - auch für Kontaktlinsenträger/-innen geeignet
  • Lieferumfang: 1 x Wimperntusche schwarz für lange Wimpern und lange Haare, in bester Loreal Maybelline New York Qualität
Bestseller Nr. 2
American Crew Classic Forming Cream, Stylingcreme, 85 g
  • Ein Tribut an Elvis Presley. Die limitierte Auflage der Haar Styling-Creme ist ein Must Have für Rock`n Roller, Rockabilly und Individualisten.
  • Gibt jedem Haar variablen Halt, leichten Glanz und ein natürliches Aussehen. Das Haar bleibt super formbar.
  • Die Haar-Creme lässt sich super im Haar verteilen und stylen. Kein Verkleben der Haare und es hinterlässt keinen fettigen Look.
  • Der Wirkstoff PVP Copolymer gibt dem Haar Festigkeit und Fülle.
  • Jedes beliebige Styling ist mit der Forming Creme möglich. Setzen Sie mit Ihrem Look ein Statement.
AngebotBestseller Nr. 3
Philips Ionen-Haartrockner HP8232/00, 2200 Watt, weiß
  • Professionelle Leistung von 2200 W für ein perfektes Ergebnis wie vom Friseur
  • Weniger Haarschäden durch ThermoProtect-Temperatureinstellung
  • Ionisierungsfunktion mit Antifrizz-Effekt für besonders glänzendes Haar
  • Sechs flexible Gebläse- und Temperaturstufen für volle Kontrolle
  • Kaltstufe für lang anhaltenden Look

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


1 Kommentar


  1. Danke für diesen Artikel und ihren Blog.

    Ich kann mit eine Rasur ohne Rasierhobel gar nicht mehr vorstellen. Natürlich, wenn man sich das erste Mal mit einem Rasierhobel rasiert muss man sich umstellen und es wird wohl auch den einen oder andere Schnitt geben. Nach der Eingewöhnungsphase aber, will man nie mehr zu einem Gillette zurückkehren.

    Ich hasse es immer, wenn ich nur nur mit Handgepäck verreise und keine Klingen mitnehmen kann.

    Falls du interessiert bist, ich habe vor kurzem auch über dieses Thema auf meinen Blog einen Artikel zum Thema Rasierhobel publiziert: http://mannbibel.com/wordpress/2015/01/05/1-rasiere-dich-wie-ein-mann-mit-einem-rasierhobel/

    Danke und Gruss
    Ray

Ihr Kommentar zu:

Die traditionelle Rasur mit Rasierhobel oder Rasiermesser

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.