Kosmetik für den Mann: Die 10 ultimativen Pflegetipps

05.11.2014 |  Von  |  Gesichtspflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kosmetik für den Mann: Die 10 ultimativen Pflegetipps
Jetzt bewerten!

Spätestens seit David Beckham gilt auch für Männer, was für Frauen längst selbstverständlich ist: ein gepflegtes und attraktives Äusseres ist Pflicht. Denn sowohl privat als auch beruflich tut es dem starken Geschlecht gut, sich richtig in Szene zu setzen und mit strahlender Haut und ohne rote Augen zu überzeugen.

Was Männer sonst noch bei der Gesichtspflege beachten sollten, finden Sie im nachstehenden Beitrag. Wir haben die besten Pflegetipps zusammengetragen und stehen hiermit offen dazu, dass Kosmetik bei Männern gar nicht uncool ist.

Rote Augen und Augenränder vermeiden

Augen sind bekanntlich das Fenster zur Seele und haben damit eine unglaubliche Ausdrucks- und Anziehungskraft. Ein tiefer Blick sagt ebenso viel aus wie die richtige Kleidung beim ersten Date. Wer jedoch viel und häufig vor dem Computerbildschirm sitzt, kämpft mit roten oder trockenen Augen. Abhilfe schafft es hier, diese hin und wieder für kurze Zeit zu schliessen und immer wieder unterschiedliche Punkte im Raum zu fixieren. Wer mag, kann entsprechende Augentropfen verwenden, die die Hornhaut feucht halten.

Egal, ob die Nacht wieder einmal zu lang gedauert hat oder die Ernährung gerade nicht allzu gesund ausfällt: Augenränder lassen Ihr Gesicht müde erscheinen und verpassen ihm einen fahl wirkenden Teint. Da kann der Griff zum Concealer helfen, um wieder strahlend frisch und wach auszusehen.

Strahlende Gesichtshaut wirkt attraktiv

Es liegt auf der Hand, dass eine glatte und strahlende Haut den gesamten optischen Eindruck positiv beeinflusst. Wenn Ihnen das wichtig ist, sollten Sie zu entsprechenden Produkten greifen, die Ihr Gesicht perfekt reinigen. Herkömmliche Seife ist dazu weniger geeignet, besser Sie greifen zu spezieller Reinigungslotion. Danach geht es um die optimale Versorgung Ihrer Gesichtshaut mit Nährstoffen, doch hier sollten Sie nicht einfach zu einer beliebigen Creme greifen. Fettcreme basiert oft auf Erdöl-Abfallprodukten, die Ihre Haut austrocknen und gleichzeitig glänzend erscheinen lassen. Abgesehen davon können so schnell Pickel und Unreinheiten entstehen.

Wenn Sie eher problematische Haut haben, sollten Sie den Gang zur Kosmetikerin nicht scheuen. Denn die sind es mittlerweile durchaus gewohnt, dass immer mehr Männer den Weg zu ihnen finden und haben meist spezielle Tipps parat, wie Sie wieder strahlende Haut bekommen.


Ein Dreitagebart kann sehr männlich und ausgesprochen sexy wirken. (Bild: © Victoria Andreas - shutterstock.com)

Ein Dreitagebart kann sehr männlich und ausgesprochen sexy wirken. (Bild: © Victoria Andreas – shutterstock.com)


Mund und Zähne bei der Pflege nicht vernachlässigen

Viele Männer leiden unter trockenen oder rissigen Lippen, verwenden aber keinen Balsam. Warum eigentlich nicht? So ein Pflegestift hilft der zarten Haut um den Mund, sich zu regenerieren und versorgt sie mit ausreichend Feuchtigkeit und einem Schutzfilm. Allerdings sollten Sie die Pflege nicht zu häufig anwenden, da die Lippen sonst nicht mehr von alleine geschmeidig werden. Also nur in Sonderfällen, oder wenn Sie viel im Outdoorbereich, etwa beim Bergwandern, unterwegs sind.

Schöne Zähne sind naturgemäss ein wichtiger optischer Eindruck eines jeden Menschen. Sie tragen mit dazu bei, ob jemand als attraktiv oder unattraktiv wahrgenommen wird. Während Sie Form und Farbe der Zähne meist akzeptieren müssen, können Sie Fehlstellungen korrigieren lassen und Verfärbungen – etwa durch häufigen Kaffee- oder Teegenuss oder durch starkes Rauchen – beim Zahnarzt entfernen lassen.

Auch Mundgeruch ist ein Ärgernis, das sowohl im privaten Umfeld als auch bei Ihrem beruflichen Fortkommen eine wesentliche Rolle spielen kann. Um dieses unangenehme Attribut zu beseitigen, sollten Sie einen Arzt zu Rate ziehen. Häufig sind es nämlich bestimmte Bakterien, die eine Infektion oder aber eine Zahnfleischentzündung auslösen und so zum lästigen Geruch beitragen.

Nase und was manchmal die Optik stört

Alle Menschen haben ein paar Haare in der Nase. Bei Männern kann dabei aber leicht der Eindruck entstehen, dass diese zu wuchern beginnen. Dabei gibt es fast nichts, das so unästhetisch ist wie der dann entstehende optische Eindruck, von dem nicht einmal die kreativste Krawatte ablenken kann. Deshalb ist es wichtig, dass Sie diesen Umstand regelmässig vor dem Spiegel aus unterschiedlichen Blickwinkeln genau in Augenschein nehmen und gegebenenfalls zum Nasenhaartrimmer greifen.

Bart ist sexy

Ja, es stimmt, ein Dreitagebart kann sehr männlich und ausgesprochen sexy wirken. Doch das bedeutet nicht, dass Sie sich ab sofort nur mehr schlampig rasieren sollten, denn damit entsteht ein komplett anderer Eindruck. Denn auch ein Dreitagebart muss gepflegt, gestutzt und getrimmt werden, um diesen charmant-lässigen Look auszustrahlen. Wer davon nichts hält, sollte sich allmorgendlich gründlich rasieren und die Barthaare samt Stoppeln gründlich entfernen.



Eines ist klar: Wenn Sie heutzutage als Mann einen gepflegten Eindruck hinterlassen, kommt das nicht nur bei der Damenwelt gut an, sondern gilt auch als Grundvoraussetzung in der Berufs- und Alltagswelt. Denn eines ist gewiss: Ein Mann, der auf sich achtet und sich pflegt, ist mit Sicherheit ein ganzer Kerl.

 

Oberstes Bild: © Mayer George – shutterstock.com

Über Susanne Mairhofer

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Kosmetik für den Mann: Die 10 ultimativen Pflegetipps

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.