18 April 2017

Haarausfall stoppen mit Haartransplantation: Welche Methoden gibt es?

Rund 80 Prozent der Schweizer Männer und etwa 40 Prozent der Schweizer Frauen leiden im Laufe ihres Lebens mindestens einmal unter Haarausfall. Einige von ihnen sind schon im Alter von 20 Jahren betroffen, während andere erst mit 30 bis 40 Jahren mit Geheimratsecken und einem lichten Oberkopf zu kämpfen haben. Die Ursachen für Haarausfall sind dabei sehr vielfältig. Eine mögliche Behandlungsform, die sich insbesondere bei genetisch bedingtem Haarausfall (androgenetische Alopezie) bewährt hat, ist die Haartransplantation. Hierfür gibt es verschiedene Verfahren.

Weiterlesen

Inkontinenz mit dem LANCY Tibialis schonend und natürlich behandeln

Lancy Tibialis

Der Begriff Inkontinenz hat seine Wurzeln im Wort „incontinentia“, was auf Lateinisch so viel wie Unvermögen bedeutet. Die Inkontinenz ist dementsprechend ein Unvermögen, Harn oder Stuhl kontrolliert zu halten oder abzugeben. Grundsätzlich unterscheidet man bei Frauen und Männer bei der Inkontinenz zischen zwei Inkontinenzformen: Stuhlinkontinenz und Harninkontinenz (Blasenschwäche). Mit dem LANCY Tibialis hat das Unternehmen ein innovatives Produkt entwickelt, das vollkommen natürlich funktioniert, von Krankenkassen unterstützt wird und Patienten nicht mehr in ihrer Lebensweise einschränkt.

Weiterlesen

HSG-Studierende zeigen fair hergestellte Mode auf dem Catwalk

Nachhaltige Mode hat nichts mit "faden Ökoklamotten" zu tun. Das zeigen Studierende der Universität St.Gallen (HSG) während des öffentlichen Kulturanlass "Un-Dress", einem Tag, der sich fair produzierter Mode widmet. Designer und Forschende beleuchten in Workshops unterschiedliche Blickwinkel einer nachhaltigen Textil- und Modeproduktion. "Un-Dress" findet am Mittwoch, 26. April 2017, von 9 bis 22 Uhr statt. Die Modeschau in der St.Galler Tonhalle beginnt um 20 Uhr.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});