Wie Sie bei Kosmetik und Pflege sparen können

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Wie Sie bei Kosmetik und Pflege sparen können
5 (100%)
26 Bewertung(en)

Nach Aussage zahlreicher Werbekampagnen ist im Bereich Pflege und Kosmetik das Beste gerade gut genug für Sie. Und natürlich ist es beruhigend zu wissen, dass einzelne Produkte einem festgelegten Standard folgen (müssen), um als einwandfrei und unbedenklich zu gelten. Doch hat Qualität tatsächlich immer „ihren Preis“?

Sie wissen es wahrscheinlich längst: Gegen erste Fältchen hilft ausschliesslich die Creme mit Kaviarextrakt und Spuren von Gold; Ihre Wimpern erhalten nur durch eine ganz bestimmte Mascara-Rezeptur den nötigen Schwung und kein anderer Lippenstift haftet besser als der eine …



Abgesehen davon, dass Sie die versprochenen Ergebnisse auch durch Produkte mit anderer Zusammensetzung erreichen können, enthalten viele Artikel aus der Drogerie haargenau die gleichen Zutaten wie ihre preisintensiven Pendants aus dem Fachgeschäft. Oft weist dabei nicht nur der Inhalt, sondern auch die äussere Erscheinung der Hausmarke verblüffende Ähnlichkeit zu ihrem Vorbild aus der Parfümerie auf.

So finden sich auch in den Filialen von Drogerie-Ketten „extrem schnell trocknende“ Nagellacke, Wimpern-Bürsten mit „speziellem Booster-Effekt“ oder „vollkommen rückstandsfrei“ aufzutragende Lotions mit „Langzeitwirkung“ und „Seidenschimmer“. Der Unterschied zu Marken-Produkten aus der Parfümerie besteht lediglich in einer wesentlich zurückhaltenderen Werbestrategie und einem auffallend günstigen Preis.

KundInnen, die aufmerksam lesen, sich gezielt informieren und kritisch vergleichen, finden auch unter der jeweiligen Hausmarke ihrer Drogerie hochwirksame Produkte. Auf diese Weise sparen Sie am Preis, ohne auf den Inhalt oder die Wirkung von Kosmetik und Pflege verzichten zu müssen.

Doch selbst allerbeste Produkte nützen nichts, wenn sie auf ungesunder oder ungepflegter Haut zur Anwendung kommen. Insofern ist das beste Schnäppchen, welches Sie machen können, der Erfahrungsschatz Ihrer Grossmutter: Die von ihr gepredigten Aspekte wie



  • ausgewogene Ernährung,
  • genügend Schlaf und
  • regelmässiger Aufenthalt an frischer Luft

garantieren noch immer am meisten für die Wirksamkeit eines Produktes.

Darüber hinaus bieten einfache Hausmittel oft sogar die bessere Alternative zu fertig gekauften Cremes und Präparaten. Aus den Zutaten, die Sie in Speisekammer oder Kühlschrank vorrätig haben, lassen sich im Handumdrehen die verschiedensten Masken, Peelings oder Badezusätze herstellen. Mit Hilfe von

  • Zucker,
  • Salz,
  • Öl,
  • Quark,
  • Molke oder
  • dem Saft aus Karotten und Gurken

erhalten Sie gleichermassen wirksame wie preiswerte Pflege-Produkte, die einen Vergleich mit käuflichen Artikeln nicht zu scheuen brauchen.

Beim direkten Nebeneinander wird Ihnen sogar auffallen, dass viele der fertig erhältlichen Artikel eine gleiche oder ähnliche Zusammensetzung aufweisen wie Ihre selbst angerührten Produkte …



 

Oberstes Bild: © Dasha Petrenko – Shutterstock.com

Über Christiane Dietering

Christiane Dietering hat eine handwerkliche, zwei kaufmännische und eine Autoren-Ausbildung absolviert. Sie arbeitet als freie Texterin, Rezensentin und Journalistin in den Themenbereichen Kunst und Kultur. Ihre Hauptauftraggeber sind Veranstalter von Musikaufführungen, Lesebühnen und Erotik-Events.


Ihr Kommentar zu:

Wie Sie bei Kosmetik und Pflege sparen können

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.