Was sind eigentlich Abnehmpartys?

04.11.2014 |  Von  |  Figur
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Was sind eigentlich Abnehmpartys?
Jetzt bewerten!

Wer sich am Genfer See aufhält, dort gemütlich auf einer Bank sitzt und dem Treiben zusieht, dem werden sie nicht entgehen – die Jogger, Inlineskater und Radfahrer. Was allen diesen Sportbegeisterten gemeinsam ist, ist der Wunsch nach einer guten Figur, nach Gesundheit und Fitness.

Vor nicht allzu langer Zeit wurde ich dabei auf eine Gruppe von Damen aufmerksam, die gemeinsam und mit offensichtlich viel Spass Sport trieben. Durch Zufall ergab sich ein Gespräch und sie erzählten mir, dass sie sich zusammengeschlossen hätten, um abzunehmen.

Dabei dürfe natürlich auch der Spass nicht zu kurz kommen und so veranstaltet die Damen-Gruppe regelmässig sogenannte Abnehmpartys.

Abnehmen kann auch Spass machen!

Natürlich wollte ich daraufhin unbedingt wissen, wie diese sechs Frauen im besten Alter denn auf die Idee gekommen seien, als Gruppe den Kilos den Kampf anzusagen. Schliesslich stehen die meisten Damen alleine auf der Waage, zählen Kilos und kämpfen sich durch die unterschiedlichen Diäten. Oder?

Die Frauen, so erfuhr ich, hatten sich in einem Forum kennengelernt, in dem Betroffene ihre Erfahrungen hinsichtlich vermeintlicher Wunderdiäten austauschten. Letztere sollen nun der Vergangenheit angehören und Abnehmen wieder Spass machen. Ausserdem sei es auch durchaus förderlich, sich gegenseitig ein wenig zu kontrollieren. Natürlich alles in einem lockeren Rahmen.



Aber macht das wirklich Spass?

Das war meine nächste Frage. Ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, dass Diäten, Kalorienzählen und der ängstliche Gang zur Waage überhaupt Spass machen könnten. Doch die Damen belehrten mich schnell eines Besseren und erklärten, dass es gar nicht um Kalorienzählen und jedes einzelne Gramm ginge. Vielmehr ginge es darum, zusammen etwas zu unternehmen und aktiv zu bleiben. Einmal im Monat, so hörte ich, träfe sich diese Damengruppe sogar zu einer Abnehmparty. Die nächste Party stieg schon am selben Abend und ich wurde freundlich dazu eingeladen.

Da konnte ich natürlich unmöglich absagen. Mein Interesse war geweckt und ich wollte mich gerne überzeugen lassen, dass diese Abnehmpartys in Wirklichkeit viel spannender waren als in meiner Vorstellung. Im Geiste sah ich ein Gruppe Frauen Prosecco trinken und Tabellen wälzen. Danach die obligatorische Beichte, wer was gegessen hat und warum.


Abnehmen kann auch Spass machen! (Bild: © Samuel- Borges - shutterstock.com)

Abnehmen kann auch Spass machen! (Bild: © Samuel- Borges – shutterstock.com)


Abnehmpartys: Spass und gute Laune

Also machte ich mich abends auf den Weg zu meiner Verabredung. Ich hatte mich für eine lockere und leichte Garderobe entschieden – samt Turnschuhen. Ich klingelte an der angegebenen Adresse und wurde freundlich eingelassen. Ich war erst der zweite Gast. Wir plauderten und warteten auf die anderen fünf Frauen, die schon bald gut gelaunt in der Gruppe eintrafen.

Jede von ihnen hatte eine Schüssel dabei. Und natürlich Prosecco. Wie erwartet. Die mitgebrachten Speisen und Getränke wurden auf dem Tisch aufgestellt – lecker! Nicht nur Salat, sondern auch Fruchtsäfte und viele Leckereien, die gar nicht nach Abnehmen aussahen.

Ich fühlte mich an die Bottle-Partys erinnert, zu denen jeder etwas mitbringt. Nachdem sich die Frauen begrüsst hatten, versammelte sich die Gruppe im Wohnzimmer. Jetzt wurde erst einmal geplaudert – kein Wort von Tabellen, Zetteln, Listen, Kalorien und sonstigem. Irgendwann kam dann aber doch die Frage, was am heutigen Tag bei den einzelnen auf dem Speiseplan stand. Doch ich war verwundert, denn was ich hörte, klang so gar nicht nach Verzicht oder einer knochenharten Diät. Vielmehr nach einer gesunden Lebensweise, die zugleich Spass macht.



Auf meine Nachfrage hin wurde mir erklärt, dass Abnehmen nicht immer Verzicht bedeuten würde. Geniessen sei erlaubt, allerdings ein wenig bewusster. Und dass das tatsächlich etwas bringt, wurde mir klar, als die Damen von den Kilos berichteten, die sie bereits verloren hatten, seitdem sie der Gruppe angehörten. Doch natürlich gehören auch Aktivitäten und Sport zum Programm, was aber zusammen auch viel mehr Spass bereitet als alleine.

Nach den ersten Gläsern Prosecco wurde die Stimmung heiterer. Dazwischen probierten wir die leckeren Fruchtsäfte und Salate. Auch Rezepte wurden ausgetauscht.
Heute sei Salat-Tag, wurde mir erklärt. Bei der nächsten Party, im darauffolgenden Monat, stünde Fleisch auf dem Speiseplan. Die netten Damen luden mich ein, Teil ihrer Gruppe zu werden. Nach diesem netten Abend konnte ich natürlich keinesfalls absagen. Und so bin ich nun Teil einer lustigen Gruppe von Frauen, die sich zum Ziel gesetzt hat, mit Spass abzunehmen und fit zu bleiben. Sport, Aktivität und gesundes Essen – ja. Hungern und Kalorienzählen – nein! So macht Abnehmen tatsächlich Spass!

 

Oberstes Bild: © Eric Limon – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Was sind eigentlich Abnehmpartys?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.