Vorurteile: Dicke lassen Essen ungesund erscheinen

02.10.2015 |  Von  |  Figur
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Mit Fotos versehene Rezepte werden als ungesünder bewertet, wenn sie von einer übergewichtigen Person gepostet werden. Dies zeigte eine Studie der Cornell University. Ob ein Gericht als gesund oder ungesund wahrgenommen wird, hängt also davon ab, wer das Foto im Web veröffentlicht hat.

Bei den Fotos der Speisen handelte es sich um Gerichte, die nicht offensichtlich gesund oder ungesund waren, zum Beispiel Spinatsalat mit Speck und Eiern, Rindfleisch mit Gemüse oder Pfannkuchen mit Früchten und Soße. Die Hälfte der Teilnehmer sah neben dem Rezept ein kleines Bild einer übergewichtigen Frau, die andere Hälfte sah ein Foto derselben Frau, auf dem sie weniger Gewicht hatte.

In der ersten Studie wurden jene Gerichte, die scheinbar von einer übergewichtigen Frau veröffentlicht worden sind, als ungesünder bewertet als jene, die von der normalgewichtigen Köchin publiziert wurden. In einer zweiten Studie mit demselben Design wurden auch noch die Kalorien und das in den Speisen enthaltene Fett angeführt. Trotz dieser Informationen blieb die Annahme bestehen, dass dickere Menschen ungesünderes Essen kochen.

„Stereotypische Ansichten über das Körpergewicht können sich auch darauf ausweiten, dass wir dieselben Gerichte als weniger gesund einschätzen, wenn sie mit einer schwereren Person in Verbindung gebracht werden“, erklärt Studienleiter Jonathon Schuldt gegenüber dem „New York Magazine“. „Diese Ansichten sind stark genug, um objektive Informationen über den Gesundheitswert der Speisen wie den Kalorien- und Fettgehalt außer Kraft zu setzen.“



Ein interessanter Hinweis am Rande: Die beiden Versuchsgruppen hatten selbst nicht gerade wenige Kilos auf den Rippen. Sie wiesen einen durchschnittlichen Body Mass Index (BMI) von 26,3 beziehungsweise 25,5 auf – ab einem BMI von 25 spricht man von Übergewicht.

 

Artikel von: pressetext.com
Artikelbild: © Monkey Business Images – shutterstock.com

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.


Ihr Kommentar zu:

Vorurteile: Dicke lassen Essen ungesund erscheinen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.