SOS – diese 5 Tricks helfen schnell gegen fettige Haare

18.03.2016 |  Von  |  Haarpflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
SOS – diese 5 Tricks helfen schnell gegen fettige Haare
5 (100%)
5 Bewertung(en)

Du hast verschlafen, musst schnell los oder willst spontan mit Freunden zu einer Party, doch deine Mähne bräuchte eine Wäsche? Kein Problem, wir haben fünf Tipps, mit denen deine Haare in wenigen Minuten wieder fluffig weich fallen.

Das Beste? Einige der Tools für eine frische Frisur finden sich in fast jedem Haushalt.

Trick 1: Locker fallende Strähnen mit Babypuder

Das Multitalent Babypuder haben zumindest die Mamis ganz sicher im Haus. Das duftige Pflegeprodukt eignet sich nicht nur als Deoersatz oder Gesichtspuder, sondern wirkt auch super gegen fettige Haare. Dazu einfach etwas davon in den Ansätzen verteilen, zwei Minuten einwirken lassen, den Schopf frottieren und schließlich alle Puderreste ausbürsten. Schon ist die Frisur wieder frisch und duftet dazu auch noch gut.

Trick 2: Löschpapier und Blotting-Paper

Blottingpapier gegen glänzende Gesichtshaut heben mittlerweile viele Frauen in der Handtasche. Die feinen Papierstreifen saugen auch Haarfett sehr gut auf. Dazu Strähnen abteilen, einzeln mit dem Papier umwickeln, etwas in den Händen reiben und kurz wirken lassen. Danach die Haare ausschütteln und locker frisieren. Der Trick klappt auch mit Löschblättern, billigem Toilettenpapier oder Kosmetiktüchern. Achtung: nicht für eine stark ölige Mähne geeignet.

Trick 3: Wuschelkopf toupieren

Eine leicht strähnige Frisur, die einem beispielsweise am Ende eines Arbeitstages auffällt, lässt sich in Sekunden durch Toupieren wieder auflockern. Dazu einzelne Strähnen abteilen, grob in Richtung Kopf zurückkämmen, dann mit sauberen Fingern auflockern.



Trick 4: Hilft gegen unerwünschten Glanz: Gesichtspuder

Ähnlich wie Babypuder enthält loser Puder fürs Gesicht saugfähige Partikel, die normalerweise ölige Haut unter Kontrolle halten sollen. Auf dem Kopf wirken sie aber genau so gut. Einfach etwas Puder ins Haar streuen, einwirken lassen, frottieren und ausbürsten.

Trick 5: Der Klassiker – Trockenshampoo

Das Shampoo zum Sprühen zaubert in Sekunden einen frischen Look auf dem Kopf. Einfach strähnchenweise aufsprühen, kurz arbeiten lassen und ausbürsten. Im Handel gibt es das Sprühshampoo seit einiger Zeit auch passend zu verschiedenen Haarfarben und in angenehmen Duftnoten.

Strähnige Ansätze müssen jetzt nicht mehr für Verspätungen sorgen. Mit unseren Tricks kannst du jetzt das Haarewaschen auch mal einen Tag ausfallen lassen.

 

Artikelbild: © pathdoc – Shutterstock.com

Über Maria Wildt

Maria Wildt ist Agraringenieurin und Beautybloggerin der ersten Stunde. Beauty, Lifestyle, Natur, Umwelt und Wissenschaften sind daher ihre liebsten Themen. Seit 2007 ist sie Bloggerin, seit 2013 freiberufliche Onlineredakteurin und Texterin.


Ihr Kommentar zu:

SOS – diese 5 Tricks helfen schnell gegen fettige Haare

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.