Rosen – Beauty-Pflege für alle Sinne

02.07.2014 |  Von  |  Wellness
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Rosen – Beauty-Pflege für alle Sinne
Jetzt bewerten!

Als „Königin der Blumen„, die Harmonie und Liebe symbolisiert, ist die Rose überall bekannt. Doch das aromatisch duftende Gewächs kann noch mehr: Als Rosenwasser, ätherisches Öl oder Blütenextrakt versorgen die Wirkstoffe der Rose nachhaltig die Haut – und verwöhnen durch ihren wohltuenden Duft zugleich Körper und Geist.

Insbesondere Naturkosmetik setzt auf Rosenblütenextrakt, der in zahlreichen Hautcremes oder Bädern enthalten ist. Die Zubereitungen spenden Feuchtigkeit, bilden eine Schutzschicht auf der Haut und können dem natürlichen Alterungsprozess entgegenwirken. Als Rosenwasser, das bei der Destillation von Rosenöl entsteht, kann sich die Heilpflanze sogar positiv auf den Verlauf von Akne auswirken: Wird die Flüssigkeit mit einem Vernebler auf die Haut gebracht, bessern sich Entzündungen und die Haut wirkt anschliessend viel glatter und ebenmässiger.



Das ätherische Öl der Rose – Dufterlebenis für die Sinne

Wer schon einmal das ätherische Öl der Rose verwendet hat, weiss: Die positive Wirkung des angenehm duftenden Öls ist unübertroffen. Aus diesem Grund wird das Öl, das in einem recht aufwendigen Herstellungsprozesses produziert wird, häufig in der Aromatherapie eingesetzt; dort wirkt das Öl vor allem als klassischer Stimmungsaufheller. Aber auch in der Kosmetik findet hochwertiges Rosenöl Verwendung, da es für seine heilende und tonisierende Wirkung bekannt ist; mithilfe der Wirkstoffe, die im ätherischen Öl enthalten sind, können effektiv Rötungen und Entzündungen gelindert werden. Auch wenn die Haut zu Spannungsgefühlen neigt, lohnt sich der Einsatz von Rosenöl.

Besonderheit unter den Rosenprodukten: Wildrosenöl

Auch wenn der Name die Vermutung nahelegt: Wildrosenöl, das auch Hagebuttenöl genannt wird, hat nichts mit dem traditionellen Rosenöl zu tun und entfaltet auch nicht den charakteristischen Duft von Rosenprodukten. Man gewinnt das Öl aus den Samen der Wildrosen, die reich an ungesättigten Fettsäuren sind. Aufgrund dieser hochwertigen Öle, welche die Elastizität der Haut verbessern und die Zellmembran stärken, ist das Produkt insbesondere für reife oder sehr trockene Haut geeignet. Ein weiterer Pluspunkt: Hagebuttenöl wirkt aufgrund der enthaltenen Vorstufe von Vitamin A regenerierend und stark heilend – dabei wird gleichzeitig die Collagenproduktion gefördert und die Haut insgesamt gestrafft.

Nicht zuletzt ist das Öl auch für seine aufhellende Wirkung bekannt, die besonders bei Couperose eine bedeutende Rolle spielt. Also ein echter Beauty-Star, der nicht nur Rosenfans gut tut!



 

Oberstes Bild: © Olga Miltsova – Shutterstock.com

Über Lara Marie Balzer

Lara Marie Balzer hat den Beruf der Pharmazeutisch-technischen Assistentin mit den Zusatzqualifikationen "Ernährungsberatung" und "Ganzheitliche Medizin/Naturheilkunde" erlernt und mit großer Freude mehrere Jahre in einer naturheilkundlich orientierten Apotheke gearbeitet, bevor sie ein Studium begann (Lehramt Chemie und Religion).


Ihr Kommentar zu:

Rosen – Beauty-Pflege für alle Sinne

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.