Ratgeber Naturlocken: Nutzen Sie das Potenzial Ihrer Haare!

23.05.2017 |  Von  |  Haarpflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Ratgeber Naturlocken: Nutzen Sie das Potenzial Ihrer Haare!
4.4 (88.57%)
7 Bewertung(en)

Eine angemessene Pflege vorausgesetzt, können Naturlocken wunderschön aussehen. Allerdings ist das natürlich gelockte Haar auch anfälliger gegenüber Splissbildung, da es meist trockener und spröder ist. Deshalb ist es wichtig, geeignete Haarpflegeprodukte zu verwenden und die Naturlocken richtig zu behandeln.

Nur unter diesen Voraussetzungen kann aus trockenen, widerspenstigen Naturlocken eine prachtvolle Mähne werden. Unser Ratgeber soll darüber aufklären, wie Sie Naturlocken optimal pflegen und ein optisch ansprechendes Resultat erzielen können.

Besondere Haarstruktur bei Naturlocken erfordert besondere Pflege

Das menschliche Haar besteht hauptsächlich aus Keratin, also wasserunlöslichen Faserproteinen. Die äussere Zellschicht wird als Cuticula bezeichnet und soll die zweite Zellschicht, die Cortex, vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen. Die Anordnung der insgesamt drei verschiedenen Zellschichten erinnert an die Oberflächenstruktur eines Tannenzapfens, wobei die Anordnung der Zellplättchen in Richtung der Haarspitzen verläuft.


Naturlocken sind in den Genen festgelegt. (Bild: © Samuel Borges Photography - shutterstock.com)

Naturlocken sind in den Genen festgelegt. (Bild: © Samuel Borges Photography – shutterstock.com)


Je enger diese Zellplättchen aneinander liegen, desto glänzender erscheint das Haar und desto glatter und weicher fühlt es sich an. Liegen die Zellplättchen weiter auseinander, werden Lichtstrahlen schlechter reflektiert, das Haar wirkt dadurch matter und fühlt sich rau und spröde an.

Bei von Natur aus gelockten Haaren ist es so, dass die Zellschichten durch die Haarkrümmung weitaus stärker abstehen, als es bei nicht-gelocktem Haar der Fall ist. In der Praxis bedeutet dies, dass Naturlocken eine besondere Pflege benötigen, da das Haar nicht nur trockener und spröder, sondern auch einer erhöhten Splissanfälligkeit ausgesetzt ist.


Schematischer Querschnitt durch die Haut mit Haarfollikel. (Bild: © Anka Friedrich / derivative work / Wikimedia / <a title="creativecommons.org - Creative Commons" href="http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.en" target="_blank">CC</a>)

Schematischer Querschnitt durch die Haut mit Haarfollikel. (Bild: © Anka Friedrich / derivative work / Wikimedia / CC)


Wieso habe ich überhaupt gelocktes Haar?

Das liegt in der menschlichen DNS begründet. Einzig die DNS legt fest, wie die Haarstruktur eines Menschen gestaltet ist. Deshalb ist deren dauerhafte Änderung unmöglich. Freunden Sie sich also mit Ihrem Haar an und versuchen Sie, ein bestmögliches Resultat durch die Verwendung geeigneter Haarpflegeprodukte und durch eine intensive Pflege zu erzielen.

Meine Naturlocken gefallen mir nicht, was kann ich tun?

Manche Menschen lieben ihr lockiges Haar, für andere ist es ein Graus. Hier gibt es temporäre Möglichkeiten, um bei gelocktem Haar etwas anderes ausprobieren. Die Verwendung eines Glätteisens ist als temporäre Methode geeignet, um Locken zu glätten. Allerdings schädigt die hohe Temperatur das Haar, weshalb das Glätten auf keinen Fall eine dauerhafte Methode sein sollte. Auch Hochsteckfrisuren können ungeliebte Locken kaschieren.

Langfristig ist es aber ratsam, das Schöne an Naturlocken zu entdecken und diese entsprechend zu behandeln und zu pflegen. Nur mit der richtigen Pflege wird das ganze Potenzial natürlicher Locken entfaltet. Wenn Sie unzufrieden mit Ihrem Haar sind, besuchen Sie den Friseursalon Ihres Vertrauens. Lockenexperten analysieren Ihr Haar, empfehlen eine optimale Pflegeprozedur und kennen den Schnitt, der typgerecht ist und Ihnen Freude bereiten wird.

Verzichten Sie in jedem Fall auf ein zu häufiges Glätten gelockter Haare oder auf chemische Haarpflegemittel – beide Methoden belasten das Haar und führen mittel- bis langfristig zu Beschädigungen.

Welche Pflegprodukte sind für Naturlocken besonders empfehlenswert?

Naturlocken sind oftmals widerspenstig. Die Haarstruktur erfordert besondere Pflegeprodukte, um das Haar geschmeidiger zu machen und vor Trockenheit zu schützen. Sehr empfehlenswert sind Haarshampoos, die reichhaltige und feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe aufweisen können. Die Verwendung solcher Produkte hat zur Folge, dass die äussere Zellschicht, die Cuticula, mit Feuchtigkeit versorgt wird. Da hierdurch die Zellschichten näher aneinanderrücken, wirkt das Haar glänzender – darüber hinaus wird das Haar weniger anfällig für Spliss, da die inneren Zellschichten effektiver geschützt werden.


Naturlocken sind oftmals widerspenstig. Die Haarstruktur erfordert besondere Pflegeprodukte, um das Haar geschmeidiger zu machen und vor Trockenheit zu schützen. (Bild: Subbotina Anna - Shutterstock.com)

Naturlocken sind oftmals widerspenstig. Die Haarstruktur erfordert besondere Pflegeprodukte, um das Haar geschmeidiger zu machen und vor Trockenheit zu schützen. (Bild: Eduard Derule – Shutterstock.com)


Aber auch bei Naturlocken sollte mit der Pflege nicht übertrieben werden, denn durch eine zu häufige Anwendung ölhaltiger und reichhaltiger Haarpflegeprodukte ist es möglich, dass sich die Inhaltsstoffe anlagern. So verliert das Haar spür- und sichtbar an Sprungkraft. Achten Sie also bei der Auswahl eines Haarpflegeproduktes auf reichhaltige und feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe und auf eine kontinuierliche Anwendung, die jedoch nicht zu oft erfolgen sollte.

Wie sollte ich Naturlocken pflegen?

Nicht nur die geeigneten Haarpflegeprodukte sind bei Naturlocken wichtig, sondern auch eine richtige Vorgehensweise beim Pflegen und beim Styling. Es sollte wegen der empfindlichen Haarstruktur bei Naturlocken auf ein kräftiges Bürsten oder Trocknen mittels Handtuch verzichtet werden, da das Haar beschädigt werden könnte. Empfehlenswerter ist es, das Haar an der Luft trocknen zu lassen oder es bei mittlerer Temperatur zu föhnen. Während das Trocknen der Haare an der Luft sehr schonend ist, aber vergleichsweise viel Zeit in Anspruch nimmt, ermöglicht das Föhnen ein gezieltes, schnelles Haarstyling.



Bei Verwendung eines Föhns ist es empfehlenswert, das Haar Strähne für Strähne zu bearbeiten, idealerweise unter Zuhilfenahme eines entsprechenden Diffusor-Aufsatzes – so wird die natürliche Formgebung der Locken unterstützt. Um das Haar während des Föhnens zu entwirren, sollte ein Naturhorn-Kamm verwendet werden – dieser besteht aus natürlichem Horn und weist im Gegensatz zu konventionellen Bürsten und feinen Kämmen keine Klebenähte oder scharfe Kanten auf. Auch verhindert ein solcher Kamm, dass sich das Haar statisch auflädt und widerspenstig wird.

Dir hat unser Artikel über „Naturlocken” gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!

 

Artikelbild: © Subbotina Anna – Shutterstock.com

Über Thomas Schlösser

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


1 Kommentar


  1. In meinem Youtube Chanel beschäftige ich mich genau mit dem Thema Lockige Haare und der passenden Pflege 🙂 mit vielen hilfreichen Tips und Tricks versuche ich dabei zu Helfen noch besser mit den eigenen Locken umgehen zu können und sie so genießen zu können wie sie sind und zwar wunderschön 🙂 schau auf jeden fall mal vorbei

    Curly Jey
    https://www.youtube.com/c/CurlyJey

Trackbacks

  1. Ist das kosmetische Allzweckmittel Silikon besser als sein Ruf? › beautytipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Ratgeber Naturlocken: Nutzen Sie das Potenzial Ihrer Haare!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.