Leggings – für jede Frau kleidsam?

09.09.2014 |  Von  |  Mode
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Leggings – für jede Frau kleidsam?
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Zuerst die gute Nachricht: Ja, Leggings kann jede Frau tragen, auch wenn sie ein paar Pfunde zu viel auf Po, Hüften oder Oberschenkeln hat. Ein paar Tipps sollten Sie allerdings beachten.

Der Name Leggings (oder auch Leggins) leitet sich vom englischen Bein = leg ab und hatte ursprünglich gar nichts mit weiblicher Eleganz zu tun. Man könnte Leggings auch mit Strampelhose übersetzen. Lange Zeit waren sie vor allem als Sportbekleidung beliebt, weil sie nicht einengen und die Haut atmen lassen. In den 1980er-Jahren traten die Leggings über die Aerobic-Studios ihren Siegeszug in die Welt der Damenmode an.

Praktisch und bequem

Leggings sitzen wie eine zweite Haut, körperbetont und sehr sexy. Trotzdem schenken sie Bewegungsfreiheit, sind ein Wohlfühl-Kleidungsstück. Bei der Morgengymnastik sind Leggings ebenso bequem wie beim Hausputz oder beim Balancieren auf der Slackline mit der ganzen Familie. Kombiniert mit Leggings kommen Ihre schönsten Schuhe optimal zur Geltung, weil kein Hosenbein sie bedeckt. Verstecken Sie im Frühjahr Ihre noch ungebräunten Beine oder tragen Sie Ihre schönsten Sommerkleider bis tief in den Herbst hinein – die Leggings macht es möglich. Ein positiver Nebeneffekt für Ihren Geldbeutel: Strumpfhosen gehen meist zuerst an den Füssen kaputt und müssen dann ersetzt werden. Das kann Ihnen mit Leggings nicht passieren.

Stylingtipps

Dunkle Farben wie Schwarz und Anthrazit lassen etwas kräftigere Beine schlanker erscheinen. Längsstreifen strecken optisch, kurze Beine wirken dadurch länger. Muster wie Blumen oder Karos sehen schön aus, tragen allerdings auf und lassen Ihre Beine kräftiger scheinen als sie sind. Schlanke Beine wirken sexy im Minirock oder Kleid. Kräftige Oberschenkel verstecken sich gern unter bis kurz übers Knie reichenden Röcken. Der Blick wird so automatisch auf die wohlgeformten Waden gelenkt.

Eine allgemeingültige Regel in der Mode sagt: Muster zu uni und umgekehrt. Also sollten zu Blümchen-Leggings unifarbene Kleider gewählt werden und zum karierten Rock einfarbige Leggings. Wenn Sie modemutig sind, dürfen Sie natürlich auch gern bunt kombinieren wie Pipi Langstrumpf. Dabei sollte eine Grundfarbe dominieren. Leggings pur, also ohne Rock oder Kleid darüber, sollten Sie nur beim Sport tragen. Es sein denn, Sie haben eine Superfigur und geniessen Männerblicke auf Ihrem Popo. Wählen Sie Leggings immer in der passenden Grösse. Sie müssen bequem sitzen und nicht einengen oder gar einschnüren.

Die passenden Schuhe

Im Alltag sind Ballerinas praktisch und schön. Etwas edler wirken Pumps und ganz stylisch sind High Heels. Im Winter verstecken Stiefel die wärmenden Söckchen. Sneakers zu Leggings sollten Sie nur beim Sport anziehen.

 

Oberstes Bild: © Gromovataya – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Leggings – für jede Frau kleidsam?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.