Kaschieren, was Sie nicht mögen – die schönsten Seiten betonen

30.07.2014 |  Von  |  Make-Up
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kaschieren, was Sie nicht mögen – die schönsten Seiten betonen
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Wer sein Gegenüber richtig kennenlernen möchte, schaut nicht nur auf die offensichtlichen Gesichtszüge, sondern auch auf das Minenspiel. Hochgezogene Augenbrauen signalisieren Erstaunen, während eng zusammenstehende Brauen möglicherweise von Misstrauen künden. Weite oder enge Pupillen, sich wellende und wieder glättende Stirnfalten, Mundwinkel, die sich heben oder senken: Minimale Veränderungen des Gesichts bilden unsere Gefühle ab. Und sosehr wir uns manchmal ein Pokerface wünschen: Wir können das Ganze nicht bewusst kontrollieren.

Ob wir es wollen oder nicht: Jahr für Jahr gräbt sich das Leben ein Stückchen weiter in unser Gesicht ein. Unser Lachen, unser Grübeln. Wir lassen die Mundwinkel hängen, runzeln die Stirn, kneifen die Augen zusammen, bis die senkrechte Zornesfalte nicht mehr verschwindet. Es bringt allerdings nichts, wenn wir uns auf unsere Schwächen konzentrieren. Viel schöner ist es doch, auf die Stärken hinzuweisen! Mit unseren Tipps können Sie überraschende Effekte zaubern, sodass Ihr Gesicht zum Spiegel Ihrer Seele wird.



Das Gesicht weich zeichnen

Damit eckige Konturen sanfter erscheinen, arbeiten Sie mit Bronzepuder in zwei Farben. Dunklere Farben nehmen optisch zurück, helle Farben heben hervor. Auf die Mitte der Stirn, den Nasenrücken und das Kinn stäuben Sie mit einem dicken Pinsel hellen Puder. Mit der dunkleren Nuance betonen Sie die Schläfen und die Aussenseiten Ihres Kinns.

Die Augen optisch vergrössern

Helle Farben öffnen den Blick. Sofern Sie sich über Ihre Augenschatten ärgern, hellen Sie diese mit einem Concealer auf. Auf dem Oberlid verteilen Sie hellen Lidschatten. Als Glanzlicht geben Sie einen Tupfer davon direkt unter den höchsten Punkt Ihrer Augenbraue. Die Wimpern tuschen Sie mit tiefschwarzer Volume-Mascara. Das gibt einen tollen Kontrast. Für den klaren Blick sorgt ein heller Kajalstrich, den Sie am Innern des Unterlides entlangziehen.



Die Nase sanft verkleinern

Kleine Ablenkungsmanöver erwünscht? Sobald Sie Ihre Lippen mit einem kräftigen Rotton hervorheben, lenken Sie geschickt von Ihrer Nase ab. Zusätzlicher Verkleinerungstrick: Tragen Sie etwas hellen Concealer auf Ihren Nasenrücken auf. Die Nasenflügel schminken Sie in einem etwas dunkleren Make-up-Ton. Das lässt breite Nasenflügel dezent in den Schatten treten.

Die Augenwinkel liften

Zeichnen Sie mit dunklem Kajalstift eine zarte, dunkle Linie am Unterlid von aussen in die Mitte. Wichtig ist, dass der Kajalstrich wirklich nur bis zur Augenmitte reicht. Genau dieser Trick bewirkt den optisch „liftenden“ Effekt nach oben. Anschliessend tupfen Sie weissen Lidschatten in das Innere Ihrer Augenwinkel sowie auf die Oberlider. Zum Schluss die Wimpern sorgfältig tuschen.

Ein rundes Gesicht optisch schlanker erscheinen lassen

Sie sind nicht ganz glücklich mit Ihrem rundlichen Gesicht? Probieren Sie Folgendes: Tupfen Sie ein wenig Rouge knapp unterhalb Ihrer Wangenknochen auf. Nun nehmen Sie einen dicken Rougepinsel und tragen damit Puderrouge von den Wangen ausgehend schräg nach oben bis hin zu den Schläfen auf. Nun alle Nuancen sanft verwischen, sodass sie ineinanderlaufen und sich nach aussen hin sanft ausblenden.



Einen unruhigen Teint ebenmässig retuschieren

Ob kleine Pickelchen, hektische Flecken oder Pigmentstörungen: Im Handumdrehen kaschieren Sie derartige Unzulänglichkeiten mit einem auf den natürlichen Hautton abgestimmten Concealer. Am besten nutzen Sie hierfür einen Stift, in den ein kleiner Applikator oder Pinsel gleich mit integriert ist. Falls Sie nicht so viel Geld ausgeben möchten, funktioniert auch ein Concealer aus der Tube. In kleinen Klecksen auf die Hautirritationen tupfen und mit den Fingerspitzen ausblenden.

Schmale Lippen verführerisch schminken. (Bild: Charles Nagy / Shutterstock.com)

Schmale Lippen verführerisch schminken. (Bild: Charles Nagy / Shutterstock.com)

Schmale Lippen verführerisch schminken

Im natürlichen Farbton Ihrer Lippen oder farblos ziehen Sie die Lippenkontur am äusseren Rand mithilfe eines Konturenstifts nach. Erst danach malen Sie Ihren Mund mit Lippenstift aus. Die Farbe hält am besten, wenn sie mit einem speziellen Lippenpinsel in zwei Schichten aufgetragen wird. Nach der ersten Schicht pressen Sie Ihre Lippen fest auf einem Papiertuch zusammen. Erst dann folgt die zweite Schicht. Matte Farben bekommen mit einem Tupfer Gloss nicht nur den richtigen Pep. Die Lippen wirken darüber hinaus voller und plastischer. Dunkle Töne sollten Sie besser meiden. Sie verkleinern den Mund.

Ein spitzes Kinn oder eine hohe Stirn optisch verkürzen



Rundlicher und weicher wirken beide Gesichtspartien, wenn sie leicht abgedunkelt werden. Experten sprechen hier auch vom „abschattieren“. Dazu benutzen Sie entweder dunkleres Make-up oder bräunliches Rouge, welches Sie sanft in die Kinnspitze bzw. direkt am Haaransatz einklopfen. Danach gestalten Sie die Übergänge mit etwas Transparentpuder softer.

Schlupflider wegschminken

Selbst hellwache Ladys wirken durch Schlupflider müde. Schummeln Sie die unschönen Lidfalten einfach weg! Tragen Sie zunächst von der Lidfalte bis zum Bogen der Augenbraue einen hellen Lidschatten auf. Für das Areal unterhalb der Lidfalte bis zum Wimpernkranz verwenden Sie eine dunklere Nuance, wie etwa Grau oder Braun. Damit die Übergänge nicht auffallen, verwischen Sie den Lidschatten in Richtung Augenbrauen. Ein dünner Lidstrich über dem Wimpernkranz sowie kräftig getuschte Wimpern heben die Augen hervor und machen damit den Look perfekt.

Extratipp für besondere Anlässe: Kleine Knitterfältchen rund um die Augen lassen sich kurzfristig mit aufpolsternd wirkenden Fluids oder Gels glattbügeln. Anti-Aging-Wirkstoffe, wie Hyaluronsäure oder Collagen, binden Feuchtigkeit und füllen das Unterhautgewebe im Nu auf. Dieser Schummeltrick klappt übrigens auch bei Fältchen rund um die Mundpartie.



 

Oberstes Bild: © bart78 – Shutterstock.com

Über Kerstin Birke

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Kaschieren, was Sie nicht mögen – die schönsten Seiten betonen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.