Honig – flüssiges Gold für Körper und Geist

03.11.2014 |  Von  |  Ernährung, Fitness, Wellness
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Honig – flüssiges Gold für Körper und Geist
Jetzt bewerten!

Bereits in der griechischen Mythologie hatte Honig seinen festen Platz – nach der Überlieferung die Götter sollte er unsterblich machen. Doch auch heute noch kann man von den positiven Effekten des „flüssigen Goldes“ profitieren.

Dabei bleiben die Wirkungen nicht auf die inneren Effekte beschränkt. Gezielt verwendet, kann Honig auch ein echter Beauty-Helfer sein.

Honig – ein echter Wachmacher
Insbesondere am frühen Nachmittag ereilt die meisten Menschen – ob berufstätig oder nicht – ein regelrechtes Leistungstief, das mit einem erhöhten Schlafbedürfnis verbunden ist. Um dann schnell wieder fit zu sein, sollte man stets etwas Honig dabeihaben. Die Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass der Körper schnell wieder mit Energie versorgt wird. Darüber hinaus belegen neuere Studien, dass Honig effektiv den Stoffwechsel ankurbelt.

Für die Zellerneuerung und als Energiespender
Honig verfügt über die Eigenschaft, Feuchtigkeit zu binden – optimal für trockene Haut. Darüber hinaus regen B-Vitamine, diverse Enzyme, Aminosäuren und Spurenelemente die Zellerneuerung an – und sorgen beispielsweise dafür, dass die Wundheilung noch effektiver verläuft. Zu diesem Ergebnis kamen verschiedene unabhängige Studien.

Raue Zonen und Knitterfältchen – Honig hilft
Honig sorgt nicht zuletzt dafür, dass die Mikrozirkulation der Haut angeregt wird. Aus diesem Grund kann der süsse Brotbelag immer eingesetzt werden, wenn trockene oder raue Stellen bzw. kleine Knitterfältchen vorliegen. Dann tupft man etwas Honig pur auf die Haut und lässt diesen anschliessend etwa eine Viertelstunde einziehen. Zum Schluss wird der Honig mit lauwarmem Wasser gründlich abgespült. Trockene Haut und Honig: Die ideale Kombination!

Für die Sauna – Honig und zarte Haut
Honig in die Sauna mitnehmen – das klingt im ersten Moment ziemlich klebrig. Doch keine Angst! Wer mit dem süssen Aufstrich noch in der Wärmekabine den gesamten Körper einreibt, wird schnell feststellen, dass sich der Honig rasch verflüssigt. Anschliessend kann man sich über eine sehr zarte und weiche Haut freuen. Nach dem Saunabesuch muss der Brotbelag sorgfältig abgewaschen werden.

Honig als Faltenglätter
Fast jeder hat schon einmal von Gelee Royal gehört, dem klassischen Kraftfutter für die Königin, das von den Bienen selbst hergestellt wird. Diese Substanz enthält die klassischen Honigwirkstoffe in konzentrierter Form. In Anti-Aging-Cremes eingebaut, hilft der Stoff bei der Aufpolsterung von Fältchen und bei der Regeneration von Hautzellen. Besonders in Naturkosmetik sind Honig oder Gelee Royal häufig enthalten.

Fazit: Honig gehört zu den echten Alleskönnern. Deshalb gilt: Es lohnt sich, den wertvollen Stoff nicht nur als Belag für das morgendliche Frühstücksbrot zu nutzen!

 

Oberstes Bild: © Repina Valeriya – Shutterstock.com

Über Lara Marie Balzer

Lara Marie Balzer hat den Beruf der Pharmazeutisch-technischen Assistentin mit den Zusatzqualifikationen "Ernährungsberatung" und "Ganzheitliche Medizin/Naturheilkunde" erlernt und mit großer Freude mehrere Jahre in einer naturheilkundlich orientierten Apotheke gearbeitet, bevor sie ein Studium begann (Lehramt Chemie und Religion).


Ihr Kommentar zu:

Honig – flüssiges Gold für Körper und Geist

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.