Frisuren und Farben, die jünger machen – kreative Möglichkeiten

25.08.2014 |  Von  |  Haarpflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Frisuren und Farben, die jünger machen – kreative Möglichkeiten
4 (80%)
2 Bewertung(en)

Jahr für Jahr die gleiche Frisur – viele Frauen merken kaum, dass sich im Laufe der Zeit das Gesicht verändert und der Haarschnitt irgendwann nicht mehr vorteilhaft wirkt. Dann hilft es, sich mutig von der aktuellen Frisur zu verabschieden und für einen neuen Haarschnitt zu entscheiden, der das Gesicht betont und jede Frau um Jahre jünger erscheinen lässt.

Pagenkopf – für ein rundes Gesicht

Viele Frauen mit rundem Gesicht wünschen sich eine Frisur, die dieses zunächst einmal schmaler erscheinen lässt. Ein klassischer Pagenkopf kann hier Abhilfe schaffen; das Haar wird gekürzt und sowohl am Nacken als auch an den Seiten weich durchgestuft, wobei das Deckhaar auf Ohrhöhe endet. Der Pony fällt abgeschrägt ins Gesicht und lässt dieses auf diese Weise schmaler erscheinen. Voller und natürlicher wirkt das Haar zusätzlich, wenn man die Spitzen mit Goldtönen und den Ansatz mit einer haselnussbraunen Farbe versorgt.

Naturwellen gezielt bändigen

In der Jugend wirken Naturwellen vorteilhaft; im Laufe der Jahre sorgen die Locken jedoch häufig für Unmut, wenn sie schwer herunterhängen. Dann helfen ebenfalls das Kürzen der Haare auf Schulterlänge und eine leichte Durchstufung am Oberkopf. Auf diese Weise werden die Haare leichter und voluminöser. Den Seitenpony schneidet man fransig, wodurch er weicher und leichter fällt. Geeignete Farben sind Gold, Kupfer und Braun, welche die Frisur besonders im Herbst strahlen lassen. Sehr edel wirkt die Farbe, wenn das Gesicht noch eine schöne Bräune von den Sommerferien aufweist.

Sanfte Wellen für ausgefranste Spitzen

Im Laufe der Jahre werden die Haare dünner, die Spitzen fransen zunehmend aus und werden fusselig. Dann hilft häufig nur ein gezielter Haarschnitt mit gerader Kontur auf einer Länge. Die Vorderpartie kann dabei jedoch leicht abgestuft werden. Anschliessend arbeitet man nach dem Waschen Schaumfestiger in die Haare und fönt diese über den Kopf trocken. Jetzt kann man Strähne für Strähne mit dem Lockenstab Locken einarbeiten. Zum Schluss werden die Haare über den Kopf ausgeschüttelt und mit den Fingern in Form gezupft. Diese Mähne wirkt wie eine Glamour-Frisur aus den USA!

Bob – Kurzhaarschnitt mit geraden Konturen

Mit einem Bob wirken viele Frauen ebenfalls jünger. Hierzu wird das Haar mit dem typischen Kurzhaarschnitt versehen, der gerade Konturen zeigt. Einige Ponyfransen an der Stirn lassen das Haar feiner wirken. Als Farbe eignet sich ein sattes Dunkelblond; zusätzliche Akzente setzt man beispielsweise mit Strähnchen entweder in dunklerer oder heller Schattierung. Um hier ein Ausfransen der Spitzen zu erreichen, helfen spezielle Öle, die zusätzlich einen Sonnenschutz entfalten und als Sonnenmilch für die Haare fungieren.

Fazit: Richtig geschnitten und vorteilhaft gestylt, kann man leicht um Jahre jünger wirken.

 

Oberstes Bild: © Patrizia Tilly – Shutterstock.com

Über Lara Marie Balzer

Lara Marie Balzer hat den Beruf der Pharmazeutisch-technischen Assistentin mit den Zusatzqualifikationen "Ernährungsberatung" und "Ganzheitliche Medizin/Naturheilkunde" erlernt und mit großer Freude mehrere Jahre in einer naturheilkundlich orientierten Apotheke gearbeitet, bevor sie ein Studium begann (Lehramt Chemie und Religion).


Ihr Kommentar zu:

Frisuren und Farben, die jünger machen – kreative Möglichkeiten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.