Die Trends in Beauty und Mode für 2016

31.12.2015 |  Von  |  Make-Up, Mode
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die Trends in Beauty und Mode für 2016
3.67 (73.33%)
3 Bewertung(en)

Neues Jahr, neue Klamotten. Während für uns 2016 gerade erst anfängt, haben die Designer der Mode- und Beautyindustrie schon monatelang an neuen Looks gearbeitet.

Auf den Laufstegen der Fashion Weeks von Berlin, New York, London und Paris war zu sehen, was uns im nächsten Jahr erwartet.

Neues und Dauerbrenner – Beautytrends 2016

Dichte, natürliche Augenbrauen sind bei den Models auf den Catwalks weiterhin zu sehen. Im Alltag gehen die Frauen weg von sehr stark nachgezogenen Brauen, sie bevorzugen jetzt den Ombré-Look, also einen Farbverlauf von hell zu dunkel. Beim Nagellack geht es mit geometrischen Mustern, Streifen und bunten Nagelspitzen kreativ zu. Lidschatten wird rauchig aufgetragen, bevorzugt in dunklen Farben oder bunt in Orange und Blau. Bei den Lippen bleiben Rottöne sowie Hautfarben für 2016 noch eine Weile und werden ergänzt durch Orange- und Braunnuancen.

Fashion – Farben, Formen und Schnitte 2016

In der Mode erleben wir ein Revival von Olive, Sand, Kaki und Uniformfarben. In der kalten Jahreszeit begleiten uns diese Töne in Form von Armeemänteln und Twillhosen, ebenso als elegante Röcke und Blazer. Im Sommer kommen pastellige Pinktöne, Gelb und Babyblau dazu, die sich in leichten, flatternden Kleidern und Tuniken wiederfinden. Mäntel, Kleider und Blusen in ausgestellter A-Linie gehören jetzt in allen Stilrichtungen zur Grundausstattung.

Mit den Nadelstreifen sind 2016 auch die Hosenanzüge der 90er zurück. Passend dazu Palazzohosen, Hosenröcke und hüftlange Anzugwesten. Die Schnitte halten die Designer gestreckt, nicht zu eng und sehr maskulin. Lingeriekleider aus feinen Materialien wie Satin, Spitze und Chiffon sehen aus wie bodenlange Nachthemden, sind aber 2016 etwas für obendrüber, partytauglich und für Mutige durchaus auch Alltagskleidung.

Science-Fiction beginnt in der Mode jetzt

Immer mehr in den Vordergrund rücken Kleidungsstücke und Accessoires, die mit uns oder unserer Umwelt interagieren oder technischen Fortschritt bringen. Sei es beleuchtete Sportkleidung, Textilien, die vor UV-Stahlung schützen, Nagellack und Partykleidung, die im Schwarzlicht leuchten oder Kleidung, die auf Aktivität und Körperbewegungen reagiert.



Was bleibt aus den letzten Jahren?

  • Wildleder, Nubukleder, textile Materialien mit lederähnlichem Finish
  • Kunstpelze für Westen, Jacken, Taschen und Schuhe
  • geometrische Muster
  • oversize Oberteile und Mäntel

Ob Romantikerin, Fashionverrückte oder Businessfrau, 2016 bringen Mode und Kosmetik für jede genau das Richtige.

 

Artikelbild: © Jaguar MENA, Wikimedia, CC

Über Maria Wildt

Maria Wildt ist Agraringenieurin und Beautybloggerin der ersten Stunde. Beauty, Lifestyle, Natur, Umwelt und Wissenschaften sind daher ihre liebsten Themen. Seit 2007 ist sie Bloggerin, seit 2013 freiberufliche Onlineredakteurin und Texterin.


Ihr Kommentar zu:

Die Trends in Beauty und Mode für 2016

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.