Die neusten Haartrends für Herbst/Winter 2016/17

23.02.2016 |  Von  |  Haarpflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die neusten Haartrends für Herbst/Winter 2016/17
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Auf den Laufstegen der internationalen Fashion Weeks werden nicht nur Mode-, sondern auch Haartrends gesetzt. Eugene Souleiman, Global Creative Director für Care & Styling von Wella Professionals, entwickelt passende Haar-Styles für die Kollektionen der Top-Designer und präsentiert sie auf den Schauen in New York, London und Paris.

Wella Professionals begleitete die Look-Kreation backstage in New York und zeigt exklusiv die Haar-Looks von Jeremy Scott und DKNY für Herbst/Winter 2016/17.

Gestylt wurde dabei mit EIMI. Die individuelle Styling-Serie von Wella Professionals bietet die Tools und Techniken zur Interpretation der neuen, globalen Trends der Fashion Week Herbst/Winter 2016/17.


Der Look von Jeremy Scott (Bild: Wella Professionals)

Der Look von Jeremy Scott (Bild: Wella Professionals)


Zur Präsentation von Jeremy Scotts H/W-Kollektion 2016 mit dem Titel „Cowboys and Poodles“ ertönte Blondies ‚Hanging on the Telephone‘ aus den Lautsprechern, als die Models in glitzernden Cowgirl-Stiefel und Cartoon-Prints im Retro-Style mit Pailletten und Federn über den Laufsteg schritten.


"Cowboy & Poodles" (Bild: Wella Professionals)

„Cowboy & Poodles“ (Bild: Wella Professionals)


Passend zu diesem Look und einem galaktisch anmutenden Make-up kreierte Eugene Souleiman einen Hairstyle, der die Show durch absolute Exzentrik ergänzte: Burlesker Glamour, John Waters ikonische Hairspray-Frisuren und der mondäne Look der Pin-up-Girls der Fünfziger – all diese Inspirationen liess er zu einem „Barbie goes to Vegas“-Look verschmelzen.

„Der Style für Jeremy Scott ist sehr voluminös, sexy und manche würden sagen kitschig – ich nenne ihn bezaubernd und unbeschwert. Da ist ein Hauch von Barbarella – aber es geht um Volumen, nicht um Perfektion. Obwohl der Look in den Fünfzigern verankert ist, zeigt sich seine Modernität in der Textur und der Unvollkommenheit des Styles.“, so Eugene Souleiman.



Das Styling

Eugene behandelte das Haar zunächst mit EIMI Sugar Lift vor und verwendete EIMI Perfect Setting an den Spitzen. Ein intensiver Einsatz des Produkts gab dem Haar einen chemisch behandelten Look&Feel. So liess es sich leicht zum voluminösen Look der Fünfziger stylen, der von den klassischen Pin-up-Girls inspiriert ist.

„An den Ansätzen föhnten wir das Haar mit EIMI Sugar Lift auf, sodass wir es gut toupieren konnten. Das Haar fühlt sich damit etwas griffiger und bearbeitet an, das ist ideal für echtes Volumen.“

Nachdem das Haar über eine Rundbürste trocknete, wurde es auf grosse Lockenwickler gedreht und anschliessend ausgebürstet. Eugene verwendete EIMI Stay Styled Haarspray, um den Style zu fixieren, und toupierte es zum Schluss für noch mehr Volumen.


Der Look von DKNY (Bild: Wella Professionals)

Der Look von DKNY (Bild: Wella Professionals)


Die Inspiration für DKNYs H/W 2016/17 Show war die Marke selbst und ihr lässig-cooler Glamour-Look, der so typisch für New York ist. Eugene Souleiman wollte einen Style mit Spassfaktor, der die Persönlichkeit und Individualität jedes Models unterstreicht und dem DKNY Ethos entspricht.

„Wir haben hierfür vier unterschiedliche Styles kreiert – hohe und seitliche Ponytails, lockere Knoten und geknüpfte Zöpfe. Eine Art Medley des City-Girl-Looks im Wandel der Zeiten – denn dafür steht New York, und unsere Kollektion von Hairstyles feiert diese Vielseitigkeit“, so Eugene Souleiman.


Das Styling (Bild: Wella Professionals)

Das Styling (Bild: Wella Professionals)


Eugene setzte für DKNY auf geknüpfte Zöpfe – eine Art Cornrow, die um den Kopf des Models verläuft. Weisse Haargummis fixieren den Zopf und dienen gleichzeitig als kontrastierende Designakzente.

„Das ist mein Lieblingslook der Show. Die weissen Haargummis machen den Zopf zu einem echten Blickfang und geben dem Look einen modernen, top-aktuellen Charakter. Indem wir das Haar knüpfen, statt es wie sonst zu flechten, schaffen wir einen andersartigen, unerwarteten Hairstyle, der wirklich cool aussieht und somit perfekt zur Marke DKNY passt.“



Für den Look teilte Eugene eine schmale Haarpartie von Ohr zu Ohr ab. Das restliche Haar wurde oben und unten zusammengebunden, damit es nicht im Weg war. Von den Seitenpartien ausgehend knüpfte er mithilfe von weissen Haargummis zwei an der Kopfhaut anliegende Zöpfe und arbeitete sich bis zur Mitte des Oberkopfs vor. Um den Übergang zu verbergen, wurden die zwei Zöpfe und die obere Haarpartie am Hinterkopf zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden.

Abschliessend besprühte Eugene den Pferdeschwanz mit EIMI Sugar Lift, um für Textur zu sorgen. Dann legte er das Haar zusammen und formte mit weiteren weissen Haargummis einen lockeren Knoten. Die untere Haarpartie (unter dem Zopf) liess er offen und besprühte das Haar mit System Professional Hydrate Finish für zusätzliche Definition. Der komplette Hairstyle wurde schliesslich mit EIMI Stay Styled Haarspray fixiert, für flexiblen Halt auf dem Laufsteg.

 

Artikel von: Wella Professionals
Artikelbild: © Wella Professionals

Über Natalia Muler

Ich schreibe, seit ich schreiben kann, und reise, seit ich den Reisepass besitze. Momentan lebe ich im sonnigen Spanien und arbeite in der Modebranche, was auch oft mit Reisen verbunden ist, worüber ich dann gerne auf den Portalen von belmedia.ch berichte. Der christliche Glaube ist das Fundament meines Lebens; harmonisches Familienleben, Kindererziehung, gute Freundschaften und Naturverbundenheit sind meine grössten Prioritäten; Reisen und fremde Kulturen erleben meine Leidenschaft; Backen und Naturkosmetik meine Hobbys und immer 5 Minuten zu spät kommen meine Schwäche.


Ihr Kommentar zu:

Die neusten Haartrends für Herbst/Winter 2016/17

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.