Küssen – die natürliche Medizin

Kiss me! Mit kaum einer anderen Geste als dem Kuss kann man mehr ausdrücken, wie gern man den oder die andere hat. Er ist ein Zeichen der Zuneigung, manchmal eine Liebeserklärung und häufig auch ein Kick an Endorphinen. Küssen ist ein derart bedeutungsvoller Akt, dass man ihm sogar einen Feiertag gewidmet hat: Am 6. Juli ist der Internationale Tag des Kusses! Dass Küssen auch gut für die Zähne ist, wissen allerdings nur die wenigsten. Lange Zeit ging man vom Gegenteil aus. Wir erklären, weshalb wir einander öfter küssen sollten.

Weiterlesen

Ein Kuss ist immer noch ein Kuss: Ab heute küssen wir uns schön!

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ein inniger Kuss aktiviert 30 Gesichtsmuskeln, verbraucht 20 Kilokalorien, stärkt das Herz und ist die sicherlich schönste Form, Zuneigung auszudrücken. Während sich, nüchtern betrachtet, eigentlich nur die Lippen berühren, ist im Gehirn der Teufel los: Hormone wie Adrenalin und Endorphin sprudeln auf Höchstniveau, wogegen das Stresshormon Kortisol zurückfährt. Der Körper pulsiert, im Bauch kribbelt es, die Wangen sind rosig – kurz: Ein Kuss ist gesund und zugleich ein wunderbar prickelndes Schönheitselixier! Küssen macht Spass. Während viele Menschen oft und gerne freundschaftliche Küsschen verteilen, gilt die innigere Kuss-Variante unter Liebenden als erster sinnlicher Körperkontakt. So verrät er laut Wissenschaft der Nase des Partners unter anderem, ob die Genetik des Auserwählten zur eigenen passt.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});