Innen und Aussen schön – Diese Lebensmittel schmecken und eignen sich zur Kosmetik

18.04.2020 |  Von  |  Ernährung, Hautpflege
feature post image for Innen und Aussen schön - Diese Lebensmittel schmecken und eignen sich zur Kosmetik

Dass man sich bei einer Gesichtsmaske Quark ins Gesicht pinseln kann, davon hat bestimmt jeder schon einmal gehört. Doch es gibt bei weitem noch mehr Lebensmittel, die nicht nur lecker schmecken, sondern auch kosmetischen Zwecken dienen.

Doch welche sind dies und wie verarbeitet man sie am besten, damit man sie kosmetisch nutzen kann? Dieser Ratgeber gibt Aufschluss und liefert eine Liste mit den wichtigsten Inhaltsstoffen, die dem Körper sowohl innen als auch aussen guttun.

Natur in Kosmetikprodukten

Dass viele Beauty-Produkte bereits mit natürlichen Substanzen angereichert sind, ist inzwischen bekannt. Darunter ist nicht nur die Creme, die Aloe Vera enthält, sondern ebenso Kamillenextrakt. Die Liste solcher Produkte ist endlos, was jedoch nur zeigt, dass der Gedanke, Naturprodukte in Kosmetik zu verarbeiten, gar nicht so weit hergeholt ist.

Bei Lebensmitteln ist man hingegen noch ein wenig zögerlicher, obwohl es zahlreiche Möglichkeiten gibt, diese im Beautybereich einzusetzen. Die wohl bekannteste Form der Lebensmittelverwertung kosmetischer Art ist wohl wirklich der Quark, der zusammen mit zwei Gurkenscheiben im Gesicht Platz findet. Zugegeben: Eine Quarkmaske ist dank ihrer enthaltenen Kulturen und Vitamine ideal geeignet, um der Haut auf die Sprünge zu helfen.

Daneben sind viele andere Lebensmittel ebenso zweckdienlich, wie die folgenden Absätze zeigen.


Schöne junge Frau mit Gesichtsmaske auf ihrem Gesicht, die Scheiben frischer Gurken hält.

Beauty-Produkte aus Lebensmitteln sind nicht „alles Quark“ – im Gegenteil. Auch Gurken und andere Lebensmittel sind beliebte Pflegemittel. (Bild: Olesia Bekh – shutterstock.com)


Welche Lebensmittel lassen sich als Beauty-Produkt verwenden?

Die folgende Liste soll einen kleinen Einblick vermitteln, welches Lebensmittel sich für welchen Zweck eignet:

  • Milch: Ein eigentlich bereits seit Jahrtausenden eingesetztes Mittel, um die Haut zu glätten. Verantwortlich ist das darin enthaltene Milchfett, welches die Haut beruhigt und sie vor negativen Umwelteinflüssen schützen kann. Es erhält den natürlichen Säureschutzmantel und regeneriert ihn, wenn nötig. Nicht umsonst badete damals Cleopatra in einem Pool voller Milch. Für ein solches Bad genügen bereits ein bis zwei Liter lauwarme Milch, zusammen mit einem Schuss Honig. Letzterer vermittelt dabei nicht nur einen angenehmen Duft, sondern macht die Haut geschmeidig.
  • Mandeln, Eier und Öl: Für die Haare sind diese drei Lebensmittel ideal, um Spliss zu beseitigen. Wer beispielsweise keine Zeit für einen Besuch beim Friseur hat, kann sich selbst eine Spülung anrühren. Hierzu wird ein Teelöffel Honig, zusammen mit zwei Esslöffeln Öl und einem Ei vermischt. Nach etwa 30 Minuten im Haar wird die Spülung wieder ausgewaschen.
  • Mandeln, Sahne und Honig: Zwei Esslöffel Sahne, ein Teelöffel flüssiger Honig, sowie drei Esslöffel fein geriebene Mandeln ergeben ein wunderbares Peeling, welches man nach dem Auftragen für 20 Minuten einwirken lässt. Nach dem Abwaschen sieht die Haut sichtbar erholt aus.
  • Rosmarin gegen riechende Füsse: Ein normales Fussbad lässt sich mittels Rosmarin gezielt dazu einsetzen, Fussgeruch zu beseitigen. Hierzu wird ein halber Liter kochendes Wasser mit etwas Rosmarin versehen. Nach 20 Minuten gibt man drei Esslöffel Salz hinzu, sowie einen halben Liter heisse Milch. Wenn der Sud angenehm temperiert ist, kann man die Füsse etwa eine Viertelstunde darin baden.
  • Gurken: Sie liefern Feuchtigkeit, wo sie dringend gebraucht wird. Sie kühlt die Haut runter, hilft dabei, einen Sonnenbrand abzumildern und versorgt sie gleichzeitig mit den nötigen Vitaminen für die Heilung. Zusammen mit etwas Joghurt ergibt sie die perfekte Gesichtsmaske.

Diese Stoffe liebt der Körper

Im Grossen und Ganzen ist es empfehlenswert, sich in erster Linie nach den Inhaltsstoffen zu richten, wenn es darum geht, seinem Körper etwas Gutes zu tun. Denn sofern man diese kennt, kann man gewissen Problemen gezielt entgegenwirken. Daher folgt nun einmal eine Liste mit gesunden Substanzen:

  • Essentielle Aminosäuren: verleihen der Haut Stabilität und fördern die Festigkeit. Zu finden in Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchten, Amarant und Quinoa.
  • Omega-3-Fettsäuren: Sie verbessern die Durchblutung massgeblich und wirken entzündungshemmend. Trockene und schuppige Haut lässt erfolgreich beseitigen. Zu finden sind sie in diversen Ölen wie Lein- oder Hanföl, doch auch Fisch sind sie ausreichend enthalten.
  • Ballaststoffe: Sie tragen zum Erhalt einer gesunden Darmflora bei und können den Darmbakterien als Nahrungsgrundlage dienen. Vollkornprodukte, sowie Gemüse oder Salat enthalten viel davon. Doch auch Obst und andere Fasernahrung ist geeignet.
  • Vitamin C: Positiv für das Bindegewebe und den Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Enthalten in diversen Gemüsesorten, wie Beeren und Tomaten, aber auch Brokkoli und Paprika.
  • Vitamin E: Das Anti-Aging-Vitamin. Es glättet die Haut und stärkt gleichzeitig das Bindegewebe. Zu finden in Pflanzenölen, Nüssen und Getreidesorten.
  • Vitamin A: Für die Zellerneuerung wichtig. Es ist in Gemüse enthalten, hauptsächlich in Karotten und grünem Blattgemüse. Dazu kommen Aprikosen oder Fenchel.
  • Silizium: Trägt zu einem stärkeren Bindegewebe bei. Hauptsächlich in Hirse vertreten, aber auch in anderen Getreidesorten wie Hafer oder Gerste.
  • Zink: Wirkt als Entzündungshemmer und beruhigt die Haut. Vor allem in Hülsenfrüchten enthalten, Fisch, Eiern, sowie diversem Getreide wie Buchweizen oder Hirse.

Wichtig ist, dass man stets die richtigen Mengen der einzelnen Stoffe zu sich nimmt. Eine Empfehlung spricht hier die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung (SGE) aus. Übrigens: Nicht immer sind sogenannte Superfoods erforderlich. Manch heimischen Früchte und Obstsorten enthalten genauso viele wertvollen Inhaltsstoffe, oder sogar noch mehr.

 

Titelbild: Kamil Macniak – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Innen und Aussen schön – Diese Lebensmittel schmecken und eignen sich zur Kosmetik

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.