Herbsttrends 2022 - es wird wieder schicker!

Herbsttrends 2022 – die neue Herbstmode ist eleganter geworden, bleibt aber unkompliziert. Lässige Looks werden jetzt mit glamourösen Accessoires kombiniert und es gibt neue It-Pieces.

Nach den Corona-Jahren ist der Wunsch nach schickerer Kleidung bei vielen groß und die Mode war noch nie so zeitgemäss wie aktuell. Man kann sagen, alle vorgestellten Trends haben mit der Corona-Zeit zu tun und dem Bedürfnis der Menschen nach Neuem.

So haben viele den Home Office „Gammel-Look“ satt. Keine Jogginghosen plus Hoodie mehr. Jetzt wird anders kombiniert! Aber der sportive Look bleibt uns schon noch erhalten.

Zudem ist die Herbstmode dieses Jahr etwas ganz Besonderes, worauf man sich freuen kann, denn der heiße Sommer hat uns schon sehr in Atem gehalten und die meisten von uns kleideten sich natürlich nur so, dass die Temperaturen auszuhalten waren. Im Herbst darf sich jetzt wieder aufgebretzelt werden.

Auch bieten die dann endlich kühleren Tage viel mehr Optionen für Aktivitäten. Gerne ist man dann stundenlang im Freien, muss nicht mehr die Hitze meiden. Wandern ist jetzt ein Genuss und jede Art von Outdoor-Sport. Die Mode machts mit, bleibt sie doch sehr bequem.

Der neue Herbst stimmt nicht mehr traurig, sondern macht aktiv und vital, regt die Lebensgeister an. Wer im Sommer viel müde war, wird jetzt wach und könnte Bäume ausreissen – und genau dafür ist der Herbst ja auch die beste Zeit.

Trend „9 to 5 Chic“ – raus aus Jogginghosen und Co.


Business-Outfits auch im Alltag und Freizeit. (Bild: stu.marchenko – shutterstock.com)

Viele haben vom gemütlichen Home Office Look jetzt wirklich genug. Sie geniessen es, sich schick zu machen. So ist es kein Wunder, dass dieser Trend sich gut durchsetzt. Man kleidet sich jetzt auch in der Freizeit so wie man früher ins Büro ging! Nämlich in schönen, taillierten Hosenanzügen für die Damen. Auch Bleistiftröcke sieht man, schicke Blusen und Pumps dazu.

Dazu trägt man schicke Taschen, lässige Tücher, Schmuck und Gürtel. Die Hosen dürfen gerne Bügelfalten haben. Das Erstaunlichste an den Looks ist eben, dass es zwar Business-Looks sind, aber eben für den ganzen Tag und zum Ausgehen! Man wirkt damit wichtiger, einfach busy. Und das haben eben viele vermisst.

Trend 2: Sporty Chic 2.0.


Sportlicher Chic: Die Kleidung ist bequem und dehnbar, aber schicker als Hoodie und Joggpants. (Bild: indira’s work – shutterstock.com)

Sportliche Looks mit einer guten Portion Eleganz oder Glamour – das ist ja nichts Neues. Jetzt aber wird es frecher und kontrastreicher. Den Sporty Look lieben so viele, den bekommt man auch nach Corona nicht weg. Aber durch die neuen Elemente wirkt er ganz anders.

Schon lange tragen ja Mädchen und Damen zu schicken Kleidern auch Sneaker oder Chucks, ja sogar zum Hochzeitskleid.  Aber das reicht jetzt nicht mehr. Es kommen wesentlich schickere Details dazu, nämlich zum Beispiel Leder Loafer mit Goldschnallen. Solche Schuhe trug man früher wirklich nicht zu Jogg Pants. Jetzt schon!

Auch glamouröse Taschen, Rüschenblusen und hochelegante Teile machen den neuen Mix aus. Nach einer Weile hat man den Dreh raus und kombiniert sich fröhlich neue Looks.

Ein Knaller sind jetzt zum Beispiel spitze Pumps zur Lounge-Wear. Hier hat man gleich zwei Trends erwischt, denn spitze Pumps sind im Herbst ein richtiges It-Piece!

Die Accessoires machen den Look! Wählt elegante Gürtel und Taschen, Tücher – ihr könnt damit die Sport-Outfits veredeln.

Trend 3: Chunky Boots


Chunk Boots sind im Trend. (Bild: Dmitry Tkachuk – shutterstock.com)

Klobige Treter sind ja seit ca. 2 Jahrzehnten nicht mehr out, es trägt sie zwar nicht jede, aber vereinzelt sah man sie immer. Chunky Boots erinnern an die kleinen Manga-Girls, sie wirken frech und selbstbewusst. Jetzt sind sie aber noch erwachsener geworden.

Neue Modelle sind jetzt noch dicker in der Sohle, noch breiter, mit einem Profil wie Autoreifen und zum Teil sehr hoch, auf Plateaus. Die kniehohen Boots haben jetzt einen hautengen Schaft aus Latex, unten aber bleiben die Schuhe klobig, was ihnen ein sehr skurriles Aussehen verleiht, aber eben ein Hingucker ist.

Perfekt passen diese Schuhe zum angesagten Grunge Look, der ein richtiges Revival feiert und auch ein Kontrast zu den bislang gängigen Hoodies und Jogginghosen darstellt. Zu den Boots kann man aber auch schicke Kleider tragen.

Trend 4: Spitze Pumps


Spitze Pumps sind endlich wieder im Trend. (Bild: Krakenimages.com – shutterstock.com)

Ein Trend, der auch mit der Pandemie zu tun hat. Denn so schicke, feminine Schuhe hat man lange nicht mehr gesehen. Die Damen dürfen wieder stöckeln und haben wir das nicht irgendwie vermisst? Zumindest ein paar schöne Pumps möchte man gerne auf den Straßen sehen, nicht nur die flachen Treterchen.

Pumps sind Dauerklassiker in der Mode – und wer gut darin laufen kann, sollte einfach wenigstens ein Paar besitzen. Sie machen jede Frau größer, schlanker, graziler und sorgen für einen schönen Gang – wenn man geübt hat.

Diese Saison werden das viele Mädels und Damen wieder lernen wollen, denn das Angebot an spitzen Pumps ist absolut vielfältig und verführerisch.

Während sie früher fest zur eleganten Garderobe gehörten, trägt man sie jetzt zu – ja – Jogginghosen. Durchaus! Man muss das ganze geschickt kombinieren und ein schönes Gesamt-Outfit kreieren, aber es passt wirklich!

Allgemein wirken spitze Pumps immer sehr cool zu weiten Hosen, die ja ohnehin im Trend sind, aufgrund der Hosenanzüge, die meist weite Hosen haben. Bügelfalte darf ja auch sein und dazu sind spitze Pumps einfach klasse.

Im Alltag kann man sie ruhig zu Jeans tragen. Aber jetzt auch gerne für punkige, erdige Outfits. Denn es gibt jetzt auch neonfarbene Pumps und solche mit coolen Prints.

Auch Musterbrüche dürfen sein. Etwa gemusterte Pumps zu anders gemustertem Kleid. Toll wirkt es, wenn man dann den gleichen Farbton erwischt.

Trend 5: Maxi Clutch


Die Maxi Clutch erobert den Alltag. (Bild: Viktoria Minkova – shutterstock.com)

Die kleine Clutch hat nun eine grosse Schwester, die hat viel Platz und ist alltagstauglich. Ein Manko hat sie allerdings, sie lässt sich nicht unbedingt so einfach unter den Arm klemmen, je nachdem wie gefüllt sie ist.

Es gibt die Maxi Clutch in allen möglichen Variationen. Natürlich erinnert sie ein bisschen an ein Schul-Bag oder eine Aktentasche, aber sie kommt viel glamouröser daher. Mit grossen goldenen Schnallen und Verzierungen. Sie ist wirklich eine Clutch in gross.

Man muss eine solche Tasche halt leider meist in der Hand tragen, das sieht super schick aus, aber ist im Alltag nicht immer praktisch. Zum Einkaufen taugt sie jedenfalls nicht. Aber immer dann, wenn man jemanden besucht, wenn man einen Termin hat und die Tasche gut und sicher ablegen kann.

 

Titelbild: Indigo Photo Club – shutterstock.com

author-profile-picture-150x150

Mehr zu J. Florence Pompe

J. Florence Pompe hat Germanistik und Pädagogik studiert und ist seit 2010 hauptberufliche Texterin.
Als echter Wordpress-Fan führt sie mehrere eigene Blogs und Magazine und natürlich Kundenblogs.
Stets am Puls der Zeit und neugierig auf Trends und neue Erkenntnisse widmet sie sich vielen verschiedenen aktuellen Themen.
Ihre persönliche Leidenschaft gehört allem Kreativen: Kunst, Musik, Mode, Design.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Herbsttrends 2022 - es wird wieder schicker!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});