Haben Sie zu viel Körperfett?

20.10.2014 |  Von  |  Figur
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Haben Sie zu viel Körperfett?
5 (100%)
3 Bewertung(en)

Ein wichtiges Fitness- und Schönheitsmerkmal ist ein ausgewogenes Verhältnis von Muskulatur und Körperfett. Im Netz, in Büchern und Zeitschriften gibt es die verschiedensten Grössen- und Gewichtstabellen, die über eine wünschenswerte, gesunde Körperzusammensetzung leider gar nichts aussagen. Allein der Fettanteil, bezogen auf Ihr Gesamt-Körpergewicht, gibt Auskunft darüber, ob Sie zu dick sind oder nicht.

Es ist relativ kompliziert, diesen Fettanteil exakt zu messen. Wissenschaftlich genau gelingt das ausschliesslich im Labor unter definierten Versuchsbedingungen. Auch sogenannte Körperfettwaagen liefern ungenaue Ergebnisse und sind deshalb in Fachkreisen nach wie vor recht umstritten. Wir stellen Ihnen heute zwei einfache, vollkommen kostenlose Tests vor. Sie sind zwar auch nicht zu 100 % genau, besitzen jedoch eine hohe Aussagekraft darüber, wie es um Ihren persönlichen Fettanteil bestellt ist. Das Beste daran: Beide Tests können Sie ohne Vorkenntnisse und besonderen Aufwand zu Hause selbst durchführen.



Wann gilt eine Person als zu dick?

Die Menge des Körperfetts wird von der genetischen Disposition, vom Umfang der körperlichen Bewegung und natürlich von der Ernährung bestimmt. Männer sollten nicht mehr als 18 % Fett am Gesamtgewicht aufweisen, wobei Werte um die 15 % optimal sind. Sie sind eine Frau? Dann sollte Ihr Körperfettanteil nicht mehr als 28 % betragen. Optimal wären 20 bis 25 %. Aktive Sportler, wie Bodybuilder, Marathonläufer oder Turner, erreichen sehr niedrige Fettwerte von deutlich unter 10 %. Regelmässiges Training und eine ausgewogene, gesunde Ernährung sorgen am besten für einen optimalen Fettanteil.

Wissenschaftliche Methoden zur Ermittlung des Fettanteils

  • Unter-Wasser-Wägung: Im Grunde genommen handelt es sich dabei um eine uralte „archimedische Methode“, die auf dem Prinzip der Wasserverdrängung und dem Wissen basiert, dass Fett eine geringere Dichte als andere Körperbestandteile besitzt. Solch eine spezielle Wägung verlangt nach einem Labor mit speziellem Eintauchgefäss, einer grosse Waage mit Sitzkonstruktion und Erfahrungen, wie mit den einzelnen Körpervolumina, wie Darminhalt, Lungenvolumen und dergleichen, umzugehen ist.
  • Verdünnungsmethode: Hierbei wird das Verteilungsvolumen einer zugeführten Substanz mit dem Gesamtvolumen der Körpermasse plus Substanzmenge verglichen. Kenntnisse über spezielle Verteilungsräume beim Menschen sind dabei ebenso wichtig wie detaillierte chemisch-physikalische Kenntnisse.
  • Computer-Tomografie: Das moderne bildgebende Verfahren liefert detaillierte Bilder vom inneren Aufbau des Menschen. Diese Schichtbilder sind sehr teuer und werden deshalb beinahe ausschliesslich zur Diagnose und Behandlung schwerwiegender Erkrankungen eingesetzt.

Neben diesen beispielhaft genannten Methoden gibt es auch sehr einfache Tests, die Sie selbst ausprobieren können. Eine sehr gute Aussagekraft hat der Hautfaltentest, englisch auch Pinch-Test, umgangssprachlich oft Zwick-Test genannt. Forschungsergebnisse haben nämlich einen direkten Zusammenhang zwischen dem gesamten Körperfettanteil und der Fettmenge im Unterhautgewebe bewiesen. Diese Unterhautfettmenge ermittelt der Hautfalten-Test.





Hautfalten. (Bild: Litvintsev Ihor / Shutterstock.com)

Hautfalten. (Bild: Litvintsev Ihor / Shutterstock.com)

1. Hautfalten-Test



Heben Sie einen Arm an. Greifen Sie mit Daumen und Zeigefinger der anderen Hand die Hautfalte in der Mitte der Oberarmrückseite. Die Hautfalte wird dabei in Längsrichtung abgegriffen. Rutschen Sie mit Ihrem Daumen und Zeigefinger vom Muskel, der unter der Haut tastbar ist, nach unten, bis Sie nur noch die Hautfalte fühlen. Schätzen oder messen Sie die Dicke der abgegriffenen Hautfalte.



  • Weniger als 8 Millimeter bedeutet: Sie haben sehr wenig Fett – Bewertung: gut.
  • 8 bis 20 Millimeter sind Durchschnitt – Bewertung: mittel.
  • Mehr als 20 Millimeter heisst: Sie haben zu viel Fett. Bewertung: schlecht.

2. Spiegel-Test

Stellen Sie sich zunächst in Unterwäsche vor einen grossen Spiegel. Betrachten Sie sich von vorn und von der Seite. Schneiden Hosengummi, Beinabschluss oder Träger tief ins Fleisch ein, sodass übertretende Haut- oder Fettwülste zu erkennen sind? Ziehen Sie sich nun nackt aus und betrachten Sie Ihren Körper kritisch. Bewerten Sie dabei nicht einzelne Körperteile, sondern die Gesamtproportion. Wenn Sie wirklich ehrlich sind, können Sie nun sehr gut abschätzen, ob Ihr Körper zu viel Fettanteil hat.

  • Gut: Sie sind schlank und haben wenig Fett. Halten Sie Ihren niedrigen Wert mit gesunder Ernährung und Training.
  • Mittel: Der Fettanteil ist sichtbar. Hosenbund und Träger schneiden spürbar ein, allerdings sehen Sie keine Fettfalten. Überprüfen Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten und trainieren Sie regelmässig.
  • Schlecht: Es ist deutlich zu viel Körperfett sichtbar. Informieren Sie sich über gesunde Ernährung. Ändern Sie unbedingt Ihre Essgewohnheiten und beginnen Sie umgehend, sich regelmässig zu bewegen.

Praxis-Tipp: Letztlich geben weder Zahlen noch Messungen konkret darüber Auskunft, wie Sie sich in Ihrem Körper fühlen. Falls Sie aktiv am Abbau überflüssigen Körperfetts arbeiten, ist nichts motivierender, als langfristige Ergebnisse auf Fotos festzuhalten. Sie benötigen dazu lediglich einen grossen Spiegel und einen Fotoapparat. Legen Sie einen Wochentag fest und fotografieren Sie sich immer zur gleichen Zeit von vorn und von der Seite. Verfolgen Sie über Monate hinweg, wie sich Ihre Körperform verändert. Wir wünschen jede Menge Durchhaltevermögen und viel Erfolg!



 

Oberstes Bild: © T.Dallas – Shutterstock.com



AngebotBestseller Nr. 1
Braun Clean & Renew Reinigungskartuschen CCR 4+1 für Series 3-9 Elektrorasierer, 5 Stück
  • Clean & Charge Cleaning Center - Reinigt, lädt, pflegt und trocknet den Elektrorasierer auf Knopfdruck, sodass er sich Tag für Tag wie neu anfühlt
  • Die hygienischste und am bequemsten anzuwendende Nachfüllflüssigkeit auf dem Markt
  • Reinigt: Eine einzigartige Reinigungslösung auf alkoholischer Basis, die abrasierte Stoppeln entfernt, um den Rasierer hygienisch zu reinigen
  • Pflegt: Die Reinigungsformel pflegt die Klingen automatisch für ein optimales Rasierergebnis; Einfacher Austausch
  • Duft frischer Zitronen: Die Lösung duftet angenehm erfrischend nach Zitrone. Wenn die Füllstandanzeige permanent rot aufleuchtet, reicht die Lösung noch für weitere 5 Reinigungsvorgänge. Sobald die Füllstandanzeige rot blinkt, sollte die Kartusche ausgetauscht werden.
Bestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
Oral-B Pro 600 Elektrische Zahnbürste, mit Timer und CrossAction Aufsteckbürste, weiß
  • Bis zu 100 % mehr Plaque-Entfernung: Der runde Bürstenkopf reinigt besser und sorgt für gesünderes Zahnfleisch in 30 Tagen im Vergleich zu einer herkömmlichen Handzahnbürste
  • Entfernt Oberflächenverfärbungen und sorgt für weißere Zähne ab dem ersten Tag
  • Mit dem professionellen Timer immer die richtige Putzzeit von 2 Minuten einhalten
  • Ein Reinigungsmodus: Tägliche Reinigung
  • Lieferumfang: 1 Handstück mit Ladestation, 1 Aufsteckbürste

Über Kerstin Birke

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Haben Sie zu viel Körperfett?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.