20 August 2014

Sind weisse Flecken auf der Haut gefährlich?

Zarte sommerliche Bronzehaut. Doch mittendrin stören verschieden grosse weisse Flecken das Gesamtbild. Das kann verschiedene Gründe haben – glücklicherweise sind sie zumeist harmlos. Der Sommer dauert unvermindert an und überall in der Schweiz sind Menschen stolz auf ihre Ferienbräune. Die Störungen fallen im Winter, wenn die Haut blass ist, kaum auf. Jetzt stechen sie besonders stark ins Auge: weisse Flecken am Rücken, auf der Brust, an Armen oder Beinen. Manche sind winzig klein, andere bilden landkartenähnliche grosse Flächen. Sorgen um die Gesundheit sind fast immer unbegründet. Wir erklären, warum.

Weiterlesen

Tipps für mehr Ausstrahlung und Selbstbewusstsein

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Statt andauernd mit diversen Schönheitsproblemen zu hadern, sollten Sie lieber eine positive Bestandsaufnahme machen: Was sind Ihre Stärken? Ihr umwerfendes Lächeln? Ihre blitzweissen Zähne? Oder Ihre herrlich wandelbare Lockenmähne? Und: Falls Sie bisher dachten, Schönheit sei sowieso nur eine Frage der Gene – vergessen Sie's! Mit den nachfolgenden Psycho-, Fitness- und Beauty-Tipps sehen Sie nicht nur toll aus, sondern fühlen sich auch so. "Smile into the world! The world will smile back to you" heisst so viel wie "Lächle und das Lächeln kommt zu dir zurück". Gehen Sie auf die Strasse. Probieren Sie es aus! Sie werden merken, dass Sie sich persönlich viel positiver, akzeptierter und schöner fühlen, wenn Sie freundlich schauen. Sogar Ihr Gehirn wird auf "fröhlich" schalten, selbst wenn Ihnen eigentlich gar nicht fröhlich zumute ist. Lust auf noch mehr Tipps für eine schöne Ausstrahlung und mehr Selbstbewusstsein? Sie sind herzlich eingeladen, weiterzulesen.

Weiterlesen

Stand-up-Paddeling ist wie Pilates auf dem Wasser

Eine neue Sportart erobert die Schweizer Gewässer: Stand-up-Paddeling. Das Paddeln in aufrechter Haltung auf einer Art Surfbrett lässt sich recht einfach erlernen. Der gesamte Körper wird schonend trainiert, während die Seele wunderbar entspannen kann. Stand-up-Paddeling, kurz SUP genannt, basiert auf einer uralten Technik. Um die Fische sowie im Wasser lauernde Gefahren besser erkennen zu können, paddelten früher viele Fischer stehend. Als später Fischernetze höhere Fangmengen versprachen, verschwand diese ursprüngliche Fortbewegungsart. In den letzten zwei, drei Jahren gleiten plötzlich indes wieder mehr Menschen aufrecht über die Schweizer Seen. Wir erklären, wie das funktioniert und ob der Sport für jedermann geeignet ist.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});