Sprossen: knackige Winzlinge voller Vitamine und Mineralstoffe

13.08.2014 |  Von  |  Ernährung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Sprossen: knackige Winzlinge voller Vitamine und Mineralstoffe
5 (100%)
5 Bewertung(en)

Selbst die grösste Pflanze wächst aus einem winzigen Samen. Deshalb enthalten Sprossen immer zahlreiche Vitamine und Vitalstoffe. Viel zu selten nutzen wir die kleinen, knackigen und obendrein sehr hübsch aussehenden Gebilde für eine Extraportion Power auf unserem Teller.

Ob fadenförmig-zarte Rote-Beete-Sprossen, Radieschen-, Kichererbsen-, Linsen-, Bambus- oder Mungobohnen-Sprossen, ob aufs Brot, zum Fleisch oder über den Salat gestreut: Als Keimlinge enthalten die farbenfrohen Winzlinge alle wichtigen Nährstoffe, die eine Pflanze für ihr Wachstum braucht. Das Beste daran: Man braucht sie nicht schneiden, pürieren oder irgendwie anders zu zerkleinern. Sprossen kommen immer mundgerecht frisch aus der Zuchtschale oder dem Keimgerät auf den Teller.

Anzucht und Pflege

Spätestens seit der Ehec-Affäre 2011, als Bockshornklee-Sprossen mit dem gefährlichen Krankheitserreger in Verbindung gebracht wurden, gelten für den Anbau und die Vertriebs-Hygiene sehr strenge Vorschriften. Inzwischen steht in vielen Geschäften und auf den meisten Märkten sogar ausnahmslos BIO-Qualität in den Regalen. Sofern Sie gekeimte Sprossen gekauft haben, sollten Sie diese innerhalb der nächsten zwei Tage verbrauchen. Egal ob Sprossen oder Kresse: Spülen Sie die Ware vor dem Verzehr gründlich ab. Damit die zarten Gebilde auf dem Teller auch optisch ein gutes Bild abgeben, sollten Sie sie anschliessend trockenschleudern.

Sie möchten Ihre Sprossen lieber selbst züchten? Kein Problem! Allerdings gelten hier die gleichen Hygieneregeln wie bei käuflicher Ware. Besorgen Sie sich am besten ein professionelles Keimgerät und BIO-Samen. Wichtig: Die Saat muss mindestens zwei Mal pro Tag gründlich durchgespült werden. Ist die Ernte vorbei und das Gerät leer, geben Sie es bei höchstmöglicher Temperatur in die Spülmaschine oder, falls Sie keine besitzen, in einen Kochtopf.

Klein, aber voller Power

Bezüglich enthaltener Vitamine steht die B-Gruppe an erster Stelle. B1 und B12 für starke Nerven sowie B2 und B3 für den Stoffwechsel landen superfrisch auf Ihrem Teller. Hinzu kommen die Vitamine A für gute Sehkraft, C für ein starkes Immunsystem sowie herzschützendes Vitamin E. Auch in Bezug auf wertvolle Mineralstoffe punkten alle Sprossen-Arten mit jeder Menge Eisen, Kalzium, Zink, Fluor sowie Magnesium. Damit die wertvollen Inhaltsstoffe nicht zerstört werden, essen Sie die Sprossen am besten roh. Falls es das Rezept dennoch erfordert, erhitzen sie die empfindlichen Keimlinge lediglich sehr, sehr kurz.

Grosse Geschmacksvielfalt

Es gibt Sprossen von angenehm mild bis beissend scharf. Hier einige Beispiele:

  • Gartenkresse: feinscharf, gut für gemischte Salate geeignet
  • Rote-Beete-Sprossen: schmecken etwas erdig, sehen allerdings über allen Gerichten und aufs Brot gestreut umwerfend dekorativ aus
  • Kichererbsen-Sprossen: würzig, nussig, universell einsetzbar
  • Linsen-Sprossen: leicht scharf, ideal für Suppen

 

Oberstes Bild: © pkproject – Shutterstock.com

Über Kerstin Birke

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Sprossen: knackige Winzlinge voller Vitamine und Mineralstoffe

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.