Schlupflider kaschieren: das richtige Make-up für strahlende Augen

11.02.2015 |  Von  |  Allgemein, Make-Up
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Schlupflider kaschieren: das richtige Make-up für strahlende Augen
4.5 (90%)
14 Bewertung(en)

Schlupflider sind weit verbreitet, viele Frauen empfinden sie aber als ästhetischen Makel. Ich stelle Ihnen in diesem Artikel die sogenannte Bananen-Schminktechnik vor, mit der Sie hängende Lider geschickt kaschieren können.

Ein Schlupflid entsteht durch ein geschwächtes Bindegewebe, überwiegend als normale Folge fortgeschrittenen Alters oder genetischer Veranlagung. Das Oberlid bleibt dabei unter der Augenbraue nicht straff in seiner Position, sondern hängt nach unten und verdeckt das bewegliche Lid. Dadurch entsteht häufig ungewollt ein grimmiger, müder oder trauriger Gesichtsausdruck. Kein Wunder, dass dieses Phänomen nicht gerade beliebt ist.



Eine operative Korrektur ist aber in den meisten Fällen nicht notwendig, es sei denn, Sie leiden extrem unter Ihren Schlupflidern.

Chirurgische Oberlidstraffung manchmal medizinisch notwendig

Neben diesem normalen Auftreten gibt es aber auch ausgeprägte Formen: Dabei hängt das obere Lid so weit herunter, dass die Sicht bei geöffneten Augen teilweise oder ganz eingeschränkt wird. Solche schwere Fälle sind für Betroffene eine Belastung und können sogar zur Gefahr werden, zum Beispiel beim Autofahren. Ohne Zweifel geht damit eine starke Beeinträchtigung im Alltag einher, die einen chirurgischen Eingriff rechtfertigt. In der Regel übernehmen die Krankenkassen hier die Kosten für eine Oberlidstraffung. Sie müssen sich lediglich die medizinische Indikation vom Arzt schriftlich attestieren lassen. Falls Sie eine operative Korrektur rein aus ästhetischen Gründen vornehmen lassen wollen, müssen Sie die Kosten dagegen selbst tragen.

Wenn Sie einen chirurgischen Eingriff in Betracht ziehen – egal aus welchen Gründen –, informieren Sie sich bitte vorher umfassend über Behandlungsverlauf, Risiken und Kosten. Bei medizinischer Veranlassung ist es sinnvoll, eine zweite Meinung einzuholen.





Viele Frauen empfinden Schlupflider als ästhetischen Makel. (Bild: Accord / Shutterstock.com)

Viele Frauen empfinden Schlupflider als ästhetischen Makel. (Bild: Accord / Shutterstock.com)




Schlupflider einfach kaschieren



Grundsätzlich sollten Frauen mit Hängelidern ihre Brauen schmal zupfen und mit einem Bürstchen nach oben kämmen, dadurch wirken die Augen schon viel offener. Zusätzlich lassen sich mit dem richtigen Make-up verblüffende Ergebnisse erzielen. Profis empfehlen die Bananen-Technik, die mit ein wenig Übung auch Ihnen „die Augen öffnet“ und strahlen lässt.

Gehen Sie dabei Schritt für Schritt vor:

  1. Zunächst ist eine gleichmässige Grundierung des gesamten Gesichts wichtig. Sie macht Augenschatten und Rötungen unsichtbar, die die Schlupflider zusätzlich betonen würden. Zu Beginn also das Gesicht gründlich reinigen, die gewohnte Tagescreme auftragen und einige Minuten einziehen lassen.
  2. Nun folgt eine Foundation, abgestimmt auf Ihren Hautton und Hauttyp. Augenschatten kaschieren Sie anschliessend mit einem flüssigen Concealer. Darüber verteilen Sie wenig Puder mit einem Pinsel, ebenso auf die Augenlider, damit der Lidschatten lange hält.
  3. Sie benötigen zwei farblich aufeinander abgestimmte Lidschatten: einen hellen (Beige oder Rosé) und einen dunkleren (warme Brauntöne für den Tag, abends auch kräftigere Nuancen). Harte Farben wie Weiss und Schwarz besser nicht verwenden, ebenso auf Produkte mit Glitter verzichten.
  4. Den hellen Ton tragen Sie mit dem Applikator auf das bewegliche Lid auf. Damit das Ergebnis ganz natürlich wirkt, streifen Sie überschüssige Farbe zwischendurch auf dem Handrücken oder einem Zellstofftuch ab. Lassen Sie den Lidschatten an den Rändern weich auslaufen.
  5. Blicken Sie nun gerade in den Spiegel und tragen Sie die dunklere Farbe mit einem abgeschrägten Pinsel genau auf die Lidfalte auf. Beginnen Sie mit wenig Farbe im inneren Augenwinkel und schattieren Sie zum äusseren Augenwinkel immer stärker, sodass die Farbe nach aussen dunkler und kräftiger wird („Banane schminken“). Auch hier überschüssige Farbe immer wieder abstreifen und die Übergänge weich verblenden. Achten Sie darauf, nicht zu weit nach oben zu den Brauen zu kommen. Die dunkle Farbe soll lediglich die Lidfalte betonen. Sie können das Lid auch an den Brauen mit den Fingerspitzen der anderen Hand leicht anheben, wenn Ihnen das Aufragen auf diese Weise leichter fällt.
  6. Ein Highlighter-Stift verstärkt den strahlenden Effekt. Tragen Sie ihn direkt unter den Augenbrauen auf und zusätzlich in den inneren Augenwinkeln. Auch hier die Übergänge gut verwischen.
  7. Wenn Sie einen Kajalstrich setzen möchten, wählen Sie am besten einen warmen Braunton. Die Linie möglichst schmal zeichnen und mit einem Wattestäbchen verblenden. Für das untere Lid eignet sich ein heller (weisser) Kajalstift, um das Auge noch weiter zu öffnen. Verwenden Sie ausschliesslich trockene Kajalstifte, bei flüssigen Eyelinern gibt es zu harte Konturen.
  8. Zum Schluss werden die Wimpern betont: Zuerst mit einer Wimpernzange in Form bringen, dann kräftig mit schwarzer Mascara tuschen, auch die unteren Wimpern. Für ausdrucksstarke Augen mehrmals auftragen, aber nach jedem Tuschen einige Minuten trocknen lassen, sonst gibt es die bekannten „Fliegenbeine“. Verwenden Sie wasserfeste Mascara, da bei Schlupflidern die Wimpern meist mit der Haut Kontakt haben und die Farbe verwischen kann.

Kann man Schlupflider verhindern?

Das ist leider nur in sehr engen Grenzen möglich. Bei erblicher Veranlagung ist gar nichts zu machen, und auch eine altersbedingte Bindegewebsschwäche lässt sich bestenfalls verlangsamen. Das Wichtigste ist eine vernünftige, gesunde Lebensweise: nicht rauchen, ausreichend schlafen und bewegen, viel Obst und Gemüse essen und generell auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Cremes, Massagen und Augengymnastik können das Gewebe nicht straffen, aber zusätzliche Schwellungen lindern. Hier haben sich ausserdem Gurkenscheiben sowie kalte, feuchte Kompressen mit Kamillentee oder grünem Tee gut bewährt.

Letztendlich lässt es sich in den meisten Fällen mit Schlupflidern gut leben. Der beste Beweis dafür sind viele berühmte Frauen. So hat es zum Beispiel Claudia Schiffer trotz ausgeprägter Schlupflider zu einem gefragten Topmodel gebracht – und zählt noch heute zu den schönsten Frauen auf der Welt.



 

Oberstes Bild: Mit der Bananen-Schminktechnik kann man hängende Lider geschickt kaschieren. (© Vladyslav Starozhylov / Shuttersstock.com)

Über Andrea Durst

Ich bin selbstständige Texterin und liebe an meinem Beruf die Abwechslung bei der Umsetzung unterschiedlicher Kundenwünsche. Auch die persönliche Freiheit spielt eine grosse Rolle: Arbeiten zu jeder beliebigen Zeit und an jedem Ort, natürlich immer im Rahmen der Abgabetermine. Für die Belmedia-Portale schreibe ich sehr gern, da die Autoren Themen wählen können, die sie persönlich am meisten interessieren. In meinem Fall sind das Tiere und Tierschutz, Umwelt und Nachhaltigkeit, Ernährung, Pflanzen und Naturkosmetik.


Ihr Kommentar zu:

Schlupflider kaschieren: das richtige Make-up für strahlende Augen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.