Mailänderin mit Modegenen – Miuccia Prada

17.02.2016 |  Von  |  Mode
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mailänderin mit Modegenen – Miuccia Prada
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Prada und Miu Miu gehören zu den bekanntesten Labels in der Welt der Designermode. Treibende Kraft hinter den Marken ist Miuccia Prada, die 1949 als Maria Bianchi in Mailand geboren wurde.

In Mailand hatte ihr Grossvater 1913 das Lederwarenunternehmen Prada gegründet, ihre Mutter hatte später die Leitung übernommen. In ihrer Geburtsstadt lebt die Designerin noch heute mit ihrer Familie.

Maria Bianchi konnte sich nach der Schule zunächst nicht entscheiden, was sie beruflich machen wollte. Nach einer Schauspielausbildung bewarb sie sich um einen Studienplatz für Politikwissenschaften, promovierte sogar in dem Fach. Mit 28 übernahm sie schliesslich die Leitung des Familienunternehmens. In den 80ern nahm Miuccia Prada den mittlerweile weltberühmten Mädchennamen ihrer Mutter an.


Prada und Miu Miu gehören zu den bekanntesten Labels in der Welt der Designermode. (Bild: Grzegorz Petrykowski – Shutterstock.com)

Prada und Miu Miu gehören zu den bekanntesten Labels in der Welt der Designermode. (Bild: Grzegorz Petrykowski – Shutterstock.com)


Als Miuccia Prada erweckte sie das Unternehmen mit dem Geschäftsmann und ihrem späteren Ehemann Patrizio Bertelli zu neuem Leben und nannte sich fortan Miuccia Prada. In kürzester Zeit erzielte sie grosse Erfolge und Anerkennung. Ihre erste Kollektion waren schwarze gefestigte Handtaschen aus Nylon, die 1985 auf den Markt kamen und zum Verkaufsschlager wurden. Danach folgte 1989 rasch die erste Damenkollektion, 1992 wurde das Tochterlabel Miu Miu lanciert und 1995 eroberte die erste Herrenkollektion die Laufstege. 1998 wurde das neue Label Prada Sports ins Leben gerufen.



Nachdem sie sich in Mailand sehr erfolgreich etabliert hatte, zeigte Miuccia Prada auf der New York Fashion-Week – nach Verleihung des Council of Fashion Designers Award – erste Kollektionen.

Neben dem feministischen und klassischen Stil überzeugt die Kollektion von Prada auch durch Coolness und Luxus. Sie experimentiert dabei gerne mit Farben, Materialien oder Schnittmuster, legt sich dabei jedoch eher selten auf einen Stil fest, sondern verändert ihre Kollektion immer wieder aufs Neue, ohne dabei den Faden zu verlieren. Ihre Entwürfe sind entweder minimalistisch, spiessig oder in Vintage gehalten.

Aktuell führt Miuccia Prada das Modeimperium Prada zusammen mit ihrem Mann Bertelli und den zwei Geschwistern Alberto und Marina.

Modezitat:

„Je sexyer Frauen sich anziehen, desto weniger Sex haben sie.“

 

Artikel von: fashionpress.de
Artikelbild: © Matteo Chinellato – Shutterstock.com

Über Natalia Muler

Ich schreibe, seit ich schreiben kann, und reise, seit ich den Reisepass besitze. Momentan lebe ich im sonnigen Spanien und arbeite in der Modebranche, was auch oft mit Reisen verbunden ist, worüber ich dann gerne auf den Portalen von belmedia.ch berichte. Der christliche Glaube ist das Fundament meines Lebens; harmonisches Familienleben, Kindererziehung, gute Freundschaften und Naturverbundenheit sind meine grössten Prioritäten; Reisen und fremde Kulturen erleben meine Leidenschaft; Backen und Naturkosmetik meine Hobbys und immer 5 Minuten zu spät kommen meine Schwäche.


Ihr Kommentar zu:

Mailänderin mit Modegenen – Miuccia Prada

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.