Klassisch elegant – French Nails

05.07.2014 |  Von  |  Handpflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Klassisch elegant – French Nails
Jetzt bewerten!

Wer seine Fingernägel klassisch elegant gestalten möchte, setzt auf French Nails. In einigen einfachen Schritten zaubern Sie sich den stylischen Nude-Look zu Hause und sparen sich den Weg ins Nagelstudio.

Französische Damen verwendeten die French Manicure bereits im 18. Jahrhundert – damals wollte man vor allem den alltäglichen Schmutz unter den Nägeln durch das Auftragen einer weissen Linie verdecken, um ein frisches und natürliches Aussehen zu erreichen. In gehobenen Kreisen waren ungepflegte und schmutzige Hände verpönt.



Gute Vorbereitung – perfektes Ergebnis

Der Erfolg hängt von einer guten Vorbereitung ab: Feilen Sie Ihre Nägel in Form. Am besten geht das mit einer Sandblattfeile, die es in verschiedenen Körnungen gibt. Für welche Nagelform Sie sich entscheiden, hängt von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Feilen Sie oval, wirkt Ihre Hand optisch länger und sehr natürlich. Wer sich für eine eckige Form entscheidet, hebt die Nägel optisch hervor.

Danach tauchen Sie Ihre Fingerspitzen für einige Zeit in ein warmes Handbad; auf diese Weise können Sie später die Nagelhaut leichter entfernen. Besonders hartnäckiger Nagelhaut rücken Sie mit einem speziellen Entferner zu Leibe.

Das exakte Auftragen der weissen Linie



Nun geht es an das Auftragen des Lackes: Zunächst wird der Nagelrand mit einem weissen Lack hervorgehoben. Für Ungeübte ist es oft schwierig, aus der Hand eine gerade Linie zu ziehen. In der Drogerie erhalten Sie Schablonen, die Sie so aufkleben, dass am oberen Nagelrand eine Linie frei bleibt. Hier tragen Sie nun ganz einfach den weissen Lack auf.

Idealerweise verwenden Sie einen speziellen Lack für French Nails, da dieser in der Regel einen dünneren Pinsel hat. Ziehen Sie die Folie erst ab, wenn der Lack getrocknet ist, sonst kommt es zu Beschädigungen! Alternativ zu dem weissen Lack erhalten Sie im Fachhandel besondere Nagelweisspens, die wie ein Stift verwendet werden können.

Überlack verleiht den letzten Schliff

Nun geht es an das Auftragen des Überlackes in Rosé oder Beige; darüber streichen Sie nach dem Trocknen als Finish einen glänzenden Überlack – fertig ist die perfekte French-Nails-Maniküre. Leider überdauert der Look nur einige Tage, dann beginnt in der Regel der weisse Lack an den Spitzen abzustossen und sieht nicht mehr schön aus. Alternativ entscheiden Sie sich für einen Besuch im Nagelstudio. Das spezielle Nagelgel härtet unter der UV-Lampe aus und hält ungefähr 14 Tage.

Bunt statt weiss – Varianten setzen Trends!

Tipp: Verwenden Sie statt des weissen Nagelrandes einmal eine andere Lackfarbe: Diese Varianten liegen derzeit im Trend und machen Ihre Fingernägel zu einem echten Hingucker!



 

Oberstes Bild: © Africa Studio – Shutterstock.com

Über Andrea Hauser

Aus meinem langjährigen Hobby, dem Schreiben, ist im Jahr 2010 ein echter Job geworden - seitdem arbeite ich als selbständige Texterin. Davor war ich als gelernte Bankkauffrau im klassischen Kreditgeschäft einer Hypothekenbank tätig. Immobilien und Baufinanzierungen zählen noch immer zu meinen Steckenpferden. Angetrieben durch die Lust, Neues zu entdecken, arbeite ich mich gern in unbekannte Themengebiete ein und lasse mich schnell begeistern.

Mit meiner Familie erkunde ich in den Ferien fremde Metropolen oder lasse bei einem Badeurlaub einfach die Seele baumeln. Seit ich klein bin, sind Bücher meine große Leidenschaft, wenn es meine Zeit erlaubt, bin ich immer mit einem guten Buch anzutreffen. Mich fasziniert alles, was mit Kreativität zu tun hat: Von Acrylbildern, über Glasmalerei bis hin zu Loombands habe ich schon vieles ausprobiert.


Ihr Kommentar zu:

Klassisch elegant – French Nails

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.