Fashion bringt jeden Po optimal zur Geltung

02.05.2014 |  Von  |  Allgemein, Figur
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Fashion bringt jeden Po optimal zur Geltung
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Ob Apfelform, Birnentyp, rund, oval, prall, flach oder besonders zierlich: Jede Po-Form lässt sich so verpacken, dass sie zum Hingucker wird. Obwohl der Apfel-Po aufgrund seiner Symmetrie und Knackigkeit gemeinhin als Schönheitsideal gilt, können auch alle anderen Typen dank modischer Raffinessen eine gute Figur abgeben und zum Blickfang werden.

Jede Po-Form hat ihre Vorzüge, und genau diese gilt es mit der Auswahl passender Kleidungsstücke gekonnt in Szene zu setzen. Hier die wichtigsten Fashion-Tipps:



Der Apfel-Po

Er ist wohl die unproblematischste unter allen Po-Formen. Rund und knackig – genauso wird er von vielen Frauen angestrebt. Besonders gut kommt er in knallengen Jeans und Hotpants zur Geltung. Bei allen Kleidungsstücken unterstreichen Stoffe und Schnitte, welche sich der Körperform anpassen, die Silhouette. Beulen oder Falten werden vermieden.

Wichtig ist allerdings, dass die Taille nicht zu tief sitzt und keine übergrossen Taschen vorhanden sind. Beides würde das Gesamtbild optisch vergrössern. Auch extrem tief sitzende Hüfthosen können problematisch sein, weil sie das Gesäss kürzer erscheinen lassen. Es wirkt dann schlimmstenfalls breiter und kompakter, als es in Wirklichkeit ist.

Der Birnen-Po



Er ist die wohl weiblichste, aber vielleicht auch eine etwas problematische Po-Form. In Bleistiftröcken kommt solch ein Gesäss besonders gut zur Geltung. Der Schnitt von Hosen sollte so gestaltet sein, dass er optimal formt und die femininen Rundungen gut stützt. Das gelingt am besten, wenn die Gesässtaschen erst unterhalb der zweiten Hosennaht beginnen und nicht allzu gross sind. Leicht hüftig sitzende, am Knöchel ausgestellte Hosen schaffen eine prima Balance zwischen der Körpermitte und dem Rest der Silhouette. Für alle Kleidungsstücke gilt: Stretchanteile im Stoff formen zusätzlich.

Mit der Auswahl passender Kleidungsstücke wird jede Po-Form gekonnt in Szene gesetzt (Bild: Tyler Olson / Shutterstock.com)

Mit der Auswahl passender Kleidungsstücke wird jede Po-Form gekonnt in Szene gesetzt (Bild: Tyler Olson / Shutterstock.com)

Der flache Po

Frauen mit einem flachen Hinterteil fühlen sich oftmals weniger weiblich oder gar unsexy. Die meisten wünschen sich einfach mehr Form und Fülle. Hier ist es ratsam, Hosen und Röcke mit grossen, mittig angeordneten Taschen zu bevorzugen. So wird der Po optisch voluminöser. Shorts sollten knapp unterhalb der Pobacken enden. Das lässt sie runder erscheinen. Zu weite „Flatterhosen“ oder Baggy Pants sind für flache Pos eher ungeeignet, weil diese in der Stofffülle ganz einfach verloren gehen.

Der extrem voluminöse Po

Für die meisten Frauen mit einem grossen, runden Gesäss ist es oftmals schwierig, überhaupt eine modische Hose zu finden. In den meisten handelsüblichen Modellen sieht die gesamte Körpermitte dann ausladend und wie hineingezwängt aus. Wer nicht ständig im Schlabberlook, möglicherweise noch mit Gummizugbund, herumlaufen möchte, sollte deshalb lieber zu Röcken greifen. Weite Röcke und schwingende Kleider, die bis über das Knie reichen, lassen den Po insgesamt schmaler und das Gesamtbild harmonischer wirken. Super sehen mitunter auch über das Gesäss reichende Minikleider aus, die über Jeans oder Leggins getragen werden.



Der sehr kleine Po

Man mag es kaum glauben, aber viele schlanke Frauen ärgern sich über ihren schlanken, zierlichen Po. Beim rückwärtigen Blick in den Spiegel fehlen vollendete Pobacken ebenso wie sexy Fülle und Pep. Hüftjeans mit schmaler Silhouette können hier Abhilfe schaffen. Wenn sie zusätzlich noch mit auffälligen Gesässtaschen ausgestattet sind, optimieren sie das Gesamtbild. Weite Hosen lassen hingegen einen ohnehin schon kleinen Po noch winziger erscheinen.



Der besondere Tipp: Seit einiger Zeit gibt es spezielle Unterhosen zu kaufen, die ähnlich wie Push-up-BHs funktionieren. Sie verfügen über entsprechende Einsätze und peppen kleine, zarte Pos im Handumdrehen auf. Das ist wie Lifting für den Po, vollkommen ohne chirurgischen Eingriff.

Allgemeine Hinweise:

  • Fliessende, zarte Stoffe wie Seide oder Satin sind sehr elegant, gleichzeitig aber auch erbarmungslos. Sie verzeihen weder Dellen noch schlaffe Pobacken und sollten deshalb knackigen Apfel-Pos vorbehalten bleiben.
  • Gesässtaschen formen jeden Po. Deshalb ist es wichtig, dass sie günstig platziert sind und die optimale Grösse haben. Keinesfalls dürfen die Taschen zu weit oben oder zu tief unten aufgenäht sein.
  • Selbst der schönste Po sieht in zu engen oder zu hüftig geschnittenen Hosen unattraktiv aus. Ladys mit Stil finden genau das richtige Mass, welches ihrer Figur und ihrem Alter am besten entspricht.
  • Ist der Po ein wenig gross geraten, wirken dunkle Farbtöne kaschierend, während helle Hosen das Derrière noch verstärken.

Übrigens …

Die natürliche Form der menschlichen Kehrseite ist fest in den Genen verankert. Mit Training lässt sie sich super straffen und mit passender Kleidung ins rechte Licht rücken. Am Grundtyp kann man jedoch leider nichts ändern. So haben Wissenschaftler 13 Gene identifiziert, die für die Form und bis zu einem gewissen Grad auch für die Grösse eines Pos verantwortlich sind. Sie steuern jedoch noch mehr – nämlich den Taille-Hüfte-Quotienten, der im Wesentlichen mit darüber entscheidet, ob wir unser Gegenüber attraktiv finden oder nicht.



 

Oberstes Bild: Ob Apfel- oder Birnenform – jeder Po hat Starqualitäten (Bild: Kamil Macniak / Shutterstock.com)

Über Kerstin Birke

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Trackbacks

  1. Dehnungsstreifen: Es gibt doch noch Gerechtigkeit! › beautytipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Fashion bringt jeden Po optimal zur Geltung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.