Was verdient man als Pilates Trainer?

Du möchtest dein Hobby zum Beruf machen und fragst dich nun, was man als Pilates Trainer verdient? Diese Frage lässt sich leider nicht so einfach beantworten.

Aber grundsätzlich kannst du mit einem Durchschnittsgehalt zwischen € 1.366 und € 3.019 rechnen, ähnlich wie bei einem Fitnesstrainer. Wer den Weg des Pilates Trainers einschlägt, muss über ein fundiertes Fachwissen verfügen, welches man natürlich in der Pilates Trainer Ausbildung erlangt.

Die Pilates Trainer Lizenz – eine Zusatzqualifikation

Folgende Fragen sollten beantwortet werden, um das zukünftige Gehalt schätzen zu können:

  • Wie ist dein aktueller Stand?
  • Bist du bereits im Fitnessstudio als Fitness-Trainer tätig oder bist du ein Berufseinsteiger?
  • Bist du Freiberufler oder Personal Trainer?
  • Hast du eine therapeutische Ausbildung absolviert und möchtest du dich weiter spezialisieren?
  • Möchtest du in die Selbstständigkeit eintreten oder lieber im Angestelltenverhältnis bleiben?

Sobald diese Fragen vollständig beantwortet sind, ergeben sich die verschiedenen Verdienstmöglichkeiten. Der eine oder andere Promi hat ebenfalls das Pilates Training für sich entdeckt, wodurch natürlich noch höhere Verdienstmöglichkeiten zustande kommen können.

Fitness-Trainer B-Lizenz und Pilates Trainer

Personen, die sich für eine Zusatzausbildung zum Pilates Trainer entscheiden, besitzen meist schon ausreichend Berufserfahrung in einem Fitnessstudio. Das monatliche Durchschnittsgehalt beträgt als Fitness-Trainer etwa € 1.900. Je nach Qualifikation, Erfahrung und auch dem Standort können die Gehaltsunterschiede stark variieren und es sind bis zu € 3.019 als angestellter Fitness-Trainer möglich.

Die Chancen auf einen höheren Verdienst steigen natürlich mit der Pilates Trainer Lizenz. In der Ausbildung erlernst du wertvolles Fachwissen, wovon nicht nur du profitierst, sondern auch deine Kunden sowie dein Arbeitgeber. Fakt ist, je mehr Zusatzausbildungen du dir in deinem Leben aneignest und je mehr Erfahrung du im Laufe der Zeit sammeln konntest, desto höher wird dein Verdienst sein.

Die Ausbildung

Prinzipiell kann bei dem Gehalt des Pilates Trainers von dem Gehalt des Fitness-Trainers ausgegangen werden. Deine Ausbildungsart ist für die Verdienstaussichten gleich entscheidend, wie deine Zusatzqualifikationen. Wer Sportwissenschaft studiert und einen positiven Abschluss hat, kann mit einem Einstiegsgehalt von etwa € 3.000 pro Monat rechnen. Das heisst, das Einstiegsgehalt nach so einer Ausbildung ist definitiv höher. Der zeitliche Aspekt, der für ein Studium notwendig ist, darf aber nicht ausser Acht gelassen werden. Ein weiterer Punkt ist, dass du dich durch das Studium vor allem für Führungspositionen in der Gesundheits- bzw. in der Fitnessbranche qualifizierst.

Alternativ kann ein Lehrgang bzw. eine Weiterbildung abgeschlossen werden, die in der Regel von der Dauer her deutlich kürzer sind als ein Studium. Nach erfolgreicher Absolvierung erhältst du die Pilates Trainer Lizenz und kannst sofort arbeiten. Wenn du entsprechende Qualifikationen besitzt, kannst du ebenfalls mit so einem Gehalt rechnen, wie jemand, der ein Studium abgeschlossen hat.

Die Checkliste

Wenn du folgende Punkte alle mit einem “Ja” beantworten kannst bzw. Interesse zeigst, ist die Ausbildung zum Pilates Trainer empfehlenswert:

  • Mindestalter von 16 Jahren
  • Begeisterung für einen aktiven Beruf
  • Interesse an Atemtechnik sowie kontrollierten Bewegungsabläufen
  • Affinität für Gesundheitsförderung und Prävention
  • Affinität für Körperwahrnehmung sowie Haltungsschulung
  • Grundlegendes anatomisches Verständnis
  • Spass an Lebens- sowie Gesundheitspflege

Um die Ausbildung zum Pilates Trainer anzufangen, ist keine vorherige Ausbildung zwingend notwendig und kein Schulabschluss erforderlich.

Der Schritt in die Selbstständigkeit

Als Pilates Trainer in die Selbstständigkeit zu gehen, ist überhaupt kein Problem. Du kannst in diesem Fall über deine Arbeitszeiten selbst entscheiden sowie über deinen Stundenlohn. Grundsätzlich gibt dir die Selbstständigkeit mehr Entscheidungsfreiheit, denn dann kannst du auch entscheiden, ob du Einzeltrainings bzw. Gruppentrainings veranstaltest. Ein Stundensatz zwischen € 50 und € 100 für einen Personal Trainer ist durchaus pro Unterrichtseinheit möglich. Achte auf jeden Fall darauf, dass du dich nicht unter Wert verkaufst, denn du bietest professionelle Trainingsstunden in der Gesundheitsbranche an. Wichtige Kostenfaktoren, die in die Kalkulation deines Stundensatzes miteinfliessen müssen, darfst du nicht vergessen. Darunter fallen zum Beispiel steuerliche Abgaben, wie etwa die Lohnsteuer, Geschäftskosten oder administrative Aufgaben. Die Spanne zwischen Nettolohn sowie Bruttolohn dürfen niemals ausser Acht gelassen werden.

Fazit

Abschliessend kann gesagt werden, dass die Verdienstmöglichkeiten eines Pilates Trainers recht variabel sind. Um deine Verdienstchancen zu verbessern oder ein höheres Gehalt im Angestelltenverhältnis zu bekommen, ist es wichtig, Erfahrungen als Trainer zu haben und regelmässig Fortbildungen zu absolvieren. Dieser Punkt ist auch notwendig, wenn du dich erfolgreich in der Gesundheits- bzw. Fitnessbranche positionieren möchtest. Sobald du den Weg in die Selbstständigkeit gewählt hast, kannst du selbst über deinen Verdienst entscheiden. Beachte aber auch hier, spezielle Kompetenzen, unter anderem Unfälle bei dem Training zu vermeiden, erhöhen deinen Wert gegenüber dem Kunden und so kannst du deinen persönlichen Verdienst anheben.

Jede Ausbildung zum Pilates Trainer ermöglicht es dir, in Rehazentren, Fitnessstudios oder in anderen Gesundheitseinrichtungen Fuss zu fassen. In jedem Fall werden dir eine grosse Anzahl an Berufswege eröffnet sowie ein neuer Kundenstamm geboten, sobald du die Ausbildung positiv abschliesst. Es sind dir keinerlei Grenzen gesetzt, denn durch dein erlerntes Wissen sowie Fähigkeiten kannst du optimal auf deine Kunden eingehen. Mache dein Hobby zum Beruf, folge deiner vorhandenen Leidenschaft. Nutze die Chance und werde zum unverzichtbaren Profi auf diesem Gebiet. Durch eine weitere therapeutische Ausbildung hast du zum Beispiel die Möglichkeit, in einer Reha zu arbeiten. Dein Tätigkeitsbereich erweitert sich dadurch, da du eine neue Zielgruppe im Fitnessbereich generieren kannst.

 

Titelbild: Photology1971 – shutterstock.com

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Was verdient man als Pilates Trainer?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});