Vierte Folge von Dress Up: Total Make-Over – Typveränderung von Kopf bis Fuss

In der vierten Folge von Dress Up wird alles Neu. Die fünf verbleibenden Kandidaten haben die Aufgabe, einem Model ein totales Make-Over zu verpassen. Beim Umstyling von Kopf bis Fuss sollen die Haare im Zentrum stehen. Wer meistert die Challenge am besten und für wen wird es dabei brenzlig?

Die Kandidaten sollen in Sendung vier einerseits einen neuen Look kreieren, der zu ihrem Model passt, aber gleichzeitig auch ihre eigene Handschrift deutlich sichtbar machen. So lautet der Auftrag der Jury. Dabei spielt es eine zentrale Rolle, dass sie sich mit ihrem Model auseinandersetzen: Welcher Look passt gut in ihren Alltag, spiegelt ihr Wesen und stösst die gewünschte Veränderung an? Dabei darf es gerne auch mutig zu und her gehen, extreme Typveränderungen sind ausdrücklich gefragt.

In dieser Sendung suchen sich für einmal die Models ihren Styling-Profi aus. Die Jury soll anschliessend anhand des neuen Looks erkennen, welcher Kandidat welches Model umgestylt hat. Doch nicht bei allen neuen Looks kommen die Juroren drauf, wer dahintersteckt.




Am Vokuhila scheiden sich die Geister

Alessandra verpasst Beate einen neuen Look: Die 57-Jährige hat als frisch Pensionierte gerade eine grosse Veränderung in ihrem Leben hinter sich und möchte das nun auch mit ihrem Aussehen ausdrücken. Ausserdem will sie zum ersten Mal in ihrem Leben eine neue Frisur ausprobieren und ein Outfit „zwischen Gummistiefel und Pumps“, das ihren neuen Alltag widerspiegelt.

Daniel verhilft Schauspiel-Student Chris zu einem knallblauen Schopf und würde ihm am liebsten einen Vokuhila-Schnitt verpassen. Ob der Schauspielschüler davon gleich begeistert ist wie Stylist Daniel?



Viel Druck auf Miri

Besonders viel Druck lastet auf Hair- und Make-Up Artistin Miri, von der Juror Sascha nicht weniger als „den perfekten Look“ erwartet. Nachdem sie in der letzten Woche gewackelt hatte, muss sie nun richtig ins Zeug legen, um im Rennen zu bleiben.

Ebenfalls hoch sind die Erwartungen an den Berner Kevin: Der 26-jäjhrige Styling-Neuling hat bisher in Dress Up einen beeindruckenden Steigerungslauf hingelegt und konstant gute Leistungen gezeigt. Gepaart mit seinem grossen Einfühlungsvermögen eine gute Grundlage für ein famoses Resultat und ein Weiterkommen in die nächste Runde. Ob die Rechnung aufgeht?





Hairdresserin Teresa Hofmeister sitzt in der Jury

Sascha Lilic wird in seiner Tätigkeit als Juror von Haar-Profi Teresa Hofmeister unterstützt. Die Berlinerin besitzt einen eigenen Friseursalon und stylt auch öfters Celebrities oder legt bei Fashion-Shootings Hand an.

Dress Up: Wer wird der neue Styling-Star der Schweiz?

Zehn Kandidaten, sechs Styling-Challenges, ein Gewinner – das ist Dress Up. In der neuen ProSieben-Sendung stellen sich zehn Styling-Talente anspruchsvollen Herausforderungen und müssen Woche für Woche unter Beweis stellen, dass sie das Zeug zum Styling-Star haben. Bewertet werden ihre Looks von Top-Stylist Sascha Lilic sowie prominenten Gast-Juroren. Die Sendung wird seit Anfang September jeweils montags auf ProSieben Schweiz gezeigt oder kann jederzeit kostenlos auf ZAPPN gestreamt werden.

Hauptsponsoren der ersten Staffel von Dress Up sind Opel, Shoppi Tivoli, McDonald’s und Bestsmile.

 

Quelle: Seven.One Entertainment Group Schweiz
Bildquelle: Seven.One Entertainment Group Schweiz

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Vierte Folge von Dress Up: Total Make-Over – Typveränderung von Kopf bis Fuss

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});