Trendtipps: Schmuck im Winter kombinieren und zur Geltung bringen

04.12.2017 |  Von  |  Mode
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Trendtipps: Schmuck im Winter kombinieren und zur Geltung bringen
Jetzt bewerten!

Um den Schmuck aus dem Schmuckkästchen zu holen, ist nicht immer ein besonderer Anlass notwendig. Ganz im Gegenteil: Auch zum alltäglichen Look gehört ein wenig Schmuck, weil er dir das gewisse Etwas verleiht und deinen individuellen Style unterstreicht.

Doch gerade im Winter ist es mitunter gar nicht so einfach, Schmuckstücke richtig zur Geltung zu bringen, weil Pullover mit Rollkragen und langärmlige Shirts die meisten Accessoires verstecken. Deshalb geben wir dir jetzt ein paar Trendtipps, mit denen du deinen Schmuck auch im Winter stylish in Szene setzen kannst.

Mehrere Ketten für den auffälligen Look

Fest steht: Wenn du im Winter eine Kette tragen willst, solltest du dich für ausreichend lange Exemplare entscheiden, die du über dem Pullover tragen kannst. Andernfalls wäre dein Schmuckstück überhaupt nicht sichtbar. Eine einzelne Kette fällt aber dennoch oft kaum auf – gerade wenn sie auch noch recht dünn ist.

Wie gut, dass es in diesem Winter im Trend liegt, gleich mehrere Ketten zu kombinieren. Dabei darfst du zu all deinen Lieblingsstücken greifen, denn verschiedene Längen, unterschiedliche Anhänger und sogar mehrere Materialien lassen sich sehr gut mixen. Tipp: Viele Informationen über die Schmuck-Grundstoffe wie die verschiedenen Edelmetalle und die gängigen Edelsteine findest du auf cornelia.ch. Mit diesen Infos fällt es dir sicher leichter, Materialien auszuwählen, die deinem Typ entsprechen und deinen Anforderungen genügen. Das Schöne am Layering-Trend ist übrigens, dass er sowohl zu Pullis mit tiefem Ausschnitt als auch zu hochgeschlossenen Shirts hervorragend passt.


Auffällige Halsketten im Winter (Bild: Victoria Chudinova - shutterstock.com)

Auffällige Halsketten im Winter (Bild: Victoria Chudinova – shutterstock.com)


Üppige Ohrringe ziehen alle Blicke auf sich

Im Gegensatz zum Dekolleté bleiben deine Ohren auch im Winter die meiste Zeit frei, sofern du nicht gerade eine Mütze trägst. Deshalb solltest du sie in der kalten Jahreszeit auch besonders betonen. Dafür eignen sich die derzeit so angesagten asymmetrischen Ohrringe, wo ein kurzer Anhänger mit einem längeren Modell kombiniert wird. Das bildet einen tollen Kontrast und lenkt garantiert alle Blicke auf deine Ohren. Zudem dürfen Ohrstecker im Moment gern üppig und extravagant ausfallen.

Grosse Armreifen können über dem Pullover getragen werden

Filigrane und zarte Armkettchen wirken im Sommer einfach toll. Im Winter würden sie jedoch unter Pullover-Ärmeln und Handschuhen einfach verschwinden. Die meisten Damen schmücken ihr Handgelenk dann gar nicht mehr oder greifen nur noch zu einer Armbanduhr. Das geht aber auch anders, denn es gibt allerhand extrabreite, opulente Armereifen, die du auch gut über Wollpullis und Strickshirts tragen kannst. So schaffst du trotz der winterlichen Mode einen tollen Hingucker an deinem Handgelenk!



Ringe sind jetzt ein Muss

Auch Ringe bieten dir eine gute Möglichkeit, trotz des vielen Stoffs an deinem Körper noch sichtbar Schmuck zu tragen. Bei Ringen gilt derzeit: Es darf ruhig ein bisschen mehr sein! Es gibt viele üppige und grosse Modelle, die einfach auffallen und deinem Look das gewisse Etwas verleihen. Alternativ zu einem grossen Ring kannst du auch mehrere kleine Modelle übereinander tragen, denn der Layering-Trend betrifft nicht nur Ketten. Ob du Ringe aus Gold- oder aus Silber wählst, bleibt dir überlassen und hängt vor allem von deinem Typ und deinem persönlichen Geschmack ab.

Anstecker – endlich wieder im Trend und perfekt für deinen Winterlook

Anstecker sind altbacken? Von wegen! Spätestens seit dem letzten Jahr erfreut sich die klassische Brosche gerade in den Wintermonaten wieder einer enormen Beliebtheit. Es gibt sie in schlichten, geometrischen Formen ebenso wie opulent und auffällig. Der Vorteil: Du kannst den Anstecker sichtbar an der Kleidung tragen.

Fazit

Natürlich solltest du jetzt nicht alle diese Tipps auf einmal ausprobieren, denn das wäre einfach „too much“. Besser ist es, nur einen oder zwei der Tipps auszusuchen und in einem Outfit zu verwirklichen. Übrigens: Wenn du magst, kannst du auch Gold- und Silberschmuck kombinieren, sofern du dabei etwas Fingerspitzengefühl beweist.

 

Artikelbild: Alena Ozerova – shutterstock.com



AngebotBestseller Nr. 1
Remington MB320C Bartschneider-Set
  • Netz-/ Akku Bartschneide-Set
  • Bis zu 45 Min. Betriebzeit bei Akkubetrieb
  • Einstellrad mit 9 Haarlängenstufen (1,5-18mm)
  • Keramikklingen
Bestseller Nr. 2
Tangle Teezer Salon Elite Midnight, schwarz, 1er Pack (1 x 1 Stück)
  • Exklusiv für den Salon und speziell für Friseure entwickelt, gilt der Tangle Teezer Salon Elite unter den Profis als absolute Wunderwaffe
  • Ob langes, lockiges oder kurzes Haar - der Tangle Teezer ist das perfekte Styling Tool für alle Haartypen
  • Das konkave Design des Salon Elite wurde von Tangle Teezer Erfinder Shaun P. speziell für Stylisten entwickelt
  • Patentierte, flexible Bürstentechnologie mit Memoryfunktion; Speziell für Friseure entwickelt
AngebotBestseller Nr. 3
Philips Ionen-Haartrockner HP8232/00, 2200 Watt, weiß
  • Professionelle Leistung von 2200 W für ein perfektes Ergebnis wie vom Friseur
  • Weniger Haarschäden durch ThermoProtect-Temperatureinstellung
  • Ionisierungsfunktion mit Antifrizz-Effekt für besonders glänzendes Haar
  • Sechs flexible Gebläse- und Temperaturstufen für volle Kontrolle
  • Kaltstufe für lang anhaltenden Look

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Ihr Kommentar zu:

Trendtipps: Schmuck im Winter kombinieren und zur Geltung bringen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.