Textilverband Schweiz begrüsst nachhaltigere öffentliche Beschaffung

19.06.2019 |  Von  |  Mode, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Textilverband Schweiz begrüsst nachhaltigere öffentliche Beschaffung
Jetzt bewerten!

Swiss Textiles begrüsst die heute von beiden Räten verabschiedete Revision des Bundesgesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen (BöB).

Sie führt zu einer Harmonisierung des Beschaffungsrechtes auf nationaler und kantonaler Ebene, verringert den administrativen Aufwand und ermöglicht eine Berücksichtigung sozial und ökologisch nachhaltig produzierter Güter. Ein klarer Fortschritt und eine Chance für die Schweizer Textil- und Bekleidungsbranche.

Bund, Kantone und Gemeinden beschaffen jedes Jahr Güter und Dienstleistungen für rund 40 Milliarden Franken. Ein grosser Teil davon sind Bauaufträge, aber auch für die Textil- und Bekleidungsbranche bieten sich eine Vielzahl von Geschäftsmöglichkeiten: Teppiche und Sitzbezüge für Bus, Bahn und Flugzeuge; Kunstrasen und Sonnensegel für Sportstadien; Schutzbekleidung für Polizei, Armee oder Feuerwehr; medizinische Textilien im Gesundheitswesen.

Unsere Branche ist international wettbewerbsfähig, weil sie innovativ ist und mit hohen Nachhaltigkeitsstandards punktet. Tendenziell benachteiligt wurden mit der alten gesetzlichen Grundlage Anbieterinnen, die sozial und ökologisch nachhaltig produzieren. Dies zumal die Umgehung grundlegender Arbeits- und Menschenrechte sowie Umweltvorschriften oft zu Dumping-Angeboten und damit zum Zuschlag geführt hat. Das revidierte Gesetz stellt nun den öffentlichen Beschaffungsstellen Instrumente zur Verfügung, um solche Marktverzerrungen zu bekämpfen und die richtigen Anreize für eine nachhaltige und qualitativ hochwertige Produktion zu setzen.

„Das revidierte Beschaffungsgesetz führt endlich gleich lange Spiesse für in- und ausländische Firmen ein“, freut sich Peter Flückiger, Direktor von Swiss Textiles. Der Branchenverband hat sich seit sechs Jahren für eine bessere Verankerung von sozialen und ökologischen Kriterien engagiert. Dieses Hauptanliegen wurde vom Zweckartikel, über die Teilnahmebedingungen und technischen Spezifikationen bis zu den Zuschlagskriterien berücksichtigt. Dies stets unter Einhaltung der WTO-Verpflichtungen.

 

Quelle: Swiss Textiles – Textilverband Schweiz
Titelbild: PopTika – shutterstick.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Textilverband Schweiz begrüsst nachhaltigere öffentliche Beschaffung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.