Sommer, Sonne, Cellulite? Bindegewebe ganz natürlich mit Silicium stärken

15.05.2020 |  Von  |  Figur, News

Die Temperaturen steigen, die Kleidung wird luftiger und die Selbstzweifel vieler Frauen grösser. Denn je sommerlicher das Outfit, desto sichtbarer wird die oft ungeliebte Orangenhaut.

Dabei sind die Dellen an Armen, Oberschenkeln und Gesäss keine Seltenheit: Rund 90 Prozent aller Frauen haben mit Cellulite zu tun – auch wenn sie jung, schlank und gesund sind.

Das Bindegewebe ist mehr als nur eine kosmetische Angelegenheit: Es erfüllt im Körper lebenswichtige Funktionen, indem es als Wasserspeicher, Kittsubstanz und Vitalquelle in einem fungiert. Die Bindegewebszellen sorgen für einen reibungslosen Transport von Nähr- und Vitalstoffen und helfen gleichzeitig beim Abtransport von Abfallprodukten. Deshalb ist es sinnvoll, die Zellen zu unterstützen und sie zu stärken. Eine Silicium-Kur, z.B. mit Hübner Original silicea® Balsam, kann das Bindegewebe langfristig und auf natürliche Weise kräftigen.

Warum leiden Frauen häufiger unter Bindegewebsschwäche?

Während bei Männern die Bindegewebsfasern wie ein stabiles Netz unter der Haut entlanglaufen, stehen sie bei Frauen senkrecht zur Haut und werden somit schneller sichtbar. Bei der Strukturbildung und Funktion von Bindegewebe ist der Körper unter anderem auf das Spurenelement Silicium angewiesen. Bei einem Silicium-Mangel zeigt sich das deutlich an einem erschlafften Bindegewebe. Besonders in den Wechseljahren und mit sinkendem Östrogenspiegel verliert die Haut an Stabilität und die Struktur des Bindegewebes wird schwächer. Äusserlich macht sich das durch Dehnungsstreifen, Cellulite, Besenreiser oder Krampfadern bemerkbar – aber auch Leistenbrüche und Bandscheibenvorfälle können begünstigt werden.





Unterschätztes Spurenelement: Silicium unterstützt das Bindegewebe von innen

Das Spurenelement Silicium ist verantwortlich für den Zellaufbau und das -wachstum. Kein anderer Stoff ist in der Lage, so viel Wasser und Giftstoffe zu binden: nämlich bis zum 300-Fachen seines eigenen Gewichts. Bei einem schwachen Bindegewebe können Kuren mit Silicium helfen – zum Beispiel mit Hübner Original silicea® Balsam aus dem Reformwarenfachhandel oder dem Drogeriemarkt. Silicium-Gel unterstützt die Bildung der Bindegewebsfasern Kollagen und Elastin und sorgt so für feste, elastische und geschmeidige Haut. Ausserdem erhöht sich die Wasserbindungsfähigkeit, die Spannkraft steigt und Schlacken und Zellgifte werden abtransportiert. Wichtig ist hierbei das Durchhaltevermögen: Erst nach einigen Wochen sind Ergebnisse sichtbar. Eine Einnahme über mindestens 3 Monate ist daher empfohlen.

 

Quelle: Hübner
Titelbild: Zoom Team – shutterstock.com
Weitere Bilder: obs/Hübner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Sommer, Sonne, Cellulite? Bindegewebe ganz natürlich mit Silicium stärken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.