Neueste CEOs in der Modebranche sind eher weiblich und digital versiert

05.02.2021 |  Von  |  Mode, News

Der moderne CEO in der Modebranche ist digital versiert und umweltbewusst, so ein Report des Algorithmic Merchandising-Unternehmens Nextail, der den fachlichen Hintergrund von über 100 CEOs führender Modemarken untersucht.

Der Report, der heute veröffentlicht wurde, bietet eine Momentaufnahme der Reaktion der Modebranche auf eine Reihe von Herausforderungen und hebt auch die wachsende Zahl von Frauen hervor, die aktuell den Spitzenjob übernehmen.

Nextail ist eine SaaS-Plattform, die agile Merchandising-Entscheidungen ermöglicht. Ihr jüngster Report analysiert die wichtigsten CEO-Ernennungen in der Modebranche im Jahr 2020, vor allem in Europa und den USA.

„Obwohl sie die Auswirkungen der Coronakrise zu spüren bekamen, planten die Unternehmen für die Zukunft, während sie gleichzeitig versuchten, die unmittelbaren Probleme zu lösen“, sagt der CEO und Mitbegründer von Nextail, Joaquin Villalba. „Die Neueinstellungen in der Modebranche spiegeln ihre Strategie wider, in der neuen Einzelhandelslandschaft erfolgreich zu sein, indem sie Führungspersönlichkeiten auswählen, die den Weg zu einem besseren, nachhaltigeren Modehandel weisen.“

Gemäss dem Report „Fashion’s Latest CEOs at the Top of 2021“ war im ersten Quartal 2020 noch viel Bewegung zu verzeichnen, die sich jedoch anschliessend bis nach den ersten Lockdowns verlangsamte. Die Prioritäten schienen jedoch konstant zu bleiben: Erfahrung in der Modebranche und ein fundierter Hintergrund im Einzelhandel, 63,7% der Neueinstellungen hatten bereits C-Level-Erfahrung; sowohl zukunftsweisende Prioritäten, wie digitale Transformation und Nachhaltigkeit.

Der Aufstieg der weiblichen CEOs in der Modebranche ist bemerkenswert. Im Vergleich zu ihren Vorgängern wuchs die Zahl der weiblichen Führungskräfte um 95,1 %. Wichtige Beispiele waren: Helena Helmersson bei H&M und Sonia Syngal bei Gap.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier.

Informationen zum Bericht

Nextail sammelte im Jahr 2020 öffentlich zugängliche Informationen zu Neuernennungen von CEOs in der Modebranche und Informationen zu deren Vorgängern. Zu den wichtigsten Quellen gehörten Pressemitteilungen von Modeunternehmen, LinkedIn und führenden Veröffentlichungen aus der Mode- und Einzelhandelsbranche.

 

Quelle: Nextail Labs
Titelbild: Symbolbild © El Nariz – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Neueste CEOs in der Modebranche sind eher weiblich und digital versiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.