Gutes Glätteisen finden – was du beachten solltest (Video)

09.06.2016 |  Von  |  Haarpflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Gutes Glätteisen finden – was du beachten solltest (Video)
5 (100%)
3 Bewertung(en)

Ein Glätteisen zählt für viele Frauen zu DEN unverzichtbaren Basic-Stylinggeräten. Kein Wunder, schliesslich macht es nicht nur seidig-glattes Haar, sondern eignet sich auch hervorragend zum Stylen von Locken.

Doch was macht ein gutes Glätteisen eigentlich aus und sind teure Geräte wirklich besser als die günstigen? Da ein Glätteisen häufig zum Einsatz kommt, solltest du schon beim Kauf einige wichtige Dinge beachten, um dein Haar auf Dauer nicht zu schädigen. Wir sagen dir, worauf es ankommt.

Das zeichnet ein gutes Glätteisen aus

  • Das Wichtigste beim Glätteisen sind die Platten. Diese sollten mit Keramik oder Teflon beschichtet oder, noch besser, vollständig aus Keramik gefertigt sein. Hier kann sich die Wärme gleichmässig verteilen und das Haar wird schonend geglättet bzw. gelockt. Verwende niemals ein Glätteisen ohne beschichtete Platten. Einige Modelle sind mit Metallplatten gearbeitet – diese solltest du auf gar keinen Fall benutzen, weil sie das Haar spröde und splissig machen.
  • Die Platten sollten zudem glatt sein, damit keine Reibung entsteht, die das Haar schädigt. Sie sollten ausserdem gerade aufeinander liegen und gleichmässig schliessen. Nur so bekommst du mit dem Gerät ein gutes Stylingergebnis.
  • Ein weiterer wichtiger Punkt: Der Haarglätter sollte einen Temperaturregler haben, mit dem du die Temperatur individuell einstellen kannst. Feines Haar sollte bei einer niedrigeren Temperatur geglättet werden, als dickes oder krauses Haar.
  • Besonders gut ist es, wenn das Glätteisen eine Abschaltautomatik hat, welche das Gerät nach einer bestimmten Zeit ausschaltet. So kann nichts passieren, wenn du mal vergessen solltest, das Glätteisen nach dem Stylen aus der Steckdose zu ziehen.
  • Achte darauf, dass das Kabel lang genug ist und dich nicht in deiner Bewegungsfreiheit einschränkt.
  • Möchtest du mit dem Gerät nicht nur deine Haare glätten, sondern auch Locken machen, wähle ein Modell mit schmalen Platten und abgerundeten Kanten. Damit gelingen dir tolle Locken. Willst du den Glätter nur zum Glätten benutzen, ist bei mittellangen und langen Haaren ein Gerät mit breiten Platten eine gute Wahl für dich. Damit kannst du breitere Strähnen greifen und so mehr Haare auf einmal glätten.
  • Sollten die Platten des Glätteisens irgendwann beschädigt oder zerkratzt sein, kannst du das Gerät leider nicht mehr verwenden.


Du findest Haarglätter schon ab 10 bis 50 Euro sowie teurere Modelle ab 60 bis 200 Euro und mehr. Dabei muss ein teures Gerät nicht unbedingt besser sein, als ein günstiges. Gehe also in erster Linie nicht nach dem Preis. Wenn du beim Kauf die oben genannten Punkte beachtest, hast du dich für ein gutes Gerät entschieden.

 

Artikelbild: © antoniodiaz – Shutterstock.com

Über Irina Kapatschinski

Mit dem Schritt in die Selbstständigkeit hat sich Irina Kapatschinski einen grossen Traum erfüllt und ihr Hobby zum Beruf gemacht. Seit 2011 arbeitet sie als freiberufliche Texterin und schreibt über ihre Lieblingsthemen Mode, Beauty, Wohnen und Einrichten. Sie ist ausserdem eine überzeugte Optimistin und Lebensgeniesserin.



Ihr Kommentar zu:

Gutes Glätteisen finden – was du beachten solltest (Video)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.