Dr. Wild & Co. AG ruft bestimmte Chargen von Deaftol Mundspray zurück

14.02.2020 |  Von  |  Gesundheit, News

In Absprache mit Swissmedic ruft Dr. Wild & Co. AG gewisse Chargen von Deaftol Mundspray, 20 ml, zurück.

Aufgrund eines Qualitätsproblems beim Pumpmechanismus kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich bei Betätigung der Pumpe die Kanüle löst.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

Bei Betätigung der Pumpe kann sich die Kanüle lösen und so in die Speiseröhre oder Atemwege gelangen.

Welche Produkte sind betroffen?

Betroffene Chargen:

Der vorliegende Rückruf umfasst ausschliesslich die Chargen CHNR2018080813, CHNR2018080468, CHNR2018080730, LOT19040385, LOT19040642 und LOT19050017.

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Falls Sie Packungen der oben erwähnten Chargen besitzen, bitten wir Sie, diese nicht mehr anzuwenden und umgehend an Ihre Bezugsquelle, d.h. an ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, zu retournieren.

Betroffene Konsumenten und Konsumentinnen sind gebeten, sich bei Fragen an Ihren Arzt/Ihre Ärztin, ApothekerIn oder DrogistIn zu wenden.

 

Quelle: Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen
Bildquelle: Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Dr. Wild & Co. AG ruft bestimmte Chargen von Deaftol Mundspray zurück

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.