Den Alltagstrott in der Partnerschaft durchbrechen – mit sexy Dessous

08.03.2018 |  Von  |  Mode, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Den Alltagstrott in der Partnerschaft durchbrechen – mit sexy Dessous
5 (100%)
4 Bewertung(en)

Der Alltag kann einer Beziehung mächtig zusetzen. Wenn man den anderen erst einmal mit all seinen Facetten und Eigenarten kennengelernt hat und die erste grosse Verliebtheit verschwunden ist, muss viel in die Beziehung investiert werden, damit diese Bestand hat.

Vielen Paaren gelingt dies nicht. Sie verlieren den Reiz aneinander, leben ihr eigenes Leben und stehen irgendwann vor der unvermeidlichen Trennung.

Damit dies nicht geschieht, ist es wichtig, in die Beziehung zu investieren. Und zwar nicht nur mit Worten und mit Zeit, die man für den Partner übrig hat, sondern auch mit Gesten und den einen oder anderen Reizen.

Besonders in Bezug auf die Reize sollte nicht gegeizt werden. Schliesslich will auch das Auge verwöhnt werden. Einen ganz besonderen Reiz kann man mit Dessous erzeugen. Sind diese sexy, werden die den Alltagstrott durchbrechen und wieder Schwung in die Beziehung bringen.



Den Körper richtig in Szene setzen

Jede Frau und auch jeder Mann kann in sexy Dessous umwerfend schön aussehen. Es kommt nur darauf an, die passenden Dessous für den eigenen Körper zu finden, damit dessen Vorzüge optimal in Szene gesetzt werden können.

Damit dies gelingt, sollten nicht nur die Problemzonen, die jeder mit sich herumträgt, genau analysiert werden, sondern auch die passende Grösse für die Dessous. So können die Problemzonen gekonnt kaschiert und die Dessous in der Grösse gekauft werden, die wirklich benötigt wird.

Vor allen Dingen Frauen wissen nämlich sehr oft nicht, welche Grösse der BH, der Slip oder andere Dessous haben müssen. Sie kaufen gerne etwas zu klein ein und wundern sich dann, wenn die Träger des BHs einschneiden oder der Slip permanent verrutscht.

Bei der Auswahl der passenden Dessous sollte darauf geachtet werden, dass jeder Körper seine ganz eigenen Vorgaben mit sich bringt. Mollige Frauen sollten andere Dessous zum Einsatz bringen als sehr schlanke Frauen. Und auch beim Alter sollte geschaut werden, dass dieses zu den Dessous passt.


Mit sexy Dessous Schwung in die Beziehung bringen (Bild: IMG Stock Studio - shutterstock.com)

Mit sexy Dessous Schwung in die Beziehung bringen (Bild: IMG Stock Studio – shutterstock.com)


Wohlfühlen steht im Vordergrund

Doch bei all diesen Vorgaben und Richtlinien sollte nicht vergessen werden, dass man sich in den Dessous in erster Linie wohlfühlen muss. Ist dies der Fall, wird sich der Wohlfühlfaktor auch auf den Partner übertragen. Er fühlt sich dann angezogen und spürt den Reiz, der von den Dessous ausgeht.

Dies wirkt sich in aller Regel auch auf das Liebesleben aus, welches durch den Alltagstrott sehr leiden kann. Und klappt es in der Liebe, dann klappt es auch in der Beziehung. Was kann es da noch Schöneres geben?

 

Titelbild: maxstockphoto – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


2 Kommentare


  1. Hey zusammen! Zunächst vielen Dank für eure tolle Arbeit! Es macht wirklich Spaß euren Blog zu verfolgen. 🙂 Nun zu meiner Frage: Wie habt ihr das Zusammenspiel zwischen Bentaleb und Meyer empfunden? Aus meiner (Laien-)Sicht standen sie sich öfters mal auf den Füßen, da sie ihre Rolle recht ähnlich interpretierenTiefenläufe, durch die der Berliner Defensivblock hätte durchbrochen werden können, fehlten im zentralen Mittelfeld und eine richtige Anbindung an di Santo gab es nicht. Oder hab ich das ganz falsch wahrgenommen? 😀

  2. @Edelstahl „Doch verdammte Videospielcharaktere üben auf die meisten Menschen keinerlei Reize aus.“ Doch, das tun sie, glaub mir. Wenn dem nicht so wäre, könnten sie in jedem game nur fette Weiber machen. Kein Mensch kauft sich ein Action Adventure, in dem eine fette ekelhafte Frau über die Gegner rollt. Reize haben nichts mit realen oder fiktiven Figuren zu tun. Alles was virtuell ist, kann genau den gleichen Reiz erzeugen, sofern es dementsprechend realistisch gemacht ist. Das spielt keinerlei Rolle. Oder denkst du allen ernstes dass Lara Croft Erfolg gehabt hätte, wenn sie fett und hässlich designt worden wäre? Denkst du wirklich es würde Cosplayerinnen und sonstige weibliche und männliche Fans von so einer fetten Gurke geben? Sex sells, ob real oder virtuell, das ist völlig schnuppe. (melden…)

Ihr Kommentar zu:

Den Alltagstrott in der Partnerschaft durchbrechen – mit sexy Dessous

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.