Beauty-Frage: Können Poren durch ein Gesichtswasser verfeinert werden?

Welche Auswirkungen hat ein Gesichtswasser auf die Hautporen?

Auf diese Frage geben im Folgenden Beauty-Expertinnen und -Experten Antwort.

Dr. med. Christine Schrammek-Drusio, Dermatologin, Allergologin, Anti-Aging Expertin:

„Eine Verfeinerung der Poren ist vor allem bei der Pflege grossporiger, unreiner Haut sinnvoll. Porenverfeinernde Gesichtswässer bilden dann eine ideale Ergänzung zu Reinigungsprodukten wie z.B. Waschgelen. Allein angewendet wird es den gewünschten Erfolg jedoch nicht erzielen. Eine ausgesuchte Kombination der richtigen Reinigungs- und Pflegepräparate kann zur Verfeinerung der Poren aber durchaus beitragen.“

Dr. Sven Munke, Technical Manager bei Lornamead:

„Das CD Gesichtswasser ist so zusammengesetzt, dass es die Gesichtshaut milde und sanfte Art reinigt. Dabei entfernt es auch Verunreinigungen wie Sebum (Fett- und Schweissrückstände) oder Make-up Rückstände aus den Poren. Die Poren können danach wieder ungehindert ihrer Funktion nachkommen, erscheinen kleiner und verfeinern damit das Hautbild des Gesichtes.“



Sabine Kästner, Beauty- und Naturkosmetikexpertin bei Lavera:

„Ja, Gesichtswassser enthalten adstringierende Inhaltsstoffe, die porenverfeinernd wirken. Gesichtswasser als Finish nach der Gesichtsreinigung ist zudem die optimale Grundlage für Tages- oder Nachtpflegeprodukte. Durch das Hautklima werden die Pflegewirkstoffe noch besser von der Haut aufgenommen.“

Jutta Lucht, Schulungsleitung von Lailique Cosmetics:

„Gesichtswasser verfeinert Poren auf jeden Fall. Das liegt daran, dass am Ausgang der Poren Talg (Fette) lagern, die durch das Gesichtswasser eliminiert werden. Befreit von Fetten können sich die Poren wieder besser zusammenziehen. Man spricht auch von einer adstringierenden Wirkung. Schliesslich zeigt sich ein verfeinertes Hautbild.“

Dr. Kristin Kanja, niedergelassene Dermatologin und unabhängige Beraterin von Neutrogena:

„Durch die Reinigung der Haut weicht die oberste Hautschicht auf, das sogenannte Hautkreatin. Ein anschliessend verwendetes Gesichtswasser entfernt zusätzlich Schmutzreste und eventuell zurück gebliebene Reinigungsrückstände. Die darin enthaltenen Adstringentien (zum Beispiel Hamamelisextrakte) „entquellen“ zudem die oberste Hautschicht und ziehen die Poren zusammen. Die Haut wird widerstandsfähiger und ist nun optimal vorbereitet auf die anschliessende Pflege. So gereinigt und gepflegt erhält die Haut ein erfrischtes und gut durchblutetes Aussehen.“

Ariane Kaestner, Geschäftsführerin der Heilerde-Gesellschaft Luvos:

„Generell sind porenverfeinernde Pflegeprodukte nicht in der Lage, eine stark erweiterte Pore auf Dauer wieder zu verengen. Doch sie können durch spezielle Inhaltsstoffe die Poren optisch kaschieren, so dass sie weniger auffallen (mattierende Pigmente, Kaolin etc….) und winzige Unebenheiten im Hautrelief auffüllen. Einige Gesichtswässer (z. B. das Produkt von Luvos) beinhalten adstringierende, d. h. zusammenziehende Wirkstoffe, die nach der Hautreinigung das Erscheinungsbild grosser Poren mildert. Die Wirkstoffe ziehen die Poren zusammen und lassen sie kleiner wirken.“

[amazon bestseller=“Gesichtswasser“ items=“3″]

 

Quelle: beautypress.de
Artikelbild: Sofia Zhuravetc – shutterstock.com

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Beauty-Frage: Können Poren durch ein Gesichtswasser verfeinert werden?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});