Beauty-Frage: Führt Schlafmangel wirklich zu Faltenbildung?

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Beauty-Frage: Führt Schlafmangel wirklich zu Faltenbildung?
Jetzt bewerten!

Stimmt es, dass Schlafmangel Falten verursacht?

Diese Beauty-Frage beantwortet im Folgenden die Expertin Anna Tersteeg.

Die studierte Kosmetologin und staatlich geprüfte Kosmetikerin ist als Leitung für den Bereich Training und Seminare für die medizinische Hautpflegemarke DERMAENCE (P&M Cosmetics) tätig.

„Ja, zu viel Schlafmangel verursacht Falten und fördert Hautalterungsprozesse. Denn durch Schlafmangel schüttet der Körper zu viel von dem Stresshormon Cortisol aus. Dies hat zur Folge, dass die Bildung von Hyaluronsäure reduziert wird und somit die Haut an Feuchtigkeit und Spannkraft verliert.

Eine zu hohe Menge an Cortisol beschädigt die Barrierefunktion der Haut. Folglich kann mehr Feuchtigkeit verdunsten, der transepidermale Wasserverlust steigt und die Haut trocknet aus. Bei Schlafmangel wird ausserdem weniger des Schlafhormons Melatonin gebildet. In ausreichender Menge schützt es vor Zellschäden, hilft der Haut, sich zu regenerieren, und unterstützt die Synthese von Kollagen.“



 

Quelle: beautypress.de
Titelbild: Edw – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Beauty-Frage: Führt Schlafmangel wirklich zu Faltenbildung?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.