Lara Marie Balzer

Wellness für die Füsse – so gelingt es am Strand

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Urlaubszeit – Ferienzeit! Immer mehr Menschen verbringen im Sommer ihre freien Tage am Strand. Endlose Spaziergänge und barfuss im Sand laufen gehören dann einfach dazu. Und wer sich etwas Zeit für die richtige Pflege nimmt, gönnt den Füssen eine Extraportion Wellness – direkt am Strand. So wird der Urlaub auch für die Füsse eine echte Erholung! Klassiker für raue Füsse: Sandkorn-Peeling Wer den ganzen Tag auf den Beinen ist, beansprucht seine Füsse enorm; mit der Zeit bilden sich an den Fusssohlen dann stark verhornte Bereiche aus, die teilweise von Rissen und Furchen durchzogen werden. Dann hilft ein gezieltes Peeling, die Hornhaut etwas abzutragen und auch kleinere Risse wieder zu glätten. Für einen leichten Peeling-Effekt reicht es aus, einfach barfuss am Strand entlangzulaufen; die Sandkörner sorgen dabei für einen leichten Abrieb. Wer diesen Effekt noch verstärken möchte, gönnt den Füssen vor dem Strandspaziergang zusätzlich noch eine ölhaltige Pflege.

Weiterlesen

Beautyhelfer für rauhe Haut – Peelings im Überblick

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Längst ist bekannt: Die Haut erneuert sich in einem regelmässigen Rhythmus; während dieses Prozesses werden vor allem abgestorbene Hautzellen abgestossen. Um diesen Vorgang zu unterstützen, stehen spezielle Peelings zur Verfügung, welche abgestorbene Hautzellen sanft abschilfern und der Haut helfen, sich wieder zu regenerieren. Doch welche Variante ist für welche Haut geeignet? Zu den klassischen und häufig eingesetzten Peelingvarianten gehören Produkte aus Fruchtsäure. Insbesondere robuste und grossporige Haut profitiert mithilfe des Peelings von einem besonderen Feinschliff; auch erste Fältchen können bei hochkonzentrierten Produkten schonend gelindert werden. Die Fruchtsäure wird meist aus Äpfeln und Trauben gewonnen und sorgt für eine leichtere Ablösung der Hornzellen von der Haut. Auf diese Weise wirkt das Gesicht insgesamt glatter und gesünder. Aber Vorsicht: Für sensible Haut sind solche Peelings nicht geeignet!

Weiterlesen

Das neueste Beauty-Food – hilft es wirklich?

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Längst ist bekannt: Diverse Nahrungsmittel werden zunehmend auch als wirksame Beauty-Helfer verwendet. Vor allem neue exotische Samen oder Beeren haben in der letzten Zeit diesbezüglich für viel Aufsehen gesorgt. Doch auf welche Weise helfen solche Lebensmittel eigentlich, jung und schön zu bleiben? Und wie können die Exoten im täglichen Leben in den Speiseplan integriert werden? Dieser Ratgeber verrät es! Chia-Samen – Super-Food der Azteken Chia-Samen wurden bereits vor über 5000 Jahren von den Azteken als kraftspendendes Grundnahrungsmittel verzehrt. Die schwarzen Samen weisen einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren auf und liefern zusätzlich viel hochwertiges Protein sowie zahlreiche Mikronährstoffe, die für eine schöne Haut sorgen sollen. Allerdings: Da man pro Tag nicht mehr als 15g des Lebensmittels zu sich nehmen sollte, relativieren sich die vermeintlich hohen Mengen an wichtigen Nährstoffen wieder etwas. Trotzdem gehören Chia-Samen zu den besonders wertvollen Lebensmitteln, die in der Küche vielseitig zu verwenden sind, zum Beispiel zur Herstellung von Puddings oder in selbst gebackenem Brot.

Weiterlesen

Meersalz – Wellness für den gesamten Körper

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ob als Peeling, bei Entzündungen oder zur Durchspülung der Nase – Meersalz wird auch in unseren Breiten immer beliebter. Das Salz, das in speziellen Salzgärten hergestellt wird und mit zahlreichen Mineralien versetzt ist, wird sowohl im Bereich der Kosmetik als auch in der Medizin eingesetzt. Optimal dosiert und richtig angewendet, fungiert das Lebensmittel als regelrechtes Wellness-Salz für den gesamten Organismus. Stark gegen Pickel – Peeling mit Meersalz Wer häufig unter Pickeln und unreiner Haut leidet, weiss: Ein Peeling kann schnell und nachhaltig Abhilfe schaffen. Besonders schonend präsentiert sich ein spezielles Salzpeeling, das am besten einmal in der Woche angewendet wird. Für die Herstellung des Peelings mischt man in einer grossen Schüssel 45 g Olivenöl mit 60 g Kristallsalz. Zum Schluss werden noch insgesamt 6g eines ätherischen Öls über die Mischung geträufelt; dieses kann nach Belieben ausgewählt werden; bei Pickeln hat sich besonders Teebaumöl oder Lavendelöl bewährt. Anschliessend reibt man den gesamten Körper mit der Masse ein und wickelt sich dann in ein grosses Tuch; zum Schluss rollt man sich noch in eine warme Wolldecke. Nach einer halben Stunde Einwirkzeit wäscht man das Peeling mit warmem Wasser wieder ab. Jetzt freut sich die Haut über eine pflegende Körperlotion! Durch das Peeling werden die Wirkstoffe des Pflegeproduktes viel besser aufgenommen.

Weiterlesen

Frisch, lecker und gesund – Unterschiede zwischen Saft, Nektar und Fruchtsaftgetränken

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt die Zufuhr von insgesamt fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag; dabei kann eine Portion Obst auch als Saft genossen werden. Allerdings stehen viele Verbraucher im Supermarkt etwas hilflos vor den Regalen: Die grosse Auswahl an unterschiedlichen Säften oder fruchtigen Getränken macht es schwer, das Richtige auszuwählen. Hinzu kommen zahlreiche unterschiedliche Begriffe, mit denen die Getränke deklariert sind. Doch wer weiss, was sich hinter den einzelnen Begriffen verbirgt, kann sich leichter ein Bild über das Produkt machen – und den Fruchtsaft gezielt auswählen. Mehr Süssigkeit als gesundes Getränk – Fruchtsaftgetränk Die Auswahl an Fruchtsaftgetränken wächst stetig an; insbesondere Getränkepäckchen für Schüler enthalten diese Fruchtvariante, die sehr süss schmeckt und in der Regel viel Zucker enthält. Um die Kalorien etwas zu reduzieren, tauschen einige Anbieter einen Teil des Zuckers auch durch kalorienfreie Süssstoffe aus, die jedoch gesundheitlich nicht unbedenklich sind. Insgesamt ist in Fruchtsaftgetränken bis zu 30 % reiner Fruchtsaft enthalten; allerdings wird häufig auch nur der Mindestgehalt von sechs % eingehalten. Solche Getränke sind meist aromatisiertes und gefärbtes Mineralwasser mit viel Zucker – und zählen daher eher zu den Süssigkeiten.

Weiterlesen

Wellness in den Wechseljahren – Harmonie in der Mitte des Lebens

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Immer mehr Frauen nehmen die Wechseljahre bewusst als wichtigen Abschnitt in ihrem Leben wahr: Die Haut beginnt sich stärker zu verändern, Stress wird bewusster wahrgenommen und die Beweglichkeit lässt allmählich nach. Doch mit gezielten Massnahmen können alle Frauen, die sich in den Wechseljahren befinden, etwas für ihren Körper tun und diese Zeit harmonisch und mit mehr Gelassenheit durchleben. Reife Haut benötigt besonders intensive Pflege: Weil der Östrogenspiegel in den Wechseljahren sinkt, wird die Haut insgesamt anspruchsvoller. Damit der Teint weiterhin frisch wirkt, sollten jetzt revitalisierende Cremes zum Einsatz kommen, die Feuchtigkeit spenden und gleichzeitig die Zellen reaktivieren. Spezielle Augensera helfen, Knitterfältchen oder Schwellungen zu beruhigen. Wer zu besonderen Anlässen lästige Fältchen loswerden möchte, greift am besten zu einer Effektcreme, zum Beispiel mit bestimmten Peptiden und Fruchtsäuren; diese glätten Falten innerhalb weniger Minuten und sorgen für ein paar Stunden für eine glattere, ebenmässige Haut. Übrigens: Falten entstehen vor allem durch UV-Licht; deshalb sollte man im Sommer nur mit einem geeigneten Lichtschutzfaktor aus dem Haus gehen.

Weiterlesen

Make-up in drei Minuten – so funktioniert es

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Jede Frau hat es schon einmal erlebt: Ein kurzfristiger Termin steht an, und in letzter Minute muss noch ein passables Make-up her. Kein Problem, wenn man sich auf die wesentlichen Punkte beim Schminken beschränkt. Mit der richtigen Technik ist das Make-up innerhalb kürzester Zeit vollendet – mit etwas Übung dauert es nicht länger als drei Minuten. Als Grundlage für das Make-up trägt man am besten zunächst eine spezielle CC-Cream auf, die sofort den Hautton korrigiert, Hautunreinheiten und Rötungen abdeckt und zusätzliche Feuchtigkeit spendet. Die Creme wird mit einem feuchten Kosmetikschwamm von innen nach aussen sanft verstrichen. Es ist wichtig, zuerst mit der Grundlage zu beginnen, damit diese schon etwas in die Haut einziehen kann, bevor später das Rouge aufgetragen wird.

Weiterlesen

Antriebslosigkeit gezielt bekämpfen – so funktioniert es

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Wer kennt diese Tage nicht, an denen man sich schon morgens müde und antriebslos fühlt? Doch solche Zustände lassen sich ganz leicht ändern. Denn: Ob man mit viel oder wenig Energie in den Tag startet, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab, die entweder den Energiefluss hemmen – oder diesen ankurbeln können. Viele Menschen lassen abends die Rollläden hinunter, bevor sie schlafen gehen. Doch gerade wenn man sich morgens mit dem Aufstehen schwertut, sollten diese Tag und Nacht oben bleiben! Dann wecken die morgendlichen Sonnenstrahlen bereits die Lebensgeister. Das anschliessende Duschen sollte nicht zu heiss und vor allem nicht zu lange ausfallen. Ideal sind hingegen Wechselduschen, bei denen die Wassertemperaturen abwechseln. Mit einer erfrischenden Duschlotion, die beispielsweise Grapefruitextrakt enthält, funktioniert diese Massnahme noch sehr viel besser!

Weiterlesen

Toppings für den Salat – leichte und leckere Variationen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Gerade wenn im Sommer die Temperaturen steigen, essen Gesundheitsbewusste vermehrt Salat. Doch stets nur die gleiche Variation aus klassischen Blattsalaten und Dressing zu servieren, lässt schnell Langeweile aufkommen. Mit den richtigen Toppings für die gesunden Blätter wird aus der leckeren Beilage schnell ein leichtes Hauptgericht. Zu den klassischen Toppings, die fast jeder im Haus stets vorrätig hat, zählen gekochter oder roher Schinken, die dem Gericht eine pikante Note geben. Käsefans greifen am besten zu Feta, weil dieser auch in den fettarmen Sorten immer noch sehr würzig schmeckt und den Salat gezielt abrunden kann. Alternativ lohnt sich auch der Einsatz von Hartkäse, den man über den Salat reibt oder mit dem Dressing mischt; verwendet werden sollten vor allem würzige Sorten, da andernfalls der Geschmack im Salat leicht untergeht. Sehr lecker schmeckt auch die Zugabe von hart gekochtem Ei; am besten schneidet man dieses in Scheiben oder kleine Würfel. Achtung: nicht untermengen, da sich das Eigelb schnell aus dem Eiweiss herauslöst.

Weiterlesen

Gesunde Blüten für jede Gelegenheit – kleine Gesundheitshelfer gezielt einsetzen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Gerade in den Sommermonaten wachsen wieder überall am Wegrand zahlreiche Heilpflanzen, an denen jedoch die meisten Spaziergänger achtlos vorübergehen. Aber: Jede dieser heilenden Pflanzen enthält Wirkstoffe, die bei den unterschiedlichsten Beschwerden eingesetzt werden können. Gezielt verwendet, kann so manches Zipperlein effektiv behandelt werden. Wer unter einer Erkältung oder einem grippalen Infekt leidet, hat häufig mit unterschiedlichen Symptomen zu kämpfen, von Husten über Schnupfen bis hin zu Fieber. Vor allem gegen Letztere helfen Lindenblüten, die an Strassen oder in Parks wachsen. Für eine effektive Teekur wird dreimal täglich eine Tasse frischer Lindenblütentee getrunken, der aus jeweils einem getrockneten Teelöffel der Blüten besteht. Auch Kapuzinerkresse hilft, einen grippalen Infekt effektiv abzuwehren. Die Pflanze, die ursprünglich aus Südamerika stammt, spendet viel Vitamin C und Senfölglykoside, welche einen desinfizierenden Effekt aufweisen. Die frischen Blüten werden bei Bedarf einfach über den Salat gestreut und wirken so wie ein natürliches Antibiotikum.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-20').gslider({groupid:20,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});