10 Tipps für einen frischen Teint

22.05.2020 |  Von  |  Gesichtspflege, Hautpflege, News

Ein frischer und strahlender Teint sorgt für eine positive Ausstrahlung und macht einfach gute Laune. Damit die Haut auch ohne viel Make-up rosig und gesund aussieht, ist eine regelmäßige Pflege wichtig.

Wir haben 10 Tipps für einen frischen Teint für Sie zusammengestellt.

1. Gründliche Reinigung

Morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem Schlafengehen ist eine gründliche Reinigung des Gesichts unerlässlich. Make-up-Rückstände, Hautschüppchen oder ähnliches werden dadurch effektiv entfernt. Benutzen Sie dazu am besten ein Reinigungsgel, das Ihrem Hauttyp entspricht. Ideal geeignet ist eine sanfte Gesichtsbürste, die die Poren reinigt. Wenn Sie konsequent vorgehen, wirkt der Teint strahlend und nicht mehr müde und fahl.


Gesicht morgens und abends gründlich reinigen. (Bild: kei907 – shutterstock)


2. Tagespflege

Die Gesichtshaut ist zart und empfindlich und sollte daher vor Umwelteinflüssen bestmöglich geschützt werden. Mit einer auf Ihren Hauttyp abgestimmten Tagespflege versorgen Sie die Haut mit Feuchtigkeit. Einige Produkte sind leicht getönt, so dass Sie die Creme gleichzeitig als Grundlage für Ihr Make-up nutzen können. Gut geeignet sind Pflegen mit einem UV-Filter, um einer vorzeitigen Hautalterung entgegenzuwirken. Auf Wunsch erhalten Sie Produkte, die leichte Fältchen kaschieren.


Tagescreme schützt vor Umwelteinflüssen. (Bild: fizkes – shutterstock)


3. Peeling

Abgestorben Hautschüppchen lassen sich am besten mit einem Peeling entfernen. Die Gesichtshaut erneuert sich etwa alle 26 bis 28 Tage, wobei jedes Mal kleine Schüppchen zurückbleiben. Mit einem wöchentlichen Peeling beseitigen Sie die abgestorbenen Hautschuppen und sorgen für eine gute Durchblutung der Gesichtshaut. Wer unter sehr fettiger Haut leidet, liegt mit zwei Anwendungen in der Woche richtig. Bei sehr trockener Haut ist weniger mehr, hier reicht das Peeling alle 14 Tage aus. Am besten wenden Sie das Produkt abends an, dann stehen Sie morgens mit einem strahlenden Teint auf.


Regelmässiges Peeling für einen schönen Teint. (Bild: ShotPrime Studio – shutterstock)


4. Nachtpflege

Über Nacht empfiehlt sich eine reichhaltige Pflegecreme, um die Haut optimal mit Nährstoffen zu versorgen. Wenden Sie das Produkt nach einer intensiven Reinigung vor dem Schlafengehen an. Im Handel erhalten Sie verschiedene regenerierende Nachtcremes, die auf Ihren Hauttyp zugeschnitten sind. Man spricht nicht umsonst vom „Schönheitsschlaf“, denn während der Nacht arbeiten die Zellen im Akkord, um etwaige Schäden zu beseitigen. Mit einer guten Creme unterstützen Sie den Prozess effektiv.


Reichhaltige Nachtpflege verwenden. (Bild: Africa Studio – shutterstock)


5. Viel Trinken

Ausreichend Flüssigkeit ist das A und O für unsere Gesundheit. Auch die Haut profitiert, wenn Sie täglich mindestens zwei Liter Wasser zu sich nehmen. Auch ungesüsste Kräutertees oder eine Fruchtschorle sind gute Alternativen zu Wasser. Die Flüssigkeit hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu schwemmen und sorgt dafür, dass die Haut elastischer und gesünder wirkt. Trinken wir zu wenig, ist die Haut weniger widerstandsfähig und es bilden sich kleine Fältchen. Idealerweise nehmen Sie die Flüssigkeitsmenge über den Tag verteilt zu sich.


Viel Flüssigkeit für einen straffen Teint. (Bild: fizkes – shutterstock)


6. Bewegung an frischer Luft

Frische Luft und Sauerstoff machen den Teint rosig und gesund. Vor allem kältere Luft regt die Durchblutung an und sorgt für ein gesundes Aussehen. Bewegen Sie sich möglichst regelmässig an der frischen Luft – egal ob nur ein kurzer Spaziergang während der Mittagspause oder eine längere Fahrradtour. Die Bewegung tut nicht nur der Haut, sondern auch der Seele gut. Wenn Sie sich tagsüber in trockener Raumluft aufhalten, ist regelmässiges Stosslüften zu empfehlen, sonst verliert die Haut zu viel Feuchtigkeit.


Viel frische Luft macht den Teint rosig. (Bild: Dudarev Mikhail – shutterstock)


7. Sonnenschutz

Denken Sie unbedingt an einen ausreichenden Sonnenschutz um frühzeitiger Hautalterung vorzubeugen. Für den Sommer gibt es spezielle getönte Tagescreme mit einem Lichtschutzfaktor. Sie erhalten Sonnenschutz, der genau auf trockene, fettige oder Mischhaut abgestimmt ist. Bei sehr heller Haut ist ein hoher Lichtschutzfaktor zu empfehlen. Durch starkes Schwitzen oder ein Bad verliert die Creme unter Umständen an Wirksamkeit, in diesen Fällen ist nachcremen angesagt!


Die Haut gut vor Sonne schützen. (Bild: verona studio – shutterstock)


8. Gesundes Essen

Eine vitaminreiche und gesunde Kost ist perfekt für einen makellosen Teint. Vor allem Lebensmittel, die Antioxidantien enthalten, sind gut geeignet. Zink, Selen und verschiedene Vitamine neutralisieren die sogenannten „freien Radikalen“, die im Verdacht stehen, an der Entstehung verschiedener Krankheiten beteiligt zu sein. Sehr gut geeignet, sind Lebensmittel, die den Körper mit Vitamin C, Carotin und Vitamin E versorgen. Die Haut wird bei der Bildung von Kollagen unterstützt und präsentiert sich straff und vital.


Gesundes Essen für eine schöne Haut. (Bild: Syda Productions – shutterstock)


9. Verzicht auf Nikotin

Tabak beschleunigt die Hautalterung und sorgt dafür, dass Raucher älter aussehen. Wer raucht, hat eine schlaffe Haut, der Elastizität fehlt, Falten bilden sich. Das Nikotin bremst zudem die Kollagenproduktion, so dass die Haut starker Raucher oftmals sehr fahl aussieht. Auch äusserlich schadet der Rauch, denn feinste Partikel verstopfen die Poren und die Haut wird spröde und rissig. Die Entwöhnung wirkt sich positiv auf das Hautbild aus: Der Teint sieht deutlich frischer aus, wenn der Körper nicht mehr die Giftstoffe aus den Zigaretten verarbeiten muss.



10. Ausreichender Schlaf

Unsere Hautzellen erneuern sich im Schlaf. Haben wir rund acht Stunden geschlafen, wirkt die Haut am nächsten Morgen frisch und ausgeruht. In Kombination mit einer guten Nachtcreme ist ausreichender Schlaf also ein Top-Mittel für einen strahlenden Teint. Leiden wir unter Schlafmangel, schüttet der Körper das Stresshormon Cortisol aus. Die Haut wirkt dadurch fahl und stumpf, auch geschwollene Augen sind keine Seltenheit.


Ausreichender Schlaf fördert das Wohlbefinden. (Bild: Dean Drobot – shutterstock)


 

Titelbild: SvetlanaFedoseyeva – shutterstock

Über Andrea Hauser

Aus meinem langjährigen Hobby, dem Schreiben, ist im Jahr 2010 ein echter Job geworden - seitdem arbeite ich als selbständige Texterin. Davor war ich als gelernte Bankkauffrau im klassischen Kreditgeschäft einer Hypothekenbank tätig. Immobilien und Baufinanzierungen sowie Versicherungen zählen daher zu meinen Steckenpferden. Ich entdecke aber auch gern neue Themen abseits dieser „trockenen Materie“ und arbeite mich gern in neue Gebiete ein.


Ihr Kommentar zu:

10 Tipps für einen frischen Teint

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.