Zweite Ausgabe Zermatt Fashion – legendärer Skiort im Zeichen der Mode

12.11.2016 |  Von  |  Mode

Geschätzte Lesezeit: 6 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Zweite Ausgabe Zermatt Fashion – legendärer Skiort im Zeichen der Mode
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Zermatt steht nun schon zum zweiten Mal ein Wochenende lang ganz im Zeichen der Mode.

Am Donnerstag, 15. Dezember, geht es los bis Sonntag, 18. Dezember: Im legendären Skiort dreht sich dann alles um Fashion. Grosse Brands werden hier ebenso vorgestellt wie auch junge Designer. Auch der Charity-Gedanke bleibt nicht unbeachtet.

Heisse Mode im kalten Schnee. Nach dem Erfolg der letztjährigen Erstausgabe von Zermatt Fashion gibt’s dieses Jahr eine Fortsetzung. Die vier Tage im Zeichen von Mode, Lifestyle, Networking und Party gehören auch dieses Jahr zum Highlight der Wintersaison im beliebten Skiort am Fusse des Matterhorns.

Tu Gutes und sprich darüber

Oder im Fall von Love your Neighbour: Tu Gutes und zieh dich dabei stylish an. Der Donnerstag, 15. Dezember gehört ganz dem jungen, sozialen Schweizer Label. Der Brand von Gründer David Togni sammelt mit Fair-Trade-Produkten Geld für Menschen in Not.

Zwölf Prozent seines Gewinnes gehen in einen Fonds, der arme Menschen unterstützt. Ausserdem werden unterschiedliche Produkte persönlich an bedürftige Menschen verteilt.

Love your Neighbour ist bei Zermatt Fashion mit einer eigenen Modeschau vertreten. Ausserdem stellt Gründer David Togni am Sonntag, 18. Dezember sein Buch vor.

Von Donnerstag bis Sonntag bietet sich Mode-Interessierten die Gelegenheit sich beim Brunch oder an der Bar auszutauschen und zu networken. Im Pop-Up-Store werden Kollektionsteile von Jungdesignern und weiteren interessanten Brands vorgestellt und zum Kauf angeboten.

Grosse Chance für Jungdesigner

Der Freitag, 16. Dezember steht ganz im Zeichen von nationalen und internationalen Jungdesignern. Sie erhalten die Chance, ihre aktuellen Kollektionen zu zeigen und diese gleich im Pop-Up Store zum Verkauf anzubieten.

Ein besonderes Highlight dürfte dabei die Präsentation eines lokalen jungen Labels sein: Nnim mit Sitz in Brig. Ein Walliser Unternehmen, das auch schon mal mit Regional-Ikone Stefanie Heinzmann zusammenspannt.

Für einen Touch Avant-Garde sorgt der Schweizer Männermode-Brand Ghislain Clerc, der sich auf multifunktionale, sportliche Fashion spezialisiert. Nach der Show wird der beliebte Olmo-Kalender für 2017, der in Zermatt geshootet wurde, präsentiert.  Und zu den Klängen von „Zwei mit Stil“ darf bis tief in die Nacht abgetanzt werden.

Grosse Designer und Musik

Am Samstag, 17. Dezember sind dann die bekannten Namen an der Reihe. Ted Baker, Peak Performance, Ogier, Napapijri, Balseca Weber und Fusalp zeigen ihre aktuellen Kollektionen auf dem Matterhorn Plaza vor dem wunderschönen Grand Hotel Zermatterhof.

Musikalisch unterstützt werden sie dabei live vom Schweizer ECS-Finalisten Vincent Gross. Der junge Basler hat sich bereits eine treue Fangemeinde erspielt, und bringt nächstes Jahr sein Debütalbum auf den Markt. Wer auf den Mix von Rock und Klassik steht, darf sich auf keinen Fall die „Mozart Heroes“ entgehen lassen. Und zum Tanzen bis in die Puppen lädt der Zürcher DJ Cruz ins „Vernissage“.

Zum Ausklang am Sonntag, 18. Dezember gibt’s noch einen gemütlichen Farewell-Brunch mit Präsentationen von Uhren, Schmuck und Accessoires. Ob Traditions-Marke oder Newcomer, ob Fashion-Freak oder Party-Tiger – an der zweiten Zermatt Fashion kommt jeder auf seine Kosten. Come up and party in Style!


Die Zermatt Fashion findet im Dezember zum zweiten Mal statt. (Bilder: Marc Kronig)


Programm Zermatt Fashion 2016

Donnerstag, 15.12.2016: Charity Abend

16.00 Uhr Opening Pop Up Store, Networking Bar
16.00 bis 23.00 Uhr Love your Neighbour Store
Ab 20.00 Uhr Charity Abend (Location: Bar-Club Vernissage)
20.00 bis 21.00 Uhr Warm Up
21.00 bis 21.30 Uhr Willkommensrede und Interview mit David Togni, Gründer von Love your Neighbour
21.30 bis 22.00 Uhr Fashion Show Love your Neighbour
Ab 22.00 Uhr Love your Neighbour – be together

Freitag, 16.12.2016: Jungdesigner/Newcomer: Show und Party

10.00 bis 14.00 Uhr: Networking Brunch (Location: Petit Royal)
11.00 bis 19.00 Uhr: Pop Up Store
16.00 bis 23.00 Uhr: Networking Bar
Ab 20.00 Uhr: Jungdesigner Fashion Show (Location: Bar-Club Vernissage)
20.00 bis 21.00 Uhr: Warm Up
21.00 bis 21.45 Uhr: Young Designer Fashion Show
21.45 bis 22.30 Uhr: Release Olmo-Kalender 2017
22.00 bis 03.30 Uhr: Fashion Party mit DJ’s “Zwei mit Stil”

Samstag, 17.12.2016: Grand Brand Fashion Show

10.00 bis 14.00 Uhr: Networking Brunch (Location: Le Petit Royal)
11.00 bis 19.00 Uhr: Pop Up Store
16.00 bis 23.00 Uhr: Networking Bar
Ab 17.00 Uhr: Grand Brand Fashion Show (Location: Grand Hotel Zermatterhof/Matterhorn Plaza
17.00 bis 18.00 Uhr: Warm Up, Grand Brand VIP-Apéro für geladene Gäste
18.00 bis 19.00 Uhr: Grand Brand Fashion Show
23.00 bis 03.30 Uhr: Grand Brand Fashion Party mit DJ Cruz (Location: Bar-Club Vernissage)

 Sonntag, 18.12.2016: Uhren & Schmuck Farewell Brunch

10.00 bis 17.00 Uhr: Pop Up Store
10.30 bis 14.00 Uhr: Farewell Brunch (Location: Cervo Mountain Boutique Resort)
14.00 bis 16.00 Uhr: Buchpräsentation von David Togni mit musikalischer Begleitung von Toby     Ferrari (Location: Restaurant 1818)

 

 

Artikel von: Ferris Bühler Communications GmbH
Artikelbild: © Marc Kronig

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Zweite Ausgabe Zermatt Fashion – legendärer Skiort im Zeichen der Mode

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.